08.
06.
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Ein halbes Jahr bis zum Anpfiff

Vom 7. bis am 15. Dezember 2019 findet in Neuenburg die Weltmeisterschaft der Frauen statt. Ein halbes Jahr bevor es losgeht nimmt der Event langsam aber sicher Form an und die Frauen-Nati trimmt sich fit für die Heim-WM.

Ein halbes Jahr bis zum Anpfiff Flurina Marti hat die Heim-WM bereits voll im Fokus. (Bild: Dieter Meierhans)

Genau in einem halben Jahr um 12 Uhr startet mit der Partie Finnland gegen Polen die Frauen-WM 2019 in der «Patinoires du Littoral» in Neuenburg. Doch bis es so weit ist, hat das Team rund um Projektleiter Reto Gyger noch einiges zu tun. «Wir sind im Zeitplan. Aktuell schliessen wir die Grobplanung ab und beginnen mit der Detailplanung», erklärt er. Dazu gehören beispielsweise die Umsetzung der geplanten Fanzone oder die zusätzliche Infrastruktur in und um die Halle.

Knackpunkt Romandie
Bei eben dieser Infrastruktur gilt es stets abzuwägen: Was braucht es wirklich? Was wertet den Event auf? Was wäre zwar schön, aber nicht notwendig? Es sind Fragen wie diese, mit denen sich der Projektleiter in den nächsten Wochen beschäftigt. Hinzu kommen sprachliche Barrieren: «Alle bei swiss unihockey für die WM engagierten Personen müssen aufpassen, dass es zu keinen Missverständnissen kommt», schmunzelt Reto Gyger.

Es ist das erste Mal, dass eine Unihockey-Weltmeisterschaft in der Westschweiz stattfindet. Für den Sport ist dies zwar eine grosse Chance, für die Organisatoren oft aber auch eine Hürde: «Zum Teil mussten wir den Leuten von Grund auf erklären, was Unihockey überhaupt ist», sagt Reto Gyger. Ziel der WM ist es unter anderem den auch, den Bekanntheitsgrad von Unihockey in der Romandie zu steigern.

Der lange Weg zum Ziel
Auch für das Frauen A-Nationalteam geht die WM genau in einem halben Jahr los. Am Samstag, 7. Dezember spielen sie ihr Auftaktspiel gegen Deutschland. An den letzten drei Weltmeisterschaften holten die Schweizer Frauen jeweils Bronze. Klar, dass sie in Neuenburg mehr wollen: «Ich will im Final stehen», sagt Flurina Marti, Captain Frauen A-Nationalteam. «Und der ganz grosse Traum ist es natürlich, dann auch dieses Spiel zu gewinnen.»

Im verbleibenden Halbjahr haben Flurina Marti und ihr Team ein dicht gedrängtes Programm: «Nebst der individuellen Vorbereitung und den wöchentlichen Trainings haben wir noch mehrere Zusammenzüge und im Herbst Länderspiele», sagt der Captain. «Bis zur WM werden wir also noch einige Stunden zusammen schwitzen und Spass haben», lacht die Verteidigerin von Piranha Chur.

 

Im Hinblick auf die Zeit nach der Frauen Heim-WM in Neuenburg möchte swiss unihockey die Weichen frühzeitig stellen. Deshalb lädt Nationaltrainer Rolf Kern im Juni die... Damen-Nati plant die Zukunft
Von Freitag bis Sonntag steht für das Frauen A-Nationalteam das nächste Trainingscamp an. Es ist der Auftakt in die letzte Phase vor der Heim-WM im Dezember in Neuenburg. An... Es beginnt die heisse Phase
Am 27. Februar startet der Ticketvorverkauf der Frauen-WM in Neuenburg auf der offiziellen Website www.neuchatel2019.ch. Vereine erhalten für die Schweizer Gruppenspiele... Ticketspreise für die Frauen-WM bekannt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks