13.
03.
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Koskelainen wird Assistent der Frauen-Nationalmannschaft

Der finnische Internationale und langjährige NLA-Spieler Kari Koskelainen wird Assistenztrainer der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. Mit ihm konnte der Wunschkandidat von Nationaltrainer Rolf Kern verpflichtet werden.

Koskelainen wird Assistent der Frauen-Nationalmannschaft Nach zehn Saisons in der NLA wechselt Koskelainen hinter die Bande. (Bild: Damian Keller)

Kari Koskelainen komplettiert den Staff der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. Der 35-jährige Finne kann als Spieler auf viel Erfahrung zurückgreifen: 94 Länderspiele hat er für das finnische Nationalteam absolviert, vier Mal hat er an Weltmeisterschaften teilgenommen, 2008 holte er mit Finnland den Titel. Zuletzt hat der versierte Spielmacher zehn Saisons in der NLA gespielt - davon sieben Jahre bei Chur Unihockey und drei Jahre beim HC Rychenberg Winterthur.

Koskelainen gilt als Spieler mit grossem taktischen Verständnis. Zudem weiss er, wie man Weltmeister wird und was es als Spieler dazu braucht. «Genau diese Erfahrungen soll er ins Team tragen», so Nationaltrainer Rolf Kern, der beim HC Rychenberg Winterthur bis anhin Trainer des Finnen war.

Auch Koskelainen freut sich auf die neue Herausforderung: «Nach 20 Jahren als Spieler möchte ich dem Unihockey weiterhin verbunden zu bleiben und es freut mich, als Coach mit motivierten und ehrgeizigen Spielerinnen zu arbeiten.» Als die Anfrage von swiss unihockey kam, musste er deshalb nicht lange überlegen: «Als Spieler durfte ich von vielen guten Trainern profitieren. Ich sehe das Potenzial des Schweizer Teams und möchte mithelfen, die Frauen-Nationalmannschaft einen Schritt weiterzubringen.»

Vorgesehen ist, dass neben Kari Koskelainen auch der bisherige Assistenztrainer Jonas Grunder mit an Bord bleibt. Aufgrund seiner neuen beruflichen Situation - Grunder arbeitet auf der Schweizer Botschaft in Hanoi - muss seine neue Rolle noch genauer definiert werden. Weiter konnte der Vertrag mit dem Torhüter-Trainer Jakob Lieske verlängert werden. Lieske bildet ein enorm wichtiges Puzzleteil im Staff des Nationalteams und hat schon die beiden Männer-Nationalgoalies Pascal Meier und Patrick Eder massgeblich zu Top-Torhütern mitentwickelt. Auch Lara Heini und Monika Schmid hat er einen grossen Schritt weitergebracht.

Christoph Camenzind als Teamchef und Michael Niederer als Physiotherapeut und Athletiktrainer bleiben dem Team ebenfalls treu. Neu im Staff ist Philipp Purkert als zweiter Physiotherapeut.

 

Chiara Gredig kam an der EFT in Neuenburg zu ihren ersten Länderspielen. Mittlerweile ist der Meisterschaftsalltag schon wieder zurück, trotzdem blickt die Verteidigerin von... Gredig: "Es läuft mir besser"
Drittes Spiel, dritte Niederlage. Die Schweizer Frauen-Nati verliert zum Abschluss der EFT in Neuenburg gegen Tschechien mit 3:4. Ein Doppelschlag Misa Mlejnkovas im... Schweizer Frauen enttäuschen gegen Tschechien
Nach dem Spiel gegen Schweden baten wir Corinn Rütimann um ihre Meinung zur Leistung der Schweizerinnen, die Hierarchien im Frauen-Unihockey und was es 13 Monate vor der... Rüttimann: "Ballverluste vermeiden"
Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft verliert gegen Schweden mit 2:7. Die Schweizerinnen zeigten über zwei Drittel eine ansprechende Leistung, doch die Fehler in der... Zweite Niederlage an der EFT in Neuchâtel

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich65:3129
2.SV Wiler-Ersigen83:4327
3.Floorball Köniz69:5427
4.UHC Alligator Malans64:4821
5.UHC Uster61:5920
6.Chur Unihockey63:7017
7.Tigers Langnau62:7216
8.Zug United81:8015
9.HC Rychenberg Winterthur64:8315
10.Waldkirch-St. Gallen52:7511
11.UHC Thun60:809
12.Kloten-Dietlikon Jets56:856
1.piranha chur82:2633
2.Kloten-Dietlikon Jets69:3427
3.Wizards Bern Burgdorf63:3323
4.Skorpion Emmental Zollbrück57:4022
5.Unihockey Berner Oberland55:3721
6.UHC Laupen ZH34:5812
7.Zug United33:639
8.R.A. Rychenberg Winterthur32:669
9.Aergera Giffers37:795
10.UH Red Lions Frauenfeld23:494
1.Ad Astra Sarnen82:5532
2.Unihockey Basel Regio80:5531
3.Ticino Unihockey74:6326
4.Floorball Thurgau83:6324
5.Regazzi Verbano UH Gordola78:7521
6.I. M. Davos-Klosters79:7420
7.Unihockey Langenthal Aarwangen71:8220
8.UHC Sarganserland66:6719
9.RD March-Höfe Altendorf69:8815
10.Floorball Fribourg50:6712
11.Pfannenstiel Egg58:7110
12.UHC Grünenmatt54:847
1.FB Riders DBR49:3826
2.SU Mendrisiotto56:3623
3.Waldkirch-St. Gallen55:3722
4.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf43:2922
5.Unihockey Basel Regio71:5219
6.UH Appenzell43:3517
7.UH Lejon Zäziwil43:5212
8.UC Yverdon26:3910
9.Floorball Uri31:546
10.UHC Trimbach28:735

Quicklinks