27.
05.
2022
Nati Frauen A | Autor: Streiter Constantin

Flurina Marti hört auf

Nach der WM in Uppsala gab Flurina Marti ihren Rücktritt als Nationalspielerin. Mittlerweile ist klar: Die Verteidigerin beendet ihre Karriere definitiv und hört nach 13 NLA-Saisons bei Piranha und einer Saison in Schweden bei Pixbo definitiv auf.

Flurina Marti hört auf Die WM in Uppsala war ihre letzte - nun hört Flurina Marti auch auf Vereinsebene auf. (Bild: Per Wiklund)

Es war eine neue Herausforderung und gleichzeitig die zweite und letzte Station ihrer Karriere: Im Sommer 2021 verliess Flurina Marti im Alter von 30 Jahren erstmals ihren Heimatverein Piranha Chur und wechselte zu Pixbo Wallenstam in die SSL. Dort traf sie unter anderem auf Lara Heini - die Torhüterin ist schon seit 2018 in Schweden.

Gemeinsam strebten sie nach Gold in der Meisterschaft und an der WM, ebenfalls in Schweden. Mit der Nationalmannschaft resultierte der 3. Platz, gleich nach der WM gab Captain Flurina Marti ihren Nati-Rücktritt bekannt. 2019 in Neuchâtel wurden sie und Heini im All Star Team gewählt. An sechs Weltmeisterschaften nahm die Bündner Verteidigerin teil, dreimal war sie Captain. Mit 110 Länderspielen für die Schweiz liegt sie auf dem 6. Platz der ewigen Rangliste. Zudem nahm Marti an zwei U19-Weltmeisterschaften teil und gehörte zum Weltmeisterinnen-Team 2008.

In der Liga endete die Reise für Pixbo zum zweiten Mal in Folge erst im SSL-Final. Mit 4:5 ging die Partie gegen das Team Thorengruppen verloren. In 34 Ligaspielen kam Marti auf 31 Skorerpunkte. Nach 7 Meistertiteln in der Schweiz, 3 Cupsiegen und 3 Erfolgen am Supercup kam kein weiterer Titel hinzu. Insgesamt blickt die Bündnerin auf 20 Saisons zurück - 19 davon bei Piranha, 13 in der NLA. In 319 Spielen schoss sie 114 Tore und gab 208 Assists, ihre produktivste Saison war 2019/20 mit 42 Punkten in 21 Spielen.

maverick

17:43:00
20. 06. 2022
555

maverick

17:43:00
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:42:15
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:42:05
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:41:56
20. 06. 2022
555

maverick

17:41:39
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:41:31
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:41:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:35
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:34
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:34
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:34
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:33
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:40:32
20. 06. 2022
555
Vom 31. Januar bis 3. Februar spielt das Frauen A-Nationalteam um die Teilnahme an der WM Ende Jahr in Singapur. Der Nationaltrainer Oscar Lundin hat für die WM-Qualifikation... Von Arx' Debüt mit A-Nati
Während das U19-Nationalteam der Frauen die Euro Floorball Tour mit einem 6:4-Sieg abschliesst, verliert die A-Nati gegen Tschechien knapp mit 1:2. Für den einzigen... Sieg und Niederlage zum Abschluss
Kein Schweizer Tag an der Euro Floorball Tour der Frauen in Uppsala. Das A-Nationalteam muss gegen Schweden eine Niederlage einstecken. 2:7 endet die Partie. Die U19 verliert... Klare Niederlagen am zweiten EFT-Tag
Was für ein Start in die neue Kampagne des U19-Nationalteams der Frauen: Im ersten Länderspiel - an der Euro Floorball Tour (EFT) im schwedischen Uppsala - gewinnt das Team... Frauen und U19 bezwingen Finnland

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks