18.
11.
NLA Männer | Autor: HC Rychenberg Winterthur

Sammelfieber beim HCR

Zum Saisonstart lancierte der HC Rychenberg sein eigenes Stickeralbum. Damit sorgte der HCR für Aufmerksamkeit und löste unter seinen über 400 Mitgliedern ein regelrechtes Sammelfieber aus.

Sammelfieber beim HCR Das HCR-Stickeralbum stiess bei seinen Mitgliedern auf viel Anklang. (Bild: HCR)

Einmal ein Stickerstar sein. Gesammelt, getauscht und schließlich eingeklebt werden. Was sonst nur den Großen des Fußballs, wie Neymar, Messi oder Ronaldo vorbehalten ist, das dürfen seit zwei Monaten auch die Unihockeyspieler des HC Rychenberg erleben.

Die Idee zum vereinseigenen Stickeralbum schlummerte schon länger in einer HCR-Schublade. „Bei einer Vereinsgrösse gegen 400 Mitgliedern, mit Abteilungen von Leistung- bis Breitensport ist die Pflege des Vereinslebens und einem gemeinsamen WIR-Gefühl eine Herausforderung" so Sam Wille, Sponsoring-Verantwortlicher beim HC Rychenberg. Der traditionelle Vereinstag beispielsweise gehört, in normalen Zeiten, zum festen Bestandteil der Jahresplanung. Da treffen sich Klein und Gross gemeinsam und das Miteinander wird gestärkt. Da dieser Anlass der Pandemie zum Opfer fiel, rückte die Idee mit einem HCR-Stickeralbum wieder in den Vordergrund. Als ein Instrument der Mitgliederbindung soll das Album auch zur Stärkung der Identifikation mit dem Verein dienen. Damit Geld zu verdienen, sei dabei nicht der ausschlaggebende Grund.

Wenn schon Fieber, dann Sammelfieber!
Lanciert wurde das HCR-Stickeralbum im Rahmen des ersten NLA-Heimspiels am 19. September. Seither ist das Sammelfieber beim HC Rychenberg ausgebrochen. Ob kleiner Hockeyschüler, stolzes Mami oder gestandener NLA-Spieler - eifrig wird gesammelt, getauscht und nach dem eigenen Sticker gesucht. Besonders angetan äussert sich auch Sam Wille, welcher das Projekt umgesetzt hat: „Wir sind von den positiven Rückmeldungen und dem Verkaufsstart begeistert. Schon nach den ersten Tagen mussten wir die Auflage erhöhen".

Um das Album zu vervollständigen, müssen insgesamt 477 Bilder aller Vereinsmitglieder von der Hockeyschule bis zu den Unihockey-Oldies eingeklebt werden. Erhältlich ist das HCR-Album sowie die Sticker bei den NLA-Heimspielen und an den Verkaufsstellen im Ochsner Sport und dem Spielwarengeschäft Jugglux in Winterthur.

Ende Oktober gab es ausserdem eine Tauschbörse im Ochsner Sport. Unter Einhaltung von Schutzmassnahmen konnte mit anderen Sammler sowie NLA-Spielern Sticker getauscht werden. Die Sammler, bei denen sich trotz Feilschen und Verhandeln noch einige Lücken im Stickeralbum auftaten, können die fehlenden Bildli, ohne Aufpreis, Anfang November nachbestellen.

 

Lukas Meister ist zurück beim SVWE. Der langjährige SVWE-Spieler und fünffache Schweizer Meister arbeitet seit rund zwei Monaten neu im Vorstand des Rekordmeisters mit und... Meister im Wiler-Vorstand
Der Hünenberger Heinz Widmer ist seit 30 Jahren in der immer beliebter gewordenen Sportart tätig. Seit dem vergangenen Mai profitiert der NLA-Klub Zug United von seiner... Seine Familie ist das Unihockey
Ein weiterer NLA-Spieler nutzt die Gelegenheit, sich während dem bis midestens Anfang Januar andauernden Meisterschaftsunterbruchs einem ausländischen Verein anzuschliessen.... Pascal Meier zu den Växjö Vipers
Gute Nachrichten in herausfordernden Zeiten für den UHC Waldkirch-St.Gallen: Die beiden U23-Nationalspieler Yannick Angehrn und Rahul Chiplunkar haben ihre Verträge... WaSa verlängert mit U23-Nationalspielern

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks