11.
01.
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

Nils Conrad bleibt dem HCR treu

Dem HC Rychenberg ist es gelungen, eine seiner vorrangigsten Personalien unter Dach und Fach zu bringen: Der Captain Nils Conrad setzte seine Unterschrift unter einen neuen Zweijahresvertrag.

Nils Conrad bleibt dem HCR treu Der HCR-Captain bleibt an Bord: Nils Conrad verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. (Bild: Damian Keller)

Nils Conrad stiess auf die Saison 2015/16 hin aus der zweithöchsten schwedischen Liga zu Rychenbergs NLA-Mannschaft. Galt der 23-jährige Offensivverteidiger anfangs als ein Talent mit grossem Potential, hat er mit jedem Jahr an Bedeutung für das Team hinzugewonnen. Wie sehr, zeigt sich daran, dass er in seiner nunmehr dritten NLA-Saison längst einer der Leistungsträger und auch schon Captain der Mannschaft ist. Zudem besitzt der U19-Vizeweltmeister von 2013 gute Perspektiven, sich einen Stammplatz im Schweizer Nationalteam zu sichern. Für die kommenden WM-Qualifikationsspiele Ende Januar in Lettland wurde Conrad von Nationaltrainer David Jansson erneut berücksichtigt.

 

Zum Leader gereift

Sportchef Mario Kradolfer, der um Conrad eine verjüngte Mannschaft zusammenzustellen beabsichtigt, zeigt sich von der frühzeitigen Einigung begeistert: «Nils ist mit seinen Leistungen, aber genauso durch seine Einstellung zum Sport und seine Führungsqualitäten für die Mannschaft und auch für den Verein eine wichtige Personalie. Umso mehr freut es uns, dass er sich mit einer Verlängerung um gleich zwei Jahre zu unserer neuen Ausrichtung bekennt und in dieser Verantwortung übernehmen möchte.» Conrad habe nicht zuletzt auch das grosse Potential erkannt, dass der Umzug in die neue Arena WIN4 für den HCR mit sich bringt.

Bevor Conrad 2015 zum HCR stiess, hatte er schon einmal die Winterthurer Farben getragen. Aus der Nachwuchsabteilung von Floorball Thurgau kommend, spielte er in der Saison 2012/13 für Rychenbergs U21-Mannschaft und buchte als offensiv ausgerichteter Verteidiger in 18 Partien 14 Skorerpunkte.

 

Das wichtige Lehrjahr in Schweden

Nach einem Jahr wechselte Conrad zurück zu Thurgau, diesmal freilich in dessen NLB-Team, und ein weiteres Jahr später zog es ihn zum IBF Örebro in Schwedens zweithöchste Liga: «Es war ein jahrelang gehegter Traum, nach abgeschlossener Matura ein Auslandsjahr in Schweden zu absolvieren.» Und er wusste seine Trainer zu überzeugen. Von den 22 Begegnungen der Qualifikationsrunde bestritt er mit einer Ausnahme alle. Inzwischen ist Conrad eine feste Grösse beim HCR und hat sich als verlässlichen Defensivspieler zu einer Teamstütze gemausert.

 

Zum Auftakt der Doppelrunde holten sich Chur und Köniz die ersten drei Punkte der Saison. Beide setzten sich gegen die Jets bzw. WaSa knapp mit 6:5 durch. Erste Siege für Chur und Köniz
Bereits am Freitag beginnt die erste Doppelrunde der noch jungen NLA-Saison mit je einem Spiel der 3. und der 4. Runde. Am Samstag und Sonntag werden dann die restlichen je... NLA Männer: Vorschau 3./4. Runde
Der UHC Uster hat sich beim letzten Heimspiel von Thomas Aellig und Manuel Hummer verabschiedet. Beide prägten in den letzten Jahren das Spiel der Zürcher Oberländer.... Verabschiedung mit Legendenstatus
Beim Spiel am Samstag gegen den SV Wiler-Ersigen kehren gleich vier ehemalige WaSaner in ihre alte Heimat zurück. Im Interview geben Claudio und Nico Mutter, Andrin... Quartett zurück in der Heimat

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen31:109
2.UHC Alligator Malans22:108
3.UHC Uster16:137
4.Floorball Köniz18:216
5.Waldkirch-St. Gallen23:306
6.Grasshopper Club Zürich12:115
7.HC Rychenberg Winterthur13:184
8.Tigers Langnau14:163
9.Zug United18:213
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun13:172
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf15:36
2.piranha chur13:36
3.Kloten-Dietlikon Jets9:46
4.Unihockey Berner Oberland10:73
5.Zug United5:93
6.Aergera Giffers5:122
7.UH Red Lions Frauenfeld4:61
8.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
9.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
10.UHC Laupen ZH4:130
1.Ad Astra Sarnen17:98
2.Unihockey Basel Regio17:97
3.I. M. Davos-Klosters25:197
4.Floorball Thurgau24:207
5.Unihockey Langenthal Aarwangen19:156
6.Regazzi Verbano UH Gordola18:176
7.UHC Sarganserland13:153
8.Ticino Unihockey17:203
9.Pfannenstiel Egg15:183
10.RD March-Höfe Altendorf14:222
11.Floorball Fribourg14:211
12.UHC Grünenmatt11:191
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks