24.
05.
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

Neue sportliche Führung beim HCR

Thomas Ziegler, Andreas Fisch sowie Beni Gutknecht verantworten beim HC Rychenberg Winterthur neu die sportliche Leitung der ersten Mannschaft. Das neue Trainerteam der kommenden Spielzeit wird von Samuel Eberle angeführt, unterstützt von Kari Koskelainen sowie Tero Kotilainen.

Neue sportliche Führung beim HCR Samuel Eberle kommt vom Erstligisten UBN. (Bild: Vanessa Schmid)

Nach zwei Jahren in der Sportkommission haben Samuel Nussbächer sowie Michel Schwerzmann ihren Rücktritt aus dem dreier Gremium per abgelaufener Saison verkündet. Lediglich Beni Gutknecht bleibt in der sportlichen Leitung der ersten Mannschaft erhalten und vertritt diese auch weiterhin im Vorstand. Neu stossen Thomas Ziegler sowie Andreas Fisch zur Kommission hinzu.

Für Andreas Fisch ist es eine Art Comeback beim HC Rychenberg Winterthur. Der 45-jährige spielte bereits in der Saison 1999 bis 2003 schon für die Eulachstädter. Als Funktionär kehrt er nun zurück zur alten Wirkungsstätte. Erstmals zum HC Rychenberg Winterthur stösst der ehemalige Spitzenschiedsrichter Thomas Ziegler. Der 45-jährige spielte selbst Unihockey und sammelte im Anschluss an seine Aktivzeit als Schiedsrichter internationale Erfahrungen. Beide waren selbst schon im Trainerwesen aktiv und bringen ebenso wertvolle Führungsqualitäten aus der Privatwirtschaft mit ins neue Amt.

Die neu formierte Sportkommission hat ihre Arbeit am 1. Mai 2024 aufgenommen und zeichnet sich ab sofort für die strategische Leitung der ersten Mannschaft des HC Rychenberg Winterthur verantwortlich.

Samuel Eberle neuer Cheftrainer
In der kommenden Spielzeit wir das UPL-Team neu von Samuel Eberle als Cheftrainer angeführt. Der 35-jährige Winterthurer kommt vom 1. Liga Team von Unihockey Bassersdorf Nürensdorf zum HC Rychenberg Winterthur. Unterstützt wird Eberle von den Assistenztrainern Kari Koskelainen (bisher) sowie Tero Kotilainen (neu).

«Mit Samuel Eberle vertrauen wir auf einen jungen ambitionierten Trainer aus der Region. Bei uns bekommt er die Chance sich in der höchsten Liga des Schweizer Unihockey zu etablieren», so Geschäftsführer Mario Kradolfer zur Verpflichtung von Eberle. «Nach der stetigen und erfolgreichen Entwicklung in den letzten Jahren durch Philipp Krebs, steht nun eine Art Neuausrichtung auf dem Programm. Dabei steht die Integration von eigenen Nachwuchsspielern in den nächsten zwei bis drei Jahren im Fokus der neuen sportlichen Leitung. Samuel Eberle zeichnet sich durch seine kommunikative und bodenständige Persönlichkeit aus. Gemeinsam mit Kari und Tero bilden die drei unser neues Trainerteam für die erste Mannschaft» ergänzt Kradolfer.

Dem Trainerteam erhalten bleibt weiterhin Mirco Castelletti als Torhütertrainer. Marc Peyer verantwortet das Athletiktraining, Kyle Varley die individuelle Unterstützung im mentalen Bereich und Philipp Purkert und Fabian Schaller, die physische und medizinische Betreuung gemeinsam mit dem Team der Medbase Win4.

Der HC Rychenberg freut sich über die Zusammenarbeit mit der neuen sportlichen Leitung sowie dem Trainerteam der ersten Mannschaft und dankt allen für das entgegengebrachte Vertrauen in die Organisation.

 

Am Freitagabend wurden die Schweinwerfer auf die Stars gerichtet: An der zweiten Lidl Prime League Award Night im Trafo Baden sind herausragende Einzelleistungen der Saison... Gerig und Sjögren sind MVP
Cyril Doffey und Noah Ziltener bilden auf die kommende Saison das Assistentenduo für UPL-Coach Ilkka Kittilä. Nicolas Petit stösst zudem als Videoanalyst und Statistiker... Basel komplettiert Staff und erweitert Kader
Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Unihockey-Teams im Sommer mit Eishockey-Teams messen. In den kommenden Tagen und Wochen treffen Floorball Köniz Bern, Zug United im... Vom Eis in die Turnhalle
Das UPL Team von Floorball Thurgau erweitert das Kader durch 5 weitere Junioren. Damit ist die Kaderplanung für die Saison 2024/25 bei den Ostschweizerin abgeschlossen. Thurgau schliesst Kaderplanung ab

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks