08.
08.
2023
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Lundins EFT-Aufgebot bekannt

Anfang September messen sich die besten vier Unihockey-Nationen miteinander. Der Nationaltrainer der Frauen, Oscar Lundin, hat sein Kader für die Länderspiele gegen Schweden, Finnland und Gastgeber Tschechien bekanntgegeben.

Lundins EFT-Aufgebot bekannt Drei Monate vor der WM spielen die Schweizer Frauen in Tschechien. (Bild: Michael Peter)

Oscar Lundin setzt für die Länderspiele vom 1.-3. September auf dieselben Spielerinnen, die er für die beiden Trainingscamps im Sommer nominiert hat. «Diese Spielerinnen haben einen guten Job gemacht und wir haben uns auf den Saisonstart vorbereitet. Daher war es für mich sinnvoll, mit denselben Spielerinnen anzutreten», sagt der Nationaltrainer. Natürlich verfolge er aber auch einige Spielerinnen, die es im Sommer nicht ins Team geschafft haben. «Es werden interessante Monate kommen und es kann noch Einiges bis zur WM im Dezember passieren.» Tanja Kyburz von den Wizards Bern Burgdorf ist die Einzige im Aufgebot, die bisher noch keine Länderspiele für die Schweiz absolviert hat.

Während der Saisonpause im Sommer hat sich das Team auf die Länderspiele und das Highlight, die WM in Singapur vom 2.-10. Dezember 2023, vorbereitet. «Wir hatten zwei wirklich gute Trainingscamps und ich glaube, dass das ganze Team immer besser versteht, wie wir spielen müssen und spielen wollen, um erfolgreich zu sein. Wir arbeiten an unserer Identität und unseren Prinzipien als Team. Wir sind noch nicht fertig, aber es geht in die richtige Richtung», ist Lundin überzeugt.

«Alle wollen sehen, wo sie stehen»
In Tschechien trifft die Schweiz an der Euro Floorball Tour erstmals seit einem Jahr wieder auf die anderen Topnationen Schweden, Finnland und Tschechien. Was erwartet Lundin von den Spielen? «Das werden sicher harte Spiele. Alle Teams wollen ein paar Monate vor Singapur sehen, wo sie stehen, und viele Spielerinnen wollen sich beweisen. Nach dem letzten Jahr kennen sich alle vier Teams schon recht gut. Es wird interessant sein zu sehen, ob es einige neue Details oder Ideen in den Teams gibt. Wir wollen uns wettbewerbsfähig und stark gegenüber unseren Konkurrenten zeigen.»

 

Aufgebot Frauen A-Nationalteam: Euro Floorball Tour in Ústí nad Ladem (CZE) vom 1.-3. September 2023

Torhüterinnen: Lara Heini (Pixbo Wallenstam, SWE), Monika Schmid (Västerås Rönnby IBK, SWE)
Feldspielerinnen: Doris Berger, Luana Rensch (Piranha Chur), Lea Hanimann, Nathalie Spichiger, Marylin Thomi, Selma Bergmann (UHV Skorpion Emmental), Nina Metzger, Leonie Wieland, Chiara Bertini, Laila Ediz, Andrea Gämperli, Linn Larsson, Céline Stettler (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Isabelle Gerig, Corin Rüttimann (Zug United), Chiara Gredig (Endre IF, SWE), Lisa von Arx, Anja Wyss, Tanja Kyburz (Wizards Bern Burgdorf), Seraina Fitzi (TPS, FIN)


Die Schweizer Spiele

Freitag, 1. September, 16.00 Uhr
Schweiz - Schweden

Samstag, 2. September, 19.20 Uhr
Tschechien - Schweiz

Sonntag, 3. September, 12.30 Uhr
Finnland - Schweiz

 

Mit einigen neuen Personen in den Staffs der Frauen-Nationalteams werden die neuen Kampagnen in Angriff genommen. Hier eine Übersicht, welche Änderungen es im A-, U23-, U19-... Änderungen in den Staffs der Frauen-Nationalteams
Oscar Lundin und Brigitta Wegman, Headcoaches der Frauen A bzw. U23-Nationalteams, haben ihre Aufgebote für die Sommercamps bekannt gegeben. Beide Teams absolvieren das Camp... Aufgebote der Frauen-Nationalteams bekannt
Für die Trainingscamps des Männer- und Frauennationalteams von diesem Wochenende fallen drei Spielerinnen und ein Spieler aus, weshalb die Headcoaches Nachnominationen... Nachnominierungen bei A-Nationalteams
Clemens Strub tritt per 1. Mai die Nachfolge von Sarah Renggli an und wird neuer Nationaltrainer des Frauen U17-Nationalteams. Auch im Staff des Frauen A-Nationalteams kommt... Clemens Strub übernimmt U17-Frauen

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks