13.
03.
NLA Männer | Autor: UHC Thun

Thun und Lindström gehen getrennte Wege

Der Cheftrainer des UHC Thun wird nächste Saison nicht mehr hinter der Bande des NLA-Teams stehen. Der Verein konnte mit dem Trainer keine gemeinsame Lösung für eine weitere Saison finden.

Thun und Lindström gehen getrennte Wege Andreas Lindström wird Thun verlassen. (Bild: Fabian Trees)

Andreas Lindström kam zu Beginn der Saison zum UHC Thun. Davor hatte er vier Saisons lange Gävle GIK in Schweden betreut und von der ersten Division in die SSL geführt.

In der vergangenen Saison hat Lindström den UHC Thun weiterentwickelt mit dem Ziel sich in der NLA zu etablieren. Lindström brachte die vermisste Intensität zurück ins Thuner Spiel, ordnete die Defensive und scheute sich nicht junge Spieler einzusetzen. Leider gelang es ihm nicht, die gute erste Saison nach dem Aufstieg zu bestätigen.

Der UHC Thun und Lindström haben in den letzten Monaten über eine Verlängerung verhandelt. "Wir haben keine Lösung gefunden, die sowohl unserer als auch Andreas Situation genügend Rechnung trägt. Entsprechend haben wir uns geeinigt nach der Saison getrennte Wege zu gehen", heisst es in einer Pressemitteilung der Berner Oberländer.

Vorbehaltlich, dass die Mitglieder der Vereine UHC Alligator Malans und UHC Wildcats Schiers, den Anträgen beider Vereinsvorstände anlässlich ihrer ausserordentlichen... Wildcats Schiers werden bei Alligator Malans eingegliedert
Wiler-Ersigen baut seinen Vorsprung aus und liegt nun drei Punkte vor Köniz, welches wiederum die Tigers Langnau im Nacken hat. Im Strichkampf holen Chur und die Jets... NLA Männer, 11. Runde
Nivin Anthony hat sich entschieden, seine Tätigkeit als Assistenztrainer der NLA-Herren des UHC Waldkirch-St.Gallen zu beenden. Änderungen im WaSa-Staff
Mit den Spielen vom Freitag und Samstag geht die erste Hälfte der NLA-Qualifikation zu Ende. Kommt es an der Tabellenspitze und um den Strich herum zu einer Zäsur oder zum... NLA Männer, Vorschau 11. Runde

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen86:4729
2.Floorball Köniz89:5726
3.Tigers Langnau79:6024
4.UHC Alligator Malans75:6321
5.Grasshopper Club Zürich93:6518
6.Zug United70:7714
7.HC Rychenberg Winterthur66:8114
8.Waldkirch-St. Gallen66:8614
9.Chur Unihockey54:7813
10.Kloten-Bülach Jets62:7710
11.UHC Uster59:749
12.UHC Thun51:856
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio79:4729
2.Ad Astra Sarnen77:5622
3.Unihockey Langenthal Aarwangen59:4522
4.Floorball Thurgau70:5221
5.Floorball Fribourg57:4520
6.UHC Sarganserland61:6514
7.UHC Grünenmatt48:5811
8.Ticino Unihockey57:7211
9.RD March-Höfe Altendorf50:6710
10.I. M. Davos-Klosters54:698
11.Regazzi Verbano UH Gordola44:628
12.Pfannenstiel Egg36:544
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf59:2131
2.UHC Laupen ZH67:2923
3.FB Riders DBR45:3520
4.Unihockey Basel Regio49:4720
5.Mendrisiotto Ligornetto42:5418
6.UH Lejon Zäziwil45:5413
7.Floorball Uri34:606
8.UHC Trimbach32:731

Quicklinks