10.
02.
NLA Männer | Autor: unihockey.ch

NLA Männer: 20. Runde

Der HCR setzt im Strichkampf ein Ausrufezeichen und bezwingt Köniz zu Null. Weil auch WaSa mit einem Sieg über Qualifikationssieger GC überrascht und die Tigers Langnau den Sieg gegen Chur noch aus der Hand geben, verkommt der Strichkampf in den letzten beiden Runden zu einem Krimi.

NLA Männer: 20. Runde Konsternation bei den Tigers: der Strich rückt den Emmentalern immer näher. (Bild: Michael Peter)

Der HC Rychenberg Winterthur stand vor dem Heimspiel gegen Köniz mächtig unter Druck - nach zuletzt drei Niederlagen drohte der 8. Platz immer mehr zu entrücken. Doch bereits nach 124 Sekunden gelang das 1:0 durch Hauser. Es sollte lange Zeit das einzige Tor der Partie bleiben, in der 36. Minute erhöhte Schwerzmann schliesslich auf 2:0. Abgesichert durch einen starken Goalie Ruven Gruber hielt die HCR-Defensive auch im dritten Drittel dicht. Conrad und Borth erhöhten gar noch auf 4:0 und lösten bei der Mehrheit der 877 Zuschauer grossen Jubel aus.

Von der Könizer Niederlage konnten gleich zwei Teams profitieren: Wiler-Ersigen sorgte in Uster bereits in der Startphase für klare Verhältnisse (3:0 nach 7 Minuten) und kam zu einem souveränen 9:3-Sieg. Affolter, Claudio Mutter und Känzig erzielten je zwei Tore. Damit zieht Wiler an Köniz vorbei auf den zweiten Tabellenrang. GC gewann das erste von zwei Spielen gegen WaSa an diesem Wochenende und ist damit definitiv Qualisieger. Im torreichen Startdrittel gingen die Gäste aus St. Gallen zwei Mal in Führung, doch die Hoppers drehten das Skore bis zur ersten Pause zum 4:2. WaSa wiederum, das im Fernduell mit dem HCR dringend auf Punkte angewiesen ist, steckte nicht auf und kämpfte sich mehrmals bis auf ein Tor zurück. Das Spiel wurde erst zwischen der 53. und der 54. Minute entschieden, als GC vom 6:4 zum 9:4-Schlussresultat davonzog. 24 Stunden später konnten sich die Ostschweizer revanchieren und ergatterten sich äusserst wichtige Punkte. 2:1 lautete das Resultat beim Mini-Sieg im Tal der Demut, Michael Schiess und Chris Eschbach erzielten für das Team von Fabian Arvidsson die Tore. Mit dem "Dreier" bleiben die St. Galler im Playoff-Rennen, haben nun gleich viele Punkte wie die Tigers und der HCR.

Hinter dem Spitzentrio deutet alles darauf hin, dass Alligator Malans die Qualifikation auf dem vierten Platz abschliessen wird. Gegen die Jets kamen die Bündner aber während 40 Minuten trotz früher Führung nicht richtig auf Touren. Zolliker und Dürst brachten die Gäste aus Kloten mit 2:1 respektive 3:2 in Führung. Holenstein und Camenisch erzielten im Mitteldrittel zwar die Tore zur Malanser Führung, doch David Rhyner glich kurz vor der zweiten Pause wieder aus. Es brauchte schon einen Zwischensprint mit insgesamt drei Toren der Malanser Leistungsträger Hartmann und Buchli zwischen der 41. und 46. Minute, um die Vorentscheidung herbeizuführen. Am Ende siegten die Herrschäftler mit 8:5.

Ein zähes Ringen war auch die Partie Thun gegen Zug. Bis in die 34. Minute wollte beiden Teams kein Tor gelingen, ehe Playout-Teilnehmer Thun mit 1:0 in Führung ging. Kostov-Bredberg und Rokka sorgten mit einem Doppelschlag kurz vor der zweiten Pause jedoch für die 2:1-Führung der Zentralschweizer. Mit weiteren zwei Toren innert kurzer Zeit - Fiechter und Dahlqvist erhöhten in der 43. Minute innerhalb von 14 Sekunden auf 4:1 für Zug - schienen die Gäste auf einen sicheren Sieg zuzusteuern. Die Berner Oberländer kämpften sich aber noch einmal zurück und verkürzten bis zur 52. Minute auf 3:4, ehe Dahlqvist mit dem 3:5 für Zug den Schlusspunkt setzte.

Eine Niederlage mit vielleicht gravierenden Folgen erlitten die Unihockey Tigers gegen Chur Unihockey. Eigentlich deutete lange Zeit nichts auf einen Sieg der Gäste, die Emmentaler führten mit 3:0 (22.), 5:2 (49.) und 6:4 (54.). Doch nach Marcel Stuckis Anschlusstreffer (54.) begannen die Nerven auf Seiten der Tigers zu flattern. Zellweger, Blomberg und Beeler besiegelten schlussendlich die nicht mehr für möglich gehaltene Niederlage für das Team von Michal Rybka. Damit müssen die Tigers in den letzten beiden Runden um die Playoff-Teilnahme bangen.


UHC Uster - SV Wiler-Ersigen 3:9 (0:4, 2:2, 1:3)
Buchholz, Uster. 228 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 2. P. Affolter (D. Känzig) 0:1. 4. C. Mutter (T. Väänänen) 0:2. 7. D. Känzig (N. Bischofberger) 0:3. 19. P. Affolter (D. Känzig) 0:4. 21. J. Krähenbühl (D. Wittwer) 0:5. 23. R. Schubiger (S. Kellermüller) 1:5. 32. C. Mutter (P. Affolter) 1:6. 40. T. Stäubli (N. Juhola) 2:6. 43. K. Savinainen (N. Juhola) 3:6. 55. L. Moser (L) (A. Hollenstein) 3:7. 56. D. Känzig (P. Affolter) 3:8. 59. J. Krähenbühl (D. Sesulka) 3:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

UHC Alligator Malans - Kloten-Dietlikon Jets 8:5 (2:3, 2:1, 4:1)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 310 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 2. O. Eriksson-Elfsberg (M. Karlander) 1:0. 7. D. Rhyner (M. Kulmala) 1:1. 12. F. Zolliker 1:2. 13. K. Berry (N. Vetsch) 2:2. 19. D. Dürst (F. Zolliker) 2:3. 25. M. Holenstein (C. Gartmann) 3:3. 31. C. Camenisch (D. Hartmann) 4:3. 40. D. Rhyner (J. Jokinen) 4:4. 41. D. Hartmann (M. Karlander) 5:4. 44. R. Buchli 6:4. 46. D. Hartmann (K. Berry) 7:4. 54. J. Friolet (K. Berry) 8:4. 56. J. Jokinen (Y. Kindler) 8:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.

UHC Thun - Zug United 3:5 (0:0, 1:2, 2:3)
MUR, Thun. 263 Zuschauer. SR Preisig/Schädler.
Tore: 34. N. Ammann (L. Sigrist) 1:0. 38. C. Kostov-Bredberg (T. Mock) 1:1. 39. P. Rokka (A. Dahlqvist) 1:2. 43. S. Fiechter (S. Poletti) 1:3. 43. A. Dahlqvist (P. Rokka) 1:4. 51. T. Kropf 2:4. 52. E. Garbely 3:4. 53. A. Dahlqvist (P. Rokka) 3:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

HC Rychenberg Winterthur - Floorball Köniz 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)
AXA Arena, Winterthur. 877 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 3. M. Hauser (L. Grunder) 1:0. 36. M. Schwerzmann (P. Kern) 2:0. 51. N. Conrad (M. Wöcke) 3:0. 60. B. Borth (N. Conrad) 4:0.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Grasshopper Club Zürich - Waldkirch-St. Gallen 9:4 (4:2, 2:2, 3:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 165 Zuschauer. SR Geissbühler/Schmocker.
Tore: 5. R. Mittelholzer (M. Schiess) 0:1. 6. E. Julkunen (J. Rüegger) 1:1. 11. T. von Pritzbuer (R. Mittelholzer) 1:2. 16. E. Julkunen (J. Rüegger) 2:2. 16. R. Vizzini (C. Zolliker) 3:2. 17. C. Meier (C. Laely) 4:2. 27. M. Rüegg (Eigentor) 4:3. 30. F. Göldi (E. Julkunen) 5:3. 34. R. Chiplunkar (C. Eschbach) 5:4. 38. J. Rüegger (K. Bier) 6:4. 53. C. Laely (C. Meier) 7:4. 54. E. Julkunen (F. Göldi) 8:4. 54. F. Wenk (C. Laely) 9:4.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

Tigers Langnau - Chur Unihockey 6:8 (2:0, 1:2, 3:6)
Espace-Arena, Biglen. 268 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 13. S. Siegenthaler (S. Flühmann) 1:0. 19. M. Kisugite (M. Strohl) 2:0. 22. M. Kisugite (I. Brechbühl) 3:0. 30. J. Hirschi (A. Bürer) 3:1. 40. P. Riedi (J. Binggeli) 3:2. 43. R. Mayer (D. Langenegger) 4:2. 49. S. Flühmann (A. Jakob) 5:2. 50. S. Cavelti (P. Riedi) 5:3. 52. S. Cavelti (Le. Schlegel) 5:4. 54. M. Strohl (K. Kropf) 6:4. 54. M. Stucki 6:5. 56. A. Zellweger (F. Beeler) 6:6. 58. D. Blomberg (A. Bürer) 6:7. 59. F. Beeler 6:8.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Waldkirch-St. Gallen - Grasshopper Club Zürich 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 320 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 14. M. Schiess (J. Eschbach) 1:0. 18. F. Wenk (C. Laely) 1:1. 28. C. Eschbach (N. Jordan) 2:1.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

Nach zwei Niederlagen in den letzten zwei Spielen konnten die Grasshoppers das Ruder im 7. und entscheidenden Halbfinal-Spiel wieder herumreissen und zieht in den Superfinal... GC steht im Superfinal
GC-Coach Luan Misini musste am Samstag in Maienfeld anerkennen, dass Alligator Malans den Sieg mehr wollte. Heute kommt es in der Saalsporthalle zum siebten und entscheidenden... Luan Misini: „Die Energiereserven werden entscheiden“
Die vier Superfinalisten sind bekannt. Hier finden Sie noch einmal die Übersicht über die Playoffs und Playouts der Männer und Frauen. Playoff-Übersicht NLA
Am Ostermontag kommt es in der Saalsporthalle zum siebten und entscheidenden Duell zwischen GC und Alligator Malans. Markus Holenstein trug mit seinem Treffer zum 4:2 in der... Markus Holenstein: "Das gibt Schwung"

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks