08.
12.
2023
NLA Männer | Autor: UHC Alligator Malans

Deutliche Niederlage beim Leader

Alligator Malans verliert gegen den HC Rychenberg Winterthur diskussionslos mit 3:9. Nach einer ausgeglichenen Startphase übernahm das Heimteam das Spieldiktat und baute den Vorsprung sukzessive aus. Die Malanser skorten ausschliesslich in Überzahl.

Ohne die verletzten Remo Buchli und Levi Walser reisten die Alligatoren nach Winterthur, Damian Rohner kam nach einer Verletzung zum Saisondebut. Nach der deutlichen 0:6 Niederlage in der Vorrunde war das Team auf Wiedergutmachung aus. Die Spielanlage mit Ballbesitz sah mutige Kombinationen mit viel Bewegung in den Auslösungen vor. So erspielten sich die Alligatoren erste gute Chancen, leisteten sich aber auch einige Abspielfehler. Der HCR zeigte sich spielfreudig, mit schnellem Umschaltspiel und raschen Abschlüssen - beide Torhüter waren in der Startviertelstunde alles andere als unterbeschäftigt. In der 13. Minute eröffnete Nico Mutter nach einem Tempovorstoss das Skore für die Gastgeber. Kurz darauf nutzte Nicolas Bischofberger ein Missverständnis im Bündner Slot zum 2:0 aus. Bis zur ersten Pause erzielten die effizienten Rychenberger zwei weitere Tore, das vierte wenige Sekunden vor der Sirene.

Mauro Hartmann und Jamie Britt spielten im Mittelabschnitt in der dritten Linie an den Flügeln und brachten etwas mehr Tempo ins Bündner Spiel. Sie kamen in der 27. Minute mit einem Lattenschuss einem ersten Treffer nahe. Im anschliessenden Konter machte es Marco Eyer jedoch besser und traf zum 5:0 für die Hausherren. Zu Spielhälfte erzielte Joshua Schnell in Überzahl nach einer schönen Kombination endlich das erste Tor für die Alligatoren. Die Freude währte kurz, nur 24 Sekunden und eine unglückliche Intervention später war der alte Rückstand wieder Tatsache. Nun folgte die dominanteste Phase der Hausherren, die sich nicht zufällig an der Tabellenspitze sonnen. Gegen die mit viel Energie und spielerischer Präzision agierenden Rychenberger gerieten die Alligatoren immer wieder unter Druck. Nach zwei weiteren Gegentreffern nutzte Joshua Schnell die zweite Überzahlsituation zum 8:2 nach 38 Minuten.

Im Schlussdrittel gelang es den Bündnern, die zuvor hinderliche Trägheit etwas abzuschütteln und über mehr Laufbereitschaft ins Spiel zu finden. Eine Zweiminutenstrafe gegen den HCR war die Folge - Dan Hartmanns Treffer sorgte für eine zwischenzeitliche 100%-Erfolgsquote im Malanser Powerplay (44`). Weil sich in der Folge die Herrschäftler ihrerseits Strafzeiten leisteten und die letzte Überzahlmöglichkeit ungenutzt verstreichen liessen, war die Hypothek für die verbleibenden Spielminuten zu gross.
Der HCR war den Alligatoren auch im zweiten Saisonspiel taktisch, technisch und energetisch überlegen. Positiver Lichtblick am Donnerstagabend waren die Special-Teams, die sowohl in Über- wie auch in Unterzahl gute Leistungen zeigten.

Die nächsten Spiele finden am Freitag, 15.12. um 19:30 Uhr auswärts gegen Floorball Köniz Bern und am Sonntag, 17.12. um 17:00 Uhr in Maienfeld gegen Basel Regio statt.

 


HC Rychenberg Winterthur - UHC Alligator Malans 9:2 (4:0, 4:2, 1:1)
AXA Arena, Winterthur. 761 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 13. N. Mutter (N. Püntener) 1:0. 15. N. Bischofberger (C. Mutter) 2:0. 18. K. Oesch (S. Gutknecht) 3:0. 20. C. Mutter (N. Bischofberger) 4:0. 27. M. Eyer (M. Wöcke) 5:0. 30. J. Schnell (T. Jerkku) 5:1. 30. K. Oesch (N. Bischofberger) 6:1. 34. N. Mutter (J. Larsson) 7:1. 37. N. Mutter (N. Püntener) 8:1. 38. J. Schnell (I. Lankinen) 8:2. 44. D. Hartmann (C. Camenisch) 8:3. 55. C. Mutter (J. Nilsson) 9:3.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 4mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.
Alligator Malans: Münger; Camenisch, Obrecht; Lankinen, Halminen; Holenstein, R. Schubiger; Braillard, Jäger, D. Hartmann; Jerkku, Friolet, Schnell; Rohner, V. Schubiger, Capatt. 
HC Rychenberg Winterthur: Locher; Larsson, N. Conrad; Gutknecht, Wöcke; Eyer, Bischofberger; N. Mutter, L. Conrad, Püntener; C. Mutter,T. Graf, Nilsson; Studer, Kern, Ott.
Bemerkungen: Alligator Malans ohne Buchli, Walser (beide verletzt) und Bardill (abwesend). Nicolas Bischofberger (HCR) und Joshua Schnell (Alligator Malans) als beste Spieler ausgezeichnet.

Vor über 9000 Zuschauern in Fribourg gewinnen die Männer von Zug United ihren ersten Meistertitel. Die Zentralschweizer können im ersten Drittel mit 2:0 vorlegen und auf... Zuger Premiere vor Rekordkulisse
Zug United wird am Sonntag versuchen, als erst zweites Team seit 2006 das Double aus Meisterschaft und Cup zu holen. Den Zentralschweizern gegenüber steht mit Wiler-Ersigen... Showdown zwischen Rekordmeister und Cupsieger
Nicola Brütsch und Daniels Janis Anis wollen mit dem UHC Uster nächste Saison die Palyoffplätze anvisieren und haben ihren Vertrag bei den Zürcher Oberländern... Uster bindet zwei Leistungsträger
Nachdem Peter Kotilainen seinen Vertrag bei Floorball Thurgau verlängert hat, ist nun auch die Zukunft der drei weiteren Finnen bekannt: Eero Jalo, Eero Kuutsa und Valte... Finnen-Trio verlässt Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks