12.
09.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Jagd auf die 3.0

Genau sechs Monate nach dem Saisonabbruch rollt der Ball in der höchsten Liga wieder. Die vier meistgenannten Favoriten treten vor heimischem Publikum an - am Samstagabend wird die Tabelle erstmals nach dem Punkteschnitt geführt.

Jagd auf die 3.0 Zwei Bereicherungen für die Liga: André Andersson und Tim Braillard. (Bild: Dieter Meierhans)

Die Aussage wurde in den sozialen Medien vor Saisonbeginn zum Running Gag: "Lass uns das erste Spiel gewinnen und danach nicht mehr antreten". Die Tabellen in der Unihockey-Meisterschaft werden diese Saison nach Punktequotient (Anzahl Punkte pro Spiel) geführt - nach einem Sieg zum Auftakt auf den 3.0 Punkten ausruhen wird sicher aber sicher niemand. Die vermeintlich einfachsten Aufgaben haben GC im Heimspiel gegen Sarnen und Supercup-Gewinner Floorball Köniz gegen den UHC Thun. Doch die Berner Oberländer haben in der Vergangenheit schon einige Male bewiesen, dass sie gegen Top-Teams besonders hartnäckig Widerstand leisten und haben in der Saisonvorbereitung mit dem Gewinn des Tigers Cups ebenfalls ein Ausrufezeichen gesetzt.

Als Favoriten steigen auch Malans gegen Uster und Wiler gegen WaSa in ihre ersten Saisonspiele. Sie gehören neben GC und Köniz zu den meistgenannten Favoriten auf den Quali-Sieg. Für Wiler ist es die erste Saison nach der Ära Hofbauer - die Qualität im Kader ist immer noch hoch und alles andere als eine Klassierung in der Spitzengruppe wäre eine Überraschung. Bei Malans fehlten im Supercup-Final alle drei Ausländer und der hochtalentierte Joshua Schnell. Unabhängig von der personellen Situation sollte die Hürde Uster zum Auftakt aber zu meistern sein.

Sechse-Punkte-Spiele in Chur und Zug
Die gemäss Tabellenlage der letzten Saison engste Ausgangslage herrscht zwischen Zug United und dem HCR. Die Winterthurer würden gerne von Anfang an ein Polster zum Strich aufbauen, in der 2. Saison unter dem jungen Trainer Philipp Krebs dürfte ein besserer Start in die Meisterschaft drinliegen als noch vor einem Jahr. Doch Zug hat mit dem Trio Hallén, Andersson und Graf drei der auffälligsten Transfers getätigt und sinnt nach der Blamage am Supercup auf Wiedergutmachung. Auch Duell Chur gegen Langnau treffen zwei Teams aufeinander, für die ein guter Start in die Saison wichtig wäre. Sie dürften 22 Runden lang um die Playoff-Qualifikation kämpfen, somit wäre ein Sieg im Direktduell Gold wert.

 

NLA Männer, 1. Runde

Samstag, 12. September
Zug United - HC Rychenberg Winterthur
17:00 Uhr - Kantonsschule Zug

UHC Alligator Malans - UHC Uster
18:00 Uhr - Turnhalle Lust, Maienfeld

Chur Unihockey - Tigers Langnau
19:00 Uhr - Gewerbliche Berufsschule, Chur

Grasshopper Club Zürich - Ad Astra Sarnen
19:00 Uhr - Sporthalle Hardau, Zürich

Floorball Köniz - UHC Thun
19:00 Uhr - Sporthallen Weissenstein, Bern

SV Wiler-Ersigen - Waldkirch-St. Gallen
19:00 Uhr - Grossmatt, Kirchberg

 

Der tschechische Stürmer Jakub Mendrek verlässt das Berner Oberland per sofort. Gemäss einer Mitteilung des UHC Thun wechselt er per sofort in die NLB zu Unihockey... Jakub Mendrek verlässt Thun
Aus den engen Spitzenkämpfen in der 4. Rune der NLA gehen der SV Wiler-Ersigen und der Grasshopper Club Zürich als Sieger hervor. Rychenberg Winterthur und Uster kommen... Wiler und GC gewinnen Spitzenkämpfe
Köniz, Wiler und Malans bleiben dank ihren Siegen vom Samstag als einzige Teams ungeschlagen. Chur muss sich gegen GC erstmals in dieser Saison geschlagen geben, während die... Trio ohne Verlustpunkt - GC und WaSa zittern
Anlässlich der ersten Doppelrunde möchten Malans, Chur, Wiler und Köniz ihre weisse Weste wahren. Gleichzeitig stehen gleich fünf Teams noch ohne Punktgewinn da. Da es zu... Welche Premieren gibt es?

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks