07.
10.
2001
NLA Männer | Autor: Floorball Köniz Bern

Herren NLA: Derbysieg für Köniz gegen Zäziwil

Floorball Köniz besiegte im Berner Derby auswärts Uh Zäziwil-Gauchern mit 5:2. Die Entscheidung zugunsten der Könizer fiel im Schlussdrittel.

Floorball Köniz fand mit dem 5:2-Sieg gegen Zäziwil die richtige Antwort auf die Heimniederlage am letzten Wochenende gegen Torpedo Chur. Zwar gerieten die Könizer nach nur einer Spielminute bereits in Rückstand und hatten es in der Folge einige Male ihrem Torhüter Max Berger zu verdanken, dass der Rückstand nicht anwuchs. Mit Fortdauer des ersten Drittels bekam Floorball das Geschehen aber immer besser in den Griff und erarbeitete sich einige gute Tormöglichkeiten. Nicht unverdient fiel nach zehn Minuten denn auch der Ausgleichstreffer zum 1:1. Sahen die Zuschauer in den ersten zwanzig Spielminuten eine ausgeglichene Partie mit einem leichten Chancenplus auf Seiten der Heimmannschaft, so änderte sich das Bild mit Beginn des zweiten Drittels. Die Könizer setzten dem Spiel mehr und mehr den Stempel auf, scheiterten jedoch Mal für Mal am stark spielenden Zäzi-Golie Daniel Streit oder dem eigenen Unvermögen. Der Knoten zugunsten der Gäste aus Köniz löste sich erst im Schlussdrittel. Zwar konnte Zäziwil den 2:1-Führungstreffer der Gäste postwendend ausgleichen, auf die schnelle Tortriplette der Könizer zwischen der 46. und 48. Minute fanden die Zäziwiler indes keine Antwort mehr. In den verbleibenden zwölf Minuten brachte Floorball Köniz den Vorsprung auf souveräne Art und Weise über die Zeit und feierte einen letztlich verdienten Erfolg.


Zäziwil-Gauchern - Floorball Köniz 2:5 (1:1, 0:0, 1:4)
Espace-Arena Biglen. - 510 Zuschauer
SR: Kilchenmann/Erhardt.
Zäziwil-Gauchern: Streit; Catocchia, Marc Dysli; Schild, Muntila; Markus Gerber, Rüegsegger; Roland Dysli; Steffen, Stefan Lüthi, Aeschlimann; Benjamin Lüthi, Marcel Berger, Salzmann; Stucki, Wyss, Walther; Zimmermann, Aeschbacher
Floorball Köniz: Berger; Ast, Bichsel; Bill, Ott; Wermuth; Pons, Balmer, Bigler; Schlichting, Holdener, Dunkel; Schälli, Marco Gerber, Rindlisbacher
Tore:
2. Benjamin Lüthi (Schild) 1:0. 11. Balmer (Dunkel/Ausschluss Rüegsegger) 1:1. 41. (40:45) Dunkel (Bill/Ausschluss Stucki) 1:2. 42. (41:18) Berger (Markus Gerber) 2:2. 46. (45:49) Balmer (Bigler) 2:3. 46. (45:55) Pons (Balmer) 2:4. 49. Pons (Bigler) 2:5
Strafen: Zäziwil-Gauchern 6-mal 2 Minuten, Floorball Köniz 3-mal 2 Minuten
Bemerkungen: Zäziwil-Gauchern ohne Wiedmer (verletzt). Floorball Köniz ohne Bienz, Scheidegger, Meier (alle Ersatz), Rausis (verletzt), Stettler und Beyeler (beide Elite).
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0
Die Anzeichen verdichten sich, dass Piranha Chur und Chur Unihockey ab der Saison 2025/26 als neuer, fusionierter Verein antreten. Dazu gehören würde auch ein Namens- und... Churer Fusion wird vorangetrieben
Der 28-jährige Stürmer Yannick Rubi beendet seine Karriere. Er war bei Thurgau an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde 2020 mit Zug United Cupsieger. Yannick Rubi tritt zurück
Der 26-jährige finnische Nationalspieler Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau. Er komplettiert damit das finnische Quartett um Christian Remes, Peter Kotilainen und... Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks