21.
09.
NLA Männer | Autor: unihockey.ch

Team der Runde 2

Zweites Spiel, zweiter Sieg - das belohnen wir mit erneut zwei Sarnern im Team der Runde. Der St. Galler Michael Schiess hätte sich die Nomination schon alleine mit seinem irren Solo vor dem 5:3 gegen Chur verdient. Wer hat es sonst noch ins Team der 2. Runde geschafft?

Team der Runde 2 Michael Schiess (r.) hatte am Wochenende allen Grund zur Freude. (Bild: WaSa)

Die Goalieposition war vor der Saison bei den Tigers als Schwachstelle bezeichnet worden - aber am letzten Wochenende hielt Roman Beck seine Mannen gegen Wiler-Ersigen lange im Spiel. Tobias Heller steuerte zwei Skorerpunkte zum Sieg der Grasshoppers beim Meister bei, Tim Braillard skorte in Winterthur vierfach und erzielte das entscheidende Tor in der Verlängerung. Willkommen zum Team der Runde 2.

Team der Runde 2

Michael Schiess (1)
(WaSa)

 

Luca Rizzi (1)
(Ad Astra Sarnen)

 

Tim Braillard (1)
(Alligator Malans)

 

Tobias Heller (1)
(GC Unihockey)

 

Mathias Hagert (1)
(Ad Astra Sarnen)

 

Roman Beck (1)
(Tigers Langnau)

Der Grasshopper Club Zürich gewinnt auch das Spitzenspiel gegen Alligator Malans und zementiert seine Leaderposition. Als erster Verfolger hat sich Floorball Köniz auf dem... GC weiter unbezwungen
Nach der Nati-Pause steht in der 7. Runde der NLA Männer das Spitzenspiel zwischen Alligator Malans und GC im Fokus. Die Bündner könnten mit einem Sieg dafür sorgen, dass... Gejagte Hoppers
In trefferreichen Runden fällt es manchmal nicht leicht, einen Torhüter fürs Team der Runde zu nominieren. Am letzten Wochenende zeigten sich gleich mehrere Schlussleute in... Team der Runde 6
In der 6. Runde der NLA Männer büsst der HCR den zweiten Platz ein und muss gleich vier Teams an sich vorbeiziehen lassen. GC und Wiler gewinnen deutlich, die anderen... Zusammenschluss hinter souveränem GC

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+3220.000
2.Floorball Köniz+1315.000
3.SV Wiler-Ersigen+1315.000
4.HC Rychenberg Winterthur-213.000
5.UHC Alligator Malans+1112.000
6.Zug United+312.000
7.Chur Unihockey+411.000
8.UHC Uster-39.000
9.Tigers Langnau-67.000
10.Waldkirch-St. Gallen-76.000
11.Ad Astra Sarnen-176.000
12.UHC Thun-410.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+2215.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+1915.000
3.Wizards Bern Burgdorf+189.000
4.piranha chur+149.000
5.R.A. Rychenberg Winterthur+39.000
6.Unihockey Berner Oberland+06.000
7.Zug United-56.000
8.FB Riders DBR-146.000
9.UHC Laupen ZH-200.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-370.000
1.Unihockey Basel Regio+1720.000
2.Floorball Thurgau+3119.000
3.UHC Grünenmatt+1819.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+817.000
5.Ticino Unihockey+515.000
6.UHT Eggiwil+113.000
7.UHC Sarganserland-1112.000
8.I. M. Davos-Klosters-119.000
9.Kloten-Dietlikon Jets-58.000
10.RD March-Höfe Altendorf-156.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-215.000
12.Floorball Fribourg-171.000
1.Waldkirch-St. Gallen+3318.000
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+1113.000
3.UH Appenzell+813.000
4.Aergera Giffers+611.000
5.UH Lejon Zäziwil+710.000
6.Nesslau Sharks-49.000
7.Unihockey Basel Regio-77.000
8.Floorball Uri-96.000
9.UC Yverdon-213.000
10.Visper Lions-240.000

Quicklinks