26.
03.
2003
NLA Männer | Autor: Keller Damian

Vorschau Auf-/Abstiegsplayoff Herren

Mit Basel Magic gegen Waldkirch-St.Gallen und Kloten-Bülach Jets gegen Uster kommt es zu zwei äusserst reizvollen Duellen. Steigt Basel „endlich“ ab? Welcher Zürcher Verein spielt nächstes Jahr in der NLA?

Basel Magic hat für viel Gesprächsstoff gesorgt - nicht erst, aber besonders in dieser Saison. Vor allem abseits der Spielfelder. Mit dem Einsatz von zwei Ausländern im Spiel gegen GC und dem angekündigten Rechtsverfahren gegen den Verband haben die Verantwortlichen vom Rhein polarisiert. Sportlich dagegen war der Auftritt alles andere als magisch. Abgesehen von ein paar überraschenden Punktgewinnen sorgten die Basler vor allem bei unmotivierten Auftritten und Kanterniederlagen für Aufsehen. Es stellt sich zu Recht die Frage, ob man nun "den Schalter umkippen kann". Denn es geht gegen WaSa um die Wurst.

Olma-Bratwürste werden die Ostschweizer wohl viele verkaufen bei ihrer Heimpartie. Die Kreuzbleichehalle hat im Cupspiel gegen Rot-Weiss 1500 Zuschauer aufgenommen. Auch wenn es gegen Basel Magic vielleicht nicht ganz so viele sein werden - die Euphorie in der Ostschweiz ist da. Auf sportlichem Weg haben die St.Galler die NLB gemeistert, haben souverän den Titel geholt. Doch wie gross ist der Unterschied zur NLA? Wird sich WaSa tatsächlich durchsetzen können? Man ist versucht zu sagen - wenn es ein solcher NLB-Meister gegen ein solches NLA-Schlusslicht nicht schafft, wer dann?

Die Kloten-Bülach Jets waren die klaren Transfer-Verlierer des letzten Sommer. Fast scharenweise wechselten die Titulare zu den neu formierten Grasshoppers. So gesehen war es eine Überraschung, dass die Flieger - zudem noch von Verletzungen geplagt - fast bis zum Schluss sogar noch um den Einzug in die Finalrunde kämpfen konnten. Figi Coray grämte sich wohl aber häufig ob der taktischen Mängel in seinem Team - denn so sehr die Jets vorne für Spektakel sorgen können (mit Neumann, Pat Böllenrücher und Bolliger), so löchrig war doch meistens die Abwehr.

Das ausnützen möchte ausgerechnet die torgefährlichste Mannschaft der ganzen Nationalliga. Furchterregende 148 Tore schoss der UHC Uster in seiner ersten NLB-Saison... Das Team von Dani Brunner und Nathanel Salzgeber war die ganz grosse Überraschung der Saison, man liess Teams mit grossen Aufstiegsambitionen, wie Lok Reinach oder die Bern Capitals, hinter sich. Die Jets werden sich vorsehen müssen. Wenn sie den Gegner auf die leichte Schulter nehmen sollten, könnte dies böse für sie enden. Man erinnere sich diesbezüglich auch an die Husarenstücke der Ustemer in vergangenen Jahren, als man noch als 1.Ligist im Cup Teams wie Alligator Malans und Rot-Weiss Chur zu schlagen vermochte.

Im Staff der ersten Mannschaft von Floorball Köniz Bern werden die Rollen zum Teil neu verteilt. Mit Jami Herrala stösst ein zusätzlicher Assistenztrainer dazu. Marcel Mader wird Köniz-Headcoach
Die Unihockey Tigers nehmen den 31-jährigen Schweden Daniel Hernandez unter Vertrag. Der Stürmer wird zusammen mit Gustav Svensson das Ausländerduo der Tigers bilden. Neuer Schwede für die Tigers
Während sich im fünften Spiel zwischen Wiler-Ersigen und Floorball Thurgau zum fünften Mal das Heimteam durchsetzt, gibt es zwischen Zug und GC schon wieder einen... Wiler führt wieder, GC verkürzt
Nach dem Ligaerhalt kann UBR einen ersten wichtigen Transfer für die kommende Saison kommunizieren. Der 21-jährige Baselbieter Mike Gerber kehrt nach zwei Jahren bei... Mike Gerber zurück zu Basel Regio

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks