31.
03.
2023
NLA Männer | Autor: Waldkirch St. Gallen

Weitere Kadernews von WaSa

Der Kader des UHC Waldkirch-St.Gallen für die Saison 2023/2024 nimmt weiter Formen an: Die Stürmer David Gross, Mauro Stingelin und Mike Zahner haben ihre Verträge ebenso verlängert wie die Verteidiger Markus und Mias Wellauer sowie Michael Schwizer. Aus dem eigenen Nachwuchs rückt Ramon Zeller in die erste Mannschaft nach. Von Zug United kommt Silvan Maurer.

Weitere Kadernews von WaSa Mauro Stingelin wird seine 3. Saison bei WaSa bestreiten. (Bild: Wilfried Hinz)

Mit David Gross und Mike Zahner werden zwei Eigengewächse weiterhin in Grün-Weiss auflaufen: Beide haben als 6-jährige Buben beim UHC WaSa mit dem Unihockeyspielen begonnen. Der 26-jährige David Gross wird demnach seine siebte NLA-Saison in Angriff nehmen, der drei Jahre jüngere Mike Zahner seine vierte. Mauro Stingelin - wie Mike Zahner Jahrgang 2000 - entstammt dem Nachwuchs von Chur Unihockey, skort aber seit 2021 für den UHC Waldkirch-St.Gallen.

Michael Schwizer stiess 2019 von United Toggenburg zu WaSa, vor einem Jahr hat er den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Er möchte sich ein weiteres Jahr auf höchstem Niveau beweisen. Aus dem eigenen Nachwuchs stammen die Gebrüder Markus und Mias Wellauer. Während Markus vor kurzem seine dritte NLA-Saison beendet hat, ist Mias aktuell noch mit dem U21-Team bei den Aufstiegsspielen im Einsatz.

Dies gilt auch für Ramon Zeller: Der 21-jährige weiss, wo das Tor steht: Hinter dem finnischen Verstärkungsspieler Valtteri Heinonen belegt er in der teaminternen Skorerwertung der U21 mit 33 Punkten aus 17 Spielen den zweiten Rang. «Der eigene Nachwuchs ist ein wichtiger Pfeiler in unserer Strategie. Umso mehr freut es mich, dass unsere eigenen Spieler dem Verein die Treue halten. Sie bilden den sehr wichtigen Kern des Teams», betont Vereinspräsident Thomas Eberle.

Von Zug zu WaSa
Von Zug United stösst Silvan Maurer zum UHC Waldkirch-St.Gallen. Der 24-Jährige lernte den Unihockeysport bei Bülach Floorball kennen, wechselte im U16-Alter zu GC Unihockey, wo er 2019 den Sprung ins NLA-Team schaffte. Anschliessend wechselte er zu Zug United. Der Stürmer verfügt über Qualitäten, die er bei Zug zuletzt selten zeigen konnte.

Vereinspräsident Thomas Eberle sagt dazu: «Maurer ist sehr ambitioniert und hat eine Reife, die ihn auf dem Feld und in der Kabine für WaSa wichtig macht.» Silvan Maurer sagt zu WaSa: «Nicht nur hat sich das Team über die vergangenen Jahre spielerisch weiterentwickelt, auch der Auftritt ist sehr professionell und die Energie des Teams ist zu spüren. Da ich selbst ein Einergiespieler bin, fühlt sich der Wechsel für mich gut an. Ich freue mich auf das neue Team und die ganze WaSa-Family!»

Mit den Vertragsverlängerungen und dem Zuzug von Maurer ist der Kader für die Saison 2023/2024 zu einem grossen Teil beisammen. «Wir könnten morgen beginnen», sagt Thomas Eberle schmunzelnd. «Gleichwohl stehen noch letzte Kaderentscheidungen an und wir lassen uns auch noch Transferoptionen offen.»

 

 

Die 40. Hauptversammlung (HV) des SV Wiler-Ersigen stand unter dem Motto „Back to the roots" und gleichzeitig Aufbruch in neue Dimensionen: So wurde einerseits bei der... SVWE durchbricht vor Jubiläum eine Schallmauer
Der UHC Uster hat sein Nachwuchstalent Joris Hänseler mit einem UPL-Vertrag bis Saison 2025/26 ausgestattet und kann somit einen weiteren, hoffnungsvollen Spieler für die... Uster bindet Nachwuchshoffnung
An der Generalversammlung von Floorball Thurgau hat der bisherige Präsident Benjamin Kuhn das Zepter an den bisherigen Vizepräsidenten Patrick Marthaler übergeben. Nach... Kontinuität und Zuversicht bei Thurgau
Mit Martin Sindelar wechselt ein langjähriger und zuverlässiger Offensivspieler vom tschechischen Serienmeister und diesjährigen Triple-Gewinner Tatran Stresovice zu... Tschechischer Triple-Gewinner zu Alligator Malans

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks