22.
01.
NLA Männer | Autor: UHC Alligator Malans

Wertvolle Punkte für Malans

Alligator Malans bezwingt die Unihockeytigers Langnau auswärts knapp mit 5:4. Das hart umkämpfte Spiel entschied Tomi Jerkku 17 Sekunden vor Schluss mit seinem dritten Treffer des Abends. Mann des Spiels der Alligatoren war jedoch Torhüter Daniel Münger, dem eine Glanzpartie gelang.

Wertvolle Punkte für Malans Daniel Münger holt mit Malans im Emmental einen knappen aber wichtigen Sieg. (Bild: Erwin Keller)

Ohne die verletzten Stammkräfte Remo Buchli, Joshua Schnell und Nico Obrecht reisten die Alligatoren ins Emmental. In einem frühen Powerplay ging Malans durch Tomi Jerkku in Führung. Es waren jedoch die Gastgeber, die sich anschliessend mehr Chancen erarbeiteten. Torhüter Daniel Münger präsentierte sich wach und äusserst agil, einmal verwehrte zudem der Pfosten einen Torjubel.

Die Torumrandung geriet zu Beginn des Mitteldrittels mehrmals von beiden Teams unter Beschuss. In der 28. Minute erzielte Tomi Jerkku nach einem Bogenlauf das 2:0, wenige Sekunden später gelang Jamie Britt der Doppelschlag für die Bündner: nach geschicktem Durchlassen des Balls von Joel Friolet spielte Britt mit Torhüter Beck Katz & Maus - ein technisches Schmankerl. Nach einem Timeout kamen die Hausherren zum raschen Anschlusstreffer und intensivierten darauf ihr Forechecking. Malans hatte nun Mühe in der Auslösung, agierte hektisch mit dem Ball. Simon Steiner nutzte einen entsprechenden Fehlpass zum 2:3 in der 36. Minute.

Im Schlussabschnitt spielten die Tigers mit zwei Linien und es gelang dem Heimteam, die Gäste weiter unter Druck zu setzen. Folge davon waren eine Vielzahl von Schüssen auf das Tor von Münger, der nun richtiggehend warmgeschossen wurde und sich mit allerlei Glanztaten zu wehren wusste. Erst in der 48. Minute gelang es Christian Stucki, den Malanser Schlussmann mit einem präzisen Abschluss zu überwinden. Dieser Treffer weckte die Herrschäftler offensichtlich aus einer gewissen Lethargie, in der sie den Tigers das Spieldiktat überlassen hatten. Der gut aufgelegte Jamie Britt bereitete mit einem weiteren Kabinettstückchen die erneute Bündner Führung durch Harry Braillard vor (50.). Das Momentum kippte wieder auf Bündner Seite, auch wenn Gustav Svensson in der 54. Minute der erneute Ausgleich erzielen konnte. Malans legte nun Wert auf Kontrolle und Ballbesitz und erarbeitete sich einen Freistoss auf der linken Seite in der Angriffszone. Zum dritten Mal an diesem Abend nutzte Tomi Jerkku die von Langnau gewährten Freiheiten auf seiner Lieblingsposition und machte mit einem satten Drehschuss den Sieg der Alligatoren klar.

Der Sieg bedeutet für Malans die Festigung von Tabellenplatz fünf mit fünf Punkten Reserve auf Floorball Thurgau. Er erlaubt sogar den Blick nach vorne - GC auf Rang vier ist nur drei Punkte entfernt. Erfreulicher aber die geschlossene Teamleistung: trotz gewichtigen Absenzen konnte mit drei Linien akzentuiert durchgespielt werden. Herausragend die Leistungen von Münger, Britt und Jerkku.

Als nächste Bewährungsprobe ist am kommenden Samstag Waldkirch-St. Gallen zu Gast. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in Maienfeld.


 

Tigers Langnau - UHC Alligator Malans 4:5 (0:1, 2:2, 2:2)
Sporthalle Oberfeld, Langnau im Emmental. 432 Zuschauer. SR Etter/Mutzner.
Tore: 4. T. Jerkku (R. Schubiger) 0:1. 28. T. Jerkku (C. Camenisch) 0:2. 28. J. Britt (J. Friolet) 0:3. 29. M. Steiner (N. Pfister) 1:3. 36. S. Steiner (K. Kropf) 2:3. 49. C. Stucki (M. Strohl) 3:3. 50. H. Braillard (J. Britt) 3:4. 53. G. Svensson (S. Steiner) 4:4. 60. T. Jerkku (C. Camenisch) 4:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.
Alligator Malans: Münger; Camenisch, R. Schubiger; Lankinen, Halminen; Holenstein, Möckli; Jerkku, D. Hartmann, Jäger; Britt, Friolet, Braillard; Rohner, V. Schubiger, Capatt;
Ersatz: L. Koch, Marugg, M. Hartmann.
Verletzt: Buchli, Obrecht, Schnell.
U21: Störi, Walser.
Unihockey Tigers Langnau: Beck; Münger, Fankhauser; Svensson, Strohl; Schenkel, Mosimann; Pfister, Lauber, M. Steiner; Kropf, Lunnestad, S. Steiner; Stucki, Aebersold, schwarz.
Ersatz: Schiessl; Jan Ewald.
Bestplayer: Kevin Kropf für die Unihockey Tigers, Daniel Münger für Alligator Malans.

 

Die 40. Hauptversammlung (HV) des SV Wiler-Ersigen stand unter dem Motto „Back to the roots" und gleichzeitig Aufbruch in neue Dimensionen: So wurde einerseits bei der... SVWE durchbricht vor Jubiläum eine Schallmauer
Der UHC Uster hat sein Nachwuchstalent Joris Hänseler mit einem UPL-Vertrag bis Saison 2025/26 ausgestattet und kann somit einen weiteren, hoffnungsvollen Spieler für die... Uster bindet Nachwuchshoffnung
An der Generalversammlung von Floorball Thurgau hat der bisherige Präsident Benjamin Kuhn das Zepter an den bisherigen Vizepräsidenten Patrick Marthaler übergeben. Nach... Kontinuität und Zuversicht bei Thurgau
Mit Martin Sindelar wechselt ein langjähriger und zuverlässiger Offensivspieler vom tschechischen Serienmeister und diesjährigen Triple-Gewinner Tatran Stresovice zu... Tschechischer Triple-Gewinner zu Alligator Malans

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks