21.
02.
NLA Männer | Autor: UHC Thun

Thun unterliegt zum Abschluss Wiler

Die NLA hat das letzte Spiel der regulären Saison gegen den SV Wiler-Ersigen nach 2:0-Führung knapp mit 4:6 verloren. Nun geht es in den Playouts gegen Chur.

Thun unterliegt zum Abschluss Wiler Der UHC Thun kann sich nun auf die Playout-Serie gegen Chur vorbereiten. (Bild: Hans Mischler)

Die anschliessende Pause kam den Thunern gerade recht. Sie gab Zeit zum Durchschnaufen und sich zu sammeln. Das gelang aber leider nur bedingt: In der 46. Minute erhöhte Wiler-Ersigen auf 4:2. Die Thuner gaben aber nicht auf, versuchten alles, um noch einmal heranzukommen. Mit der offensiveren Spielweise wurde man allerdings Konter anfälliger, was die Gäste zum 5:2 ausnutzten. Der dritte ThunerTreffer in der 57. Minute durch Tobias Baumann wurde von Wiler-Ersigen sogleich mit dem 6:3 beantwortet. Am Ende nützte auch Nicolas Ammanns Treffer zum 6:4 nichts mehr. Denn wenig später besiegelte die Schlusssirene die Thuner-Niederlage. Wie schon am Freitag gegen Köniz (5:7) wäre für das Heimteam mehr drin gelegen.

Damit beenden die Berner Oberländer die reguläre Saison auf dem zwölften und letzten Platz der NLA. Nun steht die Best-of-7-Playout-Serie gegen das neuntplatzierte Chur vor der Tür. Los geht es mit Spiel 1 am kommenden Sonntag im Bündnerland. Während der Saison haben die Thuner drei Mal gegen Chur gespielt. Dabei gingen sowohl die beiden Meisterschaftspartien (3:12 und 3:8) als auch der Cup-Achtelfinal (3:7) verloren.


 

UHC Thun - SV Wiler-Ersigen 4:6 (2:0, 0:3, 2:3)
MUR, Thun. 172 Zuschauer. SR Anderegg/Röder.
Tore: 8. T. Schwendimann (Y. Zimmermann) 1:0. 17. E. Garbely (T. Wiedmer) 2:0. 25. M. Louis (D. Känzig) 2:1. 33. G. Persici (M. Vogt) 2:2. 35. D. Känzig (M. Louis) 2:3. 46. M. Dudovic (Y. Wyss) 2:4. 55. M. Vogt (G. Persici) 2:5. 57. T. Baumann (D. Küenzi) 3:5. 59. A. Hollenstein (J. Ziehli) 3:6. 59. N. Ammann (Ret. Graber) 4:6. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.
UHC Thun: M. Weber, J. Schaffner, D. Bolliger, J. Rehor, T. Baumann, N. Ammann, A. Bühler, R. Scheuner, J. Würz, Ret. Graber, Y. Zimmermann, E. Garbely, T. Wiedmer, J. Moser, J. Saurer, Rem. Graber, D. Küenzi, T. Schwendimann, T. Moser, J. Rytz
Nicht im Kader: T. Kramer, A. Wanzenried, J. Eckhardt, M. Zbinden
Verletzt: P. Wüthrich, M. Fankhauser, J. Pluhar, F. Bach, Y. Bärtschi

 

Der HC Rychenberg verteilt die Aufgabe der sportlichen Leitung um die NLA-Mannschaft neu. Der bisherige Sportchef NLA, Mario Kradolfer, gibt das Amt an Samuel Nussbächer,... Neue sportliche Leitung beim HCR
NLA-Aufsteiger Basel Regio holt mit Julius Lundgren einen jungen Ausländer. Yannick Lindroos, Niklas Laurila und Toni Rintala hingegen bleiben bei den Nordwestschweizern... Drei von vier Finnen bleiben bei Basel
Wie die Ostschweizer Tageszeitung "Die Südostschweiz" berichtet muss Alligator Malans in der kommenden Spielzeit auf Joshua Schnell verzichten. Der Stürmer hat sich dazu... Vorzeitiges Saisonende für Schnell
Mit Jonas Lutz und Luca Dall’Oglio treten zwei langjährige Teamstützen vom Leistungssport zurück. Beide beenden ihre Karriere aufgrund von anhaltenden Verletzungen und... Zwei Rücktritte bei Rychenberg

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks