15.
01.
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Wiler holt drei Punkte in Winterthur

Der SV-Wiler Ersigen gewinnt gegen den HCR auswärts knapp mit 4:3. Zu viele Fehler der Winterthurer ermöglichen dem Vizemeister bis zur 23. Minute eine 4:0-Führung, die Aufholjagd des Heimteams bleibt erfolglos.

Wiler holt drei Punkte in Winterthur Wiler setzte sich auswärts gegen den HCR durch. (Bild: Fabian Meierhans)

Genau 15 Feldspieler des SV Wiler-Ersigen machten die Reise zur Nachtragspartie in Winterthur mit. Zwar mussten sie dem HCR zu Beginn etwas mehr Spielanteile zugestehen, dann brachte Joonas Pysly seine Farben mit einem satten Distanzschuss 1:0 in Führung. Die Winterthurer machten dem SVWE das Toreschiessen in der Folge etwas gar einfach - in der 13. Minute fing Pylsy einen Ball im Pressing ab und bediente Topskorer Dudovic zum 2:0, nur 21 Sekunden später traf Siegenthaler nach einem schönen Querpass zum 3:0. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels erhöhte Sikora auf 4:0, wieder hatte der HCR den Ball gegen das hohe Wiler-Pressing verloren.

Nun steigerten sich die Hausherren vor etwas mehr als 600 Zuschauern und in der 26. Minute gelang durch Captain Nils Conrad der erste Treffer für Rychenberg. Mit diesem Resultat ging es in die zweite Pause, der HCR hatte nun wieder etwas mehr Chancen. Zehn Minuten vor Schluss gab es einen Penalty für Rychenberg, und dieser wurde durch Studer mittels Zorro sehenswert zum 2:4 verwertet. Die Wiler-Verteidigung stand nun vermehrt im Zentrum des Geschehens, doch der HCR agierte noch etwas zu umständlich und auch die Gäste kamen durch Konter zu Möglichkeiten.

Die Zeit schien den Eulachstädtern aber langsam davonzulaufen. Etwas mehr als zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit verliess Nicolas Schüpbach sein Tor und der HCR agierte mit einem sechsten Feldspielern. Nach 58.26 gelang Nationalverteidiger Nils Conrad sein zweites Tor der Partie, noch einmal rannnten die Winterthurer an - doch es war zu spät. Wiler rettete den Vorsprung knapp über die Ziellinie und bleibt dem zweitplatzierten Köniz auf den Fersen, der HCR fällt gar hinter Zug und Chur auf den 8. Platz zurück.

 


HC Rychenberg Winterthur - SV Wiler-Ersigen 3:4 (0:3, 1:1, 2:0)
AXA Arena, Winterthur. 632 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser.
Tore: 10. J. Pylsy 0:1. 13. M. Dudovic (J. Pylsy) 0:2. 13. N. Siegenthaler (P. Affolter) 0:3. 23. R. Sikora (G. Mühlemann) 0:4. 26. N. Conrad (M. Lindgjerdet) 1:4. 50. T. Studer 2:4. 59. N. Conrad (N. Püntener) 3:4.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

Goalie Yanick Altwegg hat seinen Vertrag bei Thurgau um drei Jahre verlängert und wird sein Können auch in der höchsten Liga demonstrieren dürfen. Altwegg bleibt langfristig bei Thurgau
Mit Mario Bardill schliesst bei Alligator Malans ein Torhüter aus der eigenen Nachwuchsabteilung die Lücke, die Jonas Wittwer nach seinem vorzeitigen, verletzungsbedingten... Bardill und Breu neues Malanser Goalie-Duo
Der 19-jährige Eero Kuutsa hat einen 1-Jahres-Vertrag bei Floorball Thurgau unterschrieben. Er hat die letzten beiden Jahre bei TPS in der F-Liiga gespielt. Im vergangenen... Thurgau holt jungen Finnen
Seit der letzten Silly Season ist klar, dass Nati-Captain Luca Graf in der nächsten Saison wieder für Floorball Köniz verteidigen wird. GC sicherte sich derweil die Dienste... Silly Season 2.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks