07.
01.
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Nati-Rücktritt von Hintermann

Die 31-jährige Mirjam Hintermann tritt aus dem Schweizer Nationalteam zurück. Ihre zweite Weltmeisterschaft vor rund einem Monat in Uppsala (SWE) war der Schlusspunkt ihrer Nati-Karriere, die erst spät begann.

Nati-Rücktritt von Hintermann 36 Mal lief Mirjam Hintermann mit dem Nationaltrikot auf. (Bild: Dieter Meierhans)

Im Alter von 24 Jahren und nach drei Cupsiegen auf dem Kleinfeld mit dem UHC Oekingen wechselte Mirjam Hintermann 2015 aufs Grossfeld zu den Wizards Bern Burgdorf in die NLA. Ihr erstes Aufgebot für die A-Nati liess nicht lange auf sich warten: 2016 bestritt die Solothurnerin an der Euro Floorball Tour ihr erstes Länderspiel.

2019 folgte für die damals 29-Jährige die grosse Genugtuung: Ihr erstes Aufgebot für eine A-WM und das erst noch im eigenen Land, in Neuenburg. «Solche Emotionen wie an der Heim-WM erlebte ich noch nie. Die Geschichte, die wir dort schreiben konnten, kombiniert mit der Tatsache, dass es eine Heim-WM war und dadurch so viele Bekannte dies hautnah mit uns miterleben durften, machen die WM zu einem einmaligen Erlebnis», blickt Hintermann auf ihr Karriere-Highlight und den Gewinn der Silbermedaille zurück.

«Ich verspüre eine gewisse Genugtuung»
Nach der Heim-WM folgte der Wechsel zu den Kloten-Dietlikon Jets und der erste Meistertitel im Frühling 2021. Im letzten November erhielt Hintermann das zweite WM-Aufgebot. Der Gewinn der Bronzemedaille in Uppsala war der Schlusspunkt ihrer Nati-Karriere. Das Bronzespiel vor rund einem Monat gegen Tschechien - ihr insgesamt 36. Länderspiel - war das letzte im Dress der Schweizer Nati. «Schon länger habe ich mir über meinen Rücktritt in der Nati Gedanken gemacht und in dieser Saison fühlte es sich immer wie mehr richtig an. Ich merke, dass die Zeit gekommen ist für andere Sachen. Ich durfte viel erleben und erreichen und verspüre eine gewisse Genugtuung.» Das Teamgefüge, die Emotionen, der Nervenkitzel und die Leistung auf den Punkt abrufen zu müssen, werde sie vermissen, ebenso wie die Belohnung: «In der Nati spielen zu können war immer eine Belohnung dafür, dass man im Verein und an sich selbst gut gearbeitet hat.»

 

maverick

17:55:12
20. 06. 2022
555

maverick

17:55:11
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:54:36
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:54:29
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:54:22
20. 06. 2022
555

maverick

17:54:08
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:53:58
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:53:50
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:53:05
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

17:53:05
20. 06. 2022
555

maverick

17:53:04
20. 06. 2022
555

maverick

17:53:04
20. 06. 2022
555

maverick

17:53:04
20. 06. 2022
555

maverick

17:53:04
20. 06. 2022
555

Max Hobi

17:53:03
20. 06. 2022
555
Was schon seit einiger Zeit erwartet wurde ist nun offiziell: Tanja Stella beendet ihre Karriere. Die Zürcherin ist mit 135 Länderspielen Rekordnationalspielerin. Auf... Offiziell: Stella tritt zurück
Am 2. und 3. September bestreitet das Frauen A-Nationalteam die ersten Länderspiele der neuen WM-Kampagne. Für den Nationaltrainer Oscar Lundin und elf Spielerinnen sind... Länderspiel-Premieren in St. Gallen
Die EFT der Frauen findet Ende Oktober in Upssala statt. Somit kehren die Mannschaften an die Spielstätte der U19- und Frauen-WM im zweiten Halbjahr 2021 zurück. Frauen-EFT in Uppsala
Die Schweizer Nationalspielerin Nadia Cattaneo hat sich für einen Transfer innerhalb der schwedischen Liga entschieden: Sie wechselt von Nacka Wallenstam IBK zu Akersberga... Nadia Cattaneo wechselt zum SSL-Aufsteiger

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks