15.
01.
NLA Männer | Autor: Waldkirch St. Gallen

Comeback nicht geglückt

Der UHC Waldkirch-St. Gallen verliert am Sonntag in der Sporthalle Tal der Demut mit 4:7 gegen den SV Wiler-Ersigen.

Comeback nicht geglückt WaSa-Trainer Jami Herrala erlebte am Wochenende zwei Niederlagen. (Bild: Dieter Meierhans)

Nach dem Cup-Aus am Samstag, reiste mit dem SVWE der amtierenden Schweizer Meister nach St. Gallen. In der laufenden Saison konnten die Teams je eines der zwei Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Dieses Mal gelang der Start den Gästen besser. Jan Bürki traf als Erster und Topskorer Michal Dudovic doppelte in der sechsten Spielminute bereits nach. Zum Ende des Drittels erzielte Max Vahlgren in Überzahl das 0:3.

Nach der Pause kam WaSa zu sichtlich mehr Spielanteilen. Zwar hatte das Heimteam Mühe Chancen zu kreieren, nutzte die wenigen Chancen jedoch sehr effizient. In der 33. Spielminute erzielte Rohit Chiplunkar, mit einem schönen Schlenzer ins weite Eck, den Ausgleichstreffer zum 3:3. Nur kurz später kippte das Momentum wieder auf die Seite der Berner. Noch vor Drittelsende konnten sie ihre Führung wiederherstellen und zum 3:5 ausbauen.

Dieses Momentum konnten die Berner gleich mitnehmen und Dudovic traf in der Überzahl mit einem satten Schlagschuss. Severin Moser erzielte in der 55. Spielminute sein zweites Tor des Abends und liess die Hoffnungen des Heimteams noch einmal aufleben. Die Schlussoffensive reichte jedoch nicht aus und das Spiel endete 4:7. Nach einem ernüchternden Wochenende steht für den UHC Waldkirch-St. Gallen eine weitere Doppelrunde an. Im Kampf um die Playoffs sind dringend Punkte nötig.

 



Waldkirch-St. Gallen - SV Wiler-Ersigen 4:7 (0:3, 3:2, 1:2)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 285 Zuschauer. SR Christen/Gilgen.
Tore: 3. J. Bürki (D. Känzig) 0:1. 6. M. Dudovic (D. Känzig) 0:2. 18. M. Vahlgren (M. Dudovic) 0:3. 22. S. Moser (S. Vuoristo) 1:3. 32. E. Haveri (P. Mariotti) 2:3. 33. Ro. Chiplunkar (J. Lund) 3:3. 39. T. von Arx (M. Dudovic) 3:4. 40. M. Vahlgren (N. Siegenthaler) 3:5. 50. M. Dudovic (J. Bürki) 3:6. 55. S. Moser (Ra. Chiplunkar) 4:6. 59. D. Känzig (M. Dudovic) 4:7.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 3mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.

 

Die 40. Hauptversammlung (HV) des SV Wiler-Ersigen stand unter dem Motto „Back to the roots" und gleichzeitig Aufbruch in neue Dimensionen: So wurde einerseits bei der... SVWE durchbricht vor Jubiläum eine Schallmauer
Der UHC Uster hat sein Nachwuchstalent Joris Hänseler mit einem UPL-Vertrag bis Saison 2025/26 ausgestattet und kann somit einen weiteren, hoffnungsvollen Spieler für die... Uster bindet Nachwuchshoffnung
An der Generalversammlung von Floorball Thurgau hat der bisherige Präsident Benjamin Kuhn das Zepter an den bisherigen Vizepräsidenten Patrick Marthaler übergeben. Nach... Kontinuität und Zuversicht bei Thurgau
Mit Martin Sindelar wechselt ein langjähriger und zuverlässiger Offensivspieler vom tschechischen Serienmeister und diesjährigen Triple-Gewinner Tatran Stresovice zu... Tschechischer Triple-Gewinner zu Alligator Malans

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks