22.
01.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

Wiler nach Verlängerung, GC mit Wende

In Zug kann GC dank einem starken Schlussdrittel die Partie kehren, während Wiler-Ersigen der zweite und entscheidende Treffer gegen WaSa erst in Verlängerung gelingt. Zudem schlägt Malans Basel und kann punktemässig zum Tabellenneunten aufschliessen.

Wiler nach Verlängerung, GC mit Wende Michal Dudovic holte für den SVWE einmal mehr die Kohlen aus dem Feuer. (Bild: Fabrice Duc)

Als Weltmeister Robin Nilsberth im Spiel gegen GC kurz vor Ende des zweiten Drittels auf die Strafbank verbannt wurde, bot sich den Gastgebern die Chance auf das 3:3. Doch statt des Ausgleichs erzielte Arnold (39.) einen Shorthander und brachte die Zentralschweizer mit zwei Toren in Führung. Der Schweizer Meister reagierte allerdings im letzten Abschnitt mit einer Doublette durch Hasenböhler (41.) und Riedi (48.) und gingen wenig später erstmals in Führung. Meier baute den Vorsprung aus, worauf Akerlund (59.) verkürzte ehe Meier mit seinem dritten Treffer für das Endergebnis besorgt war.

Kein Torspektakel gab es in der Grossmatt in Kirchberg. Auf Dudovics frühen Führungstreffer (5.) reagierten die Gäste aus St. Gallen vier Minuten später mit dem Ausgleich durch Schiess. Weil danach bis zum Ende der 60 Minuten keine weiteren Tore mehr vielen, ging es in die Overtime. Dort war es erneut Wiler-Topskorer Dudovic, der für die Entscheidung sorgte.

Drei äusserst wichtige Punkte holte Alligator Malans in der Auswärtspartie gegen Basel Regio. Die Bündner führten zur Spielmitte mit 2:0 und wehrten jegliche Ausgleichsbemühungen der Gastgeber ab. Dank dem 5:2-Sieg weisen sie nun in der Tabelle gleich viele Punkte wie das Neuntplatzierte Basel und das Achtplatzierte Thurgau auf. Da nun alle Teams gleich viele Spiele bestritten haben, präsentiert sich die Tabelle wieder etwas übersichtlicher. Tabellenführer GC wird zum Tabellensechsten Zug nur von sechs Punkten getrennt.


 


UPL Männer, 17. Runde

SV Wiler-Ersigen - Waldkirch-St. Gallen 2:1 n.V. (1:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 521 Zuschauer. SR Etter/Mutzner.
Tore: 5. M. Dudovic (J. Ziehli) 1:0. 9. M. Schiess (R. Mittelholzer) 1:1. 63. M. Dudovic (D. Känzig) 2:1.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen.

Grasshopper Club Zürich - Zug United 7:5 (1:2, 1:2, 5:1)
Sporthalle Hardau, Zürich. 150 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 3. S. Maurer (R. Neidhart) 0:1. 7. A. Akerlund (J. Larsson) 0:2. 14. K. Bier (D. Steiger) 1:2. 26. J. Larsson (S. Nigg) 1:3. 32. N. Seiler (C. Meier) 2:3. 39. L. Arnold 2:4. 41. D. Hasenböhler (K. Bier) 3:4. 48. P. Riedi (K. Bier) 4:4. 52. C. Meier (K. Bier) 5:4. 58. C. Meier (D. Hasenböhler) 6:4. 59. A. Akerlund (A. Hallén) 6:5. 60. C. Meier (F. Wenk) 7:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

UPL Männer, 18. Runde

Unihockey Basel Regio - UHC Alligator Malans 2:5 (0:1, 1:2, 1:2)
Pfaffenholz, Basel. 435 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 13. D. Hartmann (K. Berry) 0:1. 29. D. Hartmann (J. Britt) 0:2. 31. L. Moser (L) (N. Schwob) 1:2. 38. R. Buchli (K. Berry) 1:3. 53. K. Berry (J. Britt) 1:4. 55. D. Kramer (P. Mendelin) 2:4. 59. D. Rohner (R. Buchli) 2:5.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

 

Die diesjährigen Playoffs werden definitiv ohne den UHC Uster stattfinden. Die Zürcher Oberländer verloren in Köniz mit 3:4. Dafür hat Basel Regio gegen den HCR einen... Uster verpasst die Playoffs
Alligator Malans holt im Derby gegen Chur zwei wichtige Punkte im Strichkampf. Mit Wiler-Ersigen und GC setzen sich zwei Spitzenteams durch, dafür muss Zug United WaSa in der... Malans gewinnt hartumkämpftes Derby
Drei Runden vor Schluss ist in der UPL der Männer noch ein Playoff-Platz zu vergeben. Alligator Malans könnte im Falle eines Derby-Sieges die Kontrahenten aus Basel und... Strichkampf spitzt sich zu
Rychenberg bezwingt GC zum zweiten Mal in dieser Saison und hat nun gleich viele Punkte wie die Hoppers. Dahinter folgen in der Tabelle die drei Berner Teams, wobei Wiler... HCR holt GC ein

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks