06.
05.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Jonas Wittwer tritt zurück

Jonas Wittwer, Torhüter von Alligator Malans und der Schweizer Nationalmannschaft, hat entschieden, seine Karriere im Alter von 30 Jahren zu beenden.

Jonas Wittwer tritt zurück Jonas Wittwer hütete das Tor von Malans seit 2018. (Bild: Dieter Meierhans)

Das Herz sagt ja, doch der Verstand sagt nein. Mit diesen Worten fasst Jonas Wittwer die bewegende Verkündigung seines Rücktritts auf Instagram ab. Nach einer Saison, die von seiner Verletzung kurz vor der WM 2021 in Helsinki überschattet wurde, hört Wittwer nun definitiv mit dem Unihockey auf.

Sein Debüt in der NLA gab Wittwer in der Saison 2009/10 bei Lok Reinach, später wechselte er für vier Jahre zu GC und wurde dort 2014 Cupsieger - bis zum Schluss der einzige Titelgewinn des Torhüters. 2015 wechselte er nach Schweden zu Karlstad, musste jedoch wegen eines Kreuzbandrisses schon bald in die Schweiz zurückkehren. Von 2016 bis 2018 spielte er in der 1. Liga für Limmattal, ehe er in die NLA zurückkehrte und seither für Alligator Malans das Tor hütete.

In der abgelaufenen Saison konnte er nur sechs Ligaspiele bestreiten, ehe er erneut durch eine Verletzung zurückgeworfen. Saisonende, WM verpasst - ein weiterer Rückschlag. "Doch es endet nicht vollkommen", schreibt er in seinem Rücktrittsschreiben entsprechend. Dennoch blickt er dankbar auf insgesamt 22 Jahre Unihockey zurück. Der Torhüter war auch neben dem Spielfeld sehr engagiert und bezog sich in seinen Statements immer wieder auf die eigene, stark ausgeprägte Gläubigkeit.

Wie die Ostschweizer Tageszeitung "Die Südostschweiz" berichtet muss Alligator Malans in der kommenden Spielzeit auf Joshua Schnell verzichten. Der Stürmer hat sich dazu... Vorzeitiges Saisonende für Schnell
Mit Jonas Lutz und Luca Dall’Oglio treten zwei langjährige Teamstützen vom Leistungssport zurück. Beide beenden ihre Karriere aufgrund von anhaltenden Verletzungen und... Zwei Rücktritte bei Rychenberg
Im Rahmen des 20-Jahr-Jübiläums des Unihockey-Klubs Le Locle trafen GC Zürich und der SVWE anlässlich eines Gala-Matches zwei Monate nach dem Superfinal wieder... Wiler mit "Mini-Mini"-Revanche gegen GC
Die NLA-Teams befinden sich bereits wieder in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison, weshalb bei den meisten Klubs die Kaderplanung bereits abgeschlossen ist. Dennoch... Silly Season 3.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks