27.
01.
2022
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Lisa Liechti beendet Nati-Karriere

Mit Lisa Liechti hat eine weitere Nationalspielerin ihren Rücktritt aus dem Schweizer Nationalteam bekanntgegeben. Die Langnauerin blickt auf drei A-Weltmeisterschaften und 53 Länderspiele zurück.

Lisa Liechti beendet Nati-Karriere Lisa Liechti an der letzten WM in Uppsala. (Bild: Dieter Meierhans)

An der WM in Uppsala (SWE) Anfang Dezember wurde Lisa Liechti für ihr 50. Länderspiel ausgezeichnet. «Es war mir eine Ehre, doch die Anzahl Spiele ist für mich nicht so wichtig. Ich bin dankbar, dass ich in dieser Zeit so viele schöne und unvergessliche Spiele fast verletzungsfrei geniessen konnte», sagt die 27-Jährige. Nach der WM ist für Liechti nun der richtige Zeitpunkt für ihren Rücktritt aus dem Nationalteam gekommen.

Angefangen hat ihre Nati-Karriere 2010 in der U19. «Die U19-WM im slowakischen Nitra 2012 ist eines meiner Karrierehighlights. Dort begann meine internationale Karriere und wir belegten den unerwarteten zweiten Rang.»

Liechti stieg 2013 mit Skorpion Emmental Zollbrück in die Nationalliga A auf und erhielt ein Jahr später das erste Aufgebot für die A-Nati. Dieses lehnte sie aber vorerst noch ab, da sie sich auf ihre Ausbildung als Rettungssanitäterin konzentrieren wollte. Im November 2014 bestritt sie dann das erste Länderspiel mit der A-Nati. Zu ihrer WM-Premiere kam die Verteidigerin 2017 in Bratislava und konnte dort ihre erste Bronzemedaille entgegennehmen. 2019 in Neuenburg folgte ein weiteres Karrierehighlight mit dem Gewinn der Silbermedaille vor Heimpublikum und dem sensationellen Sieg gegen Tschechien im Halbfinal. «Die Wende im Halbfinal ist sicher ein Moment, der immer in Erinnerung bleiben wird. Mit der super Kulisse ist dieses Erlebnis unbeschreiblich.» Zwei Jahre später gehörte der Captain der Skorps erneut zum WM-Kader und konnte zum Abschluss ihrer Nati-Karriere die Bronzemedaille gewinnen.

 

maverick

17:51:17
20. 06. 2022
555

maverick

17:51:17
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:50:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:50:32
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:50:24
20. 06. 2022
555

Hanspeter

17:50:17
20. 06. 2022
555

maverick

17:50:10
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:59
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:51
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:12
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:10
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:10
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:10
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:49:10
20. 06. 2022
555
Oscar Lundin und Brigitta Wegman, Headcoaches der Frauen A bzw. U23-Nationalteams, haben ihre Aufgebote für die Sommercamps bekannt gegeben. Beide Teams absolvieren das Camp... Aufgebote der Frauen-Nationalteams bekannt
Für die Trainingscamps des Männer- und Frauennationalteams von diesem Wochenende fallen drei Spielerinnen und ein Spieler aus, weshalb die Headcoaches Nachnominationen... Nachnominierungen bei A-Nationalteams
Clemens Strub tritt per 1. Mai die Nachfolge von Sarah Renggli an und wird neuer Nationaltrainer des Frauen U17-Nationalteams. Auch im Staff des Frauen A-Nationalteams kommt... Clemens Strub übernimmt U17-Frauen
Nach sieben Weltmeisterschaften, vier Bronzemedaillen, einer Silbermedaille, 116 Länderspielen, vier Meistertiteln und fünf Cupsiegen beendet die Nationaltorhüterin Monika... Monika Schmid tritt zurück

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks