19.
09.
NLA Männer | Autor: Waldkirch St. Gallen

WaSa gewinnt zu Hause

Der UHC Waldkirch-St. Gallen schlägt Chur Unihockey mit 7:4 und holt damit erste L-UPL Punkte.

WaSa gewinnt zu Hause WaSa kann vor eigenem Publikum die ersten Punkte der Saison holen. (Bild: Paul Wellauer)

Im ersten Heimspiel der Saison empfing der UHC Waldkirch-St. Gallen am Samstag Chur Unihockey. Die St. Galler nahmen das Spieldiktat von Beginn weg an sich und belohnten sich für ein kontrolliertes Aufbauspiel. Dank Toren von Tuukka Kivioja und Asla Veteläinen ging das Heimteam mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelspause.

Das zweite Drittel startete mit zehn ereignisarmen Minuten, welche von einer 2-Minuten-Strafe gegen Chur Unihockey beendet wurden. Das Powerplay des UHC WaSa nutzte diese Möglichkeit und erzielte das dritte Tor. In der 37. Minute trafen die Bündner durch Leon Schlegel zum ersten Mal, welcher nach einer Unstimmigkeit frei vor dem St. Galler Tor stand. Nur zwei Sekunden vor dem ertönen der Sirene konnte Pablo Mariotti auf 4:1 erhöhen. Der Tessiner Neuzugang krönte damit sein L-UPL Debut mit seinem ersten Treffer.

Auch im dritten Drittel waren die Gastgeber wieder zuerst erfolgreich, worauf jedoch Aaro Helin gleich wieder auf 2:5 verkürzte. Mit zwei weiteren Toren von Severin Moser und Michael Schiess entschied der UHC WaSa das Spiel für sich. Die Churer Schlussoffensive vermochte das Resultat nur noch auf 4:7 zu tilgen. Dieser souveräne Sieg gibt Selbstvertrauen für das bevorstehende Wochenende. Am Freitagabend spielt das Team auswärts gegen Floorball Köniz und am Sonntag steht gegen Floorball Thurgau in der Kreuzbleiche ein Derby an.


 

Waldkirch-St. Gallen - Chur Unihockey 7:4 (2:0, 2:1, 3:3)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 365 Zuschauer. SR Colacicco/Koch.
Tore: 12. T. Kivioja (J. Silvonen) 1:0. 17. A. Veteläinen (L. Holenstein) 2:0. 33. J. Silvonen (P. Mariotti) 3:0. 38. L. Schlegel (G. Amato) 3:1. 40. P. Mariotti (M. Schiess) 4:1. 42. T. Kivioja (M. Zahner) 5:1. 48. A. Helin (D. Sesulka) 5:2. 50. S. Moser (M. Stingelin) 6:2. 54. M. Schiess (A. Veteläinen) 7:2. 56. N. Monighetti (S. Cavelti) 7:3. 58. A. Helin (S. Cavelti) 7:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

 

Pascal Michel bricht seinen Auslandaufenthalt vorzeitig ab und kehrt Anfang 2023 zu Floorball Köniz zurück. Der finnische Verteidiger Otto Lehkosuo verlängert seinen... Michel kommt, Lehkosuo bleibt
Waldkirch-St. Gallen fügt GC die 4. Niederlage in Serie zu. Im Strichkampf klettert Basel Regio auf den 8. Platz und befördert Chur ans Tabellenende, während Malans gegen... GC verliert erneut, Chur Letzter
Nach Abschluss der Hinrunde liegen drei Teams an der Tabellenspitze gleichauf. Dabei verliert Meister GC in Winterthur nach Penaltyschiessen. Uster gibt die rote Laterne ab... HRC bezwingt GC, Uster auf Rang 8
Der SV Wiler-Ersigen setzt sich dank dem Overtime-Sieg im Derby gegen Floorball Köniz für mindestens eine Nacht an die Tabellenspitze. Basel Regio verliert wegen eines... Drei knappe Siege in der Mittwochsrunde

Community Updates

Tabellen

1.Ad Astra Obwalden+2431.000
2.UHC Thun+2629.000
3.UHC Sarganserland+924.000
4.UHC Lok Reinach+622.000
5.Ticino Unihockey+122.000
6.Kloten-Dietlikon Jets+1219.000
7.UHT Eggiwil-1420.000
8.UHC Grünenmatt-818.000
9.Floorball Fribourg-917.000
10.RD March-Höfe Altendorf-913.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-1212.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-264.000
1.UH Appenzell+2127.000
2.Unihockey Basel Regio+1326.000
3.UH Lejon Zäziwil+1322.000
4.Aergera Giffers+1621.000
5.Floorball Uri+618.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+917.000
7.Nesslau Sharks-317.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-146.000
9.Visper Lions-326.000
10.UC Yverdon-295.000

Quicklinks