13.
09.
NLA Männer | Autor: UHC Thun

Thun in Köniz ohne Chance

Der NLA missglückt der Start in die Meisterschaft. Die Thuner unterliegen am Samstagabend im Berner Derby Köniz klar mit 1:8. Schon früh liegen die Berner Oberländer mit 0:2 zurück. Und bleiben danach bis zum Ende unter ihren Möglichkeiten.Der NLA missglückt der Start in die Meisterschaft. Die Thuner unterliegen am Samstagabend im Berner Derby Köniz klar mit 1:8. Schon früh liegen die Berner Oberländer mit 0:2 zurück. Und bleiben danach bis zum Ende unter ihren Möglichkeiten.

Thun in Köniz ohne Chance Simon Jirebeck traf bei seinem Einstand für Köniz zweimal. (Bild: Fabian Trees)

Die Thuner erwischen in der Sporthalle Weissenstein in Bern einen regelrechten Kaltstart. Schon nach etwas mehr als zwei Minuten sieht sich das Team von Trainer Daniel Steiner mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Im Anschluss bekommt man in der Defensive etwas mehr Zugriff. Gegen vorne leisten sich die Berner Oberländer aber zu viele unnötige Abspielfehler. Torchancen sind im ersten Abschnitt deshalb Mangelware.

Das zögerliche Auftreten kann die erste Mannschaft auch im zweiten Drittel nicht ablegen. Was etwas erstaunt: Denn eigentlich sollten die Thuner nach dem Sieg am Tigers Cup doch genügend Selbstvertrauen haben. Stattdessen erhöht Köniz auf 3:0, 4:0 und kurz vor der zweiten Sirene auch noch auf 5:0.

Nach 46 Minuten ein Lichtblick: Janik Saurer erzielt mit einem wuchtigen Schuss von der Mittellinie das erste Thuner Tor in der Saison 2020/21. Ein Turnaround im Spiel der NLA ist dies aber leider nicht - zu gut spielen die Könizer, zu weit sind die Thuner von der gewünschten Leistung entfernt. Im Passspiel fehlt es an Präzision, zu viele Zweikämpfe gehen verloren und auch im Abschluss fehlt die nötige Überzeugung. Bis zum Schluss muss die NLA weitere drei Gegentore hinnehmen, was am Ende in einer 1:8-Niederlage mündet.

Die Chance den missglückten Saisonstart vergessen zu machen, erhält die erste Mannschaft am kommenden Samstag (19.09.2020, 20 Uhr). Im ersten Heimspiel empfangen die Thuner Chur Unihockey.

 

swiss unihockey unterbricht aufgrund der aktuellen COVID-19-Lage und der absehbaren Entwicklung auf epidemiologischer und politischer Ebene per sofort den Spielbetrieb in... Sofortiger Unterbruch der Meisterschaft
Mit den stark steigenden Corona-Fallzahlen müssen erneut rasche und pragmatische Entscheide gefällt werden, weshalb die Taskforce von swiss unihockey wieder ins Leben... Taskforce von swiss unihockey wird reaktiviert
Aufgrund eines positiven Tests muss sich praktisch die ganze Mannschaft von Floorball Köniz in Quarantäne begeben. Die Spiele gegen Uster und Schüpfheim wurden abgesagt. Floorball Köniz in Quarantäne
Die Länderspiele der A- und U19-Nationalteams aus der Schweiz, Schweden und Tschechien vom kommenden Wochenende in St. Gallen werden aufgrund der stark steigenden... EFT in St. Gallen abgesagt!

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks