20.
02.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

Zürcher-Derby im Viertelfinal

Qualifikationssieger GC zieht den UHC Uster als Playoff-Viertelfinalgegner dem Qualifikations-Achten Waldkirch-St. Gallen vor. Auch Wiler-Ersigen wählt mit Winterthur ein besserklassiertes Team. Bei den Frauen verläuft das Wahlverfahren dagegen geordnet.

Zürcher-Derby im Viertelfinal Marco Klauenbösch und Tobias Heller werden sich im Viertelfinal wieder bekämpfen. (Bild: Claudio Schwarz)

Kurz nachdem die letzte Qualifikationsrunde am Sonntagabend absolviert war, wurden die NLA-Sportchefs zum Telefonhörer gebeten. Im Wahlverfahren durfte Quali-Sieger GC als erstes seinen Gegner für den Playoff-Viertelfinal wählen und entschied sich dabei für das Siebtplatzierte Uster. Floorball Köniz erbte darauf das Achtplatzierte Waldkirch-St. Gallen, womit es zu einem Premieren-Duell in den Playoffs kommt. Der SV Wiler-Ersigen wich Alligator Malans aus und entschied sich für Rychenberg Winterthur als Gegner, womit Zug United mit dem letztjährigen Halbifnalist Vorlieb nehmen muss.

Die beiden Playout-Duelle werden anhand der Platzierungen durchgeführt. Chur Unihockey tritt gegen Thun an, während es die Unihockey Tigers mit Ad Astra Sarnen zu tun bekommen.

Auch bei den Frauen wurden die Viertelfinal-Begegnungen bekanntgegeben. Beim Wahlverfahren gingen die drei Vereine, die wählen durften, allerdings geordnet vor und liessen sich auf keine Experimente ein. Das heisseste Duell dürfte zwischen dem Vierten Winterthur und dem Fünften Bern Burgdorf bevorstehen.


Playoff-Viertelfinals Männer
GC Unihockey (1.) - UHC Uster (7.)
Floorball Köniz (2.) - Waldkirch-St. Gallen (8.)
SV Wiler-Erisgen (3.) - HC Rychenberg Winterthur (5.)
Zug United (4.) - UHC Alligator Malans (6.)

Playoff-Viertelfinals Frauen
Kloten-Dietlikon Jets (1.) - UHC Laupen (8.)
Skorpions Emmental Zollbrück (2.) - Zug United (7.)
Piranha Chur (3.) - Unihockey Berner Oberland (6.)
Red Ants Winterthur (4.) - Wizards Bern Burgdorf (5.)

Playouts Männer
Chur Unihockey (9.) - UHC Thun (12.)
Unihockey Tigers Langnau (10.) - Ad Astra Sarnen (11.)

Playouts Frauen
FB Riders DBR (9.) - UH Red Lions Frauenfeld (10.)

Die Playouts beginnen am 27. Februar, die Playoffs am 5. März.

 

Wie die Ostschweizer Tageszeitung "Die Südostschweiz" berichtet muss Alligator Malans in der kommenden Spielzeit auf Joshua Schnell verzichten. Der Stürmer hat sich dazu... Vorzeitiges Saisonende für Schnell
Mit Jonas Lutz und Luca Dall’Oglio treten zwei langjährige Teamstützen vom Leistungssport zurück. Beide beenden ihre Karriere aufgrund von anhaltenden Verletzungen und... Zwei Rücktritte bei Rychenberg
Im Rahmen des 20-Jahr-Jübiläums des Unihockey-Klubs Le Locle trafen GC Zürich und der SVWE anlässlich eines Gala-Matches zwei Monate nach dem Superfinal wieder... Wiler mit "Mini-Mini"-Revanche gegen GC
Die NLA-Teams befinden sich bereits wieder in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison, weshalb bei den meisten Klubs die Kaderplanung bereits abgeschlossen ist. Dennoch... Silly Season 3.0

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks