16.
10.
2020
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Ulber wird U17-Assistenztrainerin

Die im Frühjahr zurückgetretene 105-fache Nationalspielerin Seraina Ulber wird ab dem 1. November neue Assistenztrainerin im Schweizer Frauen U17-Nationalteam.

Ulber wird U17-Assistenztrainerin Seraina Ulber wird an der Heim-WM 2019 für ihr 100. Länderspiel geehrt. (Bild: Fabian Trees)

Eigentlich wollte Seraina Ulber nach ihrem Rücktritt im Mai ein wenig Abstand vom Unihockey. Die Anfrage von swiss unihockey, ob sie sich als Frauen U17-Assistenztrainerin an der Seite von Cheftrainerin Sarah Renggli zur Verfügung stellen möchte, kam für sie dann auch überraschend: «Ich stecke mitten in einer Phase, in der ich meine neu gewonnenen Freiheiten so richtig zelebriere und geniesse», so Ulber. Dennoch habe ihr das Bauchgefühl sofort gesagt, dass dies die optimale Herausforderung für sie sei: «Ich verpflichte mich nicht, mehrmals in der Woche und regelmässig in der Halle zu stehen und habe trotzdem die Möglichkeit, meine Herzenssportart nicht aus den Augen zu verlieren.» Den Zeitpunkt, in die Trainerkarriere einzusteigen, findet Ulber ideal: «Die jungen Spielerinnen können jetzt wohl am meisten von meinem Erfahrungsschatz als aktive Spielerin profitieren, da sich die Sportart doch sehr schnell entwickelt.»

«Die Spielerinnen motivieren, Vollgas zu geben»
Das U17-Nationalteam reizt die zweifache Silber- und dreifache Bronzemedaillengewinnerin an A-Weltmeisterschaften besonders, weil sie dort mit Spielerinnen arbeiten könne, die sehr ehrgeizig sowie talentiert seien und zu den Besten gehören wollen. Ulber ist überzeugt, dass sie Spielerinnen in diesem Alter viel auf den Weg mitgeben kann. Unter anderem auch, welchen grossen Aufwand es für eine Profikarriere braucht. «Ich will den Mädels aufzeigen, wie grossartig es ist, für das Schweizer Nationalteam zu spielen und was für einmalige Emotionen man dabei erleben darf», sagt Ulber. An erster Stelle stehen für sie aber die Leidenschaft und die unbändige Freude der Spielerinnen, in das Unihockey investieren zu wollen. «Im U17-Alter steht noch nicht die Taktik im Vordergrund, sondern die Begeisterung, die Freude am Sport, die Bereitschaft alles zu geben, um in einigen Jahren zur nationalen und internationalen Spitze zu gehören. Durch das Teilen meiner Erfahrungen möchte ich die Spielerinnen motivieren, Vollgas zu geben.»

Ihre Erfahrung und Motivation kann die 30-Jährige erstmals am Trainingscamp im November weitergeben. Ulber freut sich auf die Zusammenarbeit mit Headcoach Sarah Renggli sowie dem ganzen Staff und darauf, die Entwicklung der jungen Frauen mitprägen zu können.

 

Der Spielplan für die Frauen-WM vom 27. November bis 5. Dezember im schwedischen Uppsala ist nun bekannt. Das Schweizer Nationalteam startet am Samstag gegen die Tschechinnen... Nati zum Auftakt gegen Tschechien
Vom 3. bis 5. September 2021 spielt das Schweizer Frauen Nationalteam am Vierländerturnier in Gümligen gegen die Topnationen Schweden, Finnland und Tschechien. Erstmals nach... Frauen-Nati testet im September in Gümligen
Tschechien, Lettland und Polen heissen die Gegnerinnen des Schweizer Frauen-Nationalteams an der Weltmeisterschaft Ende November 2021 in Uppsala (SWE). Schweizer WM-Gegnerinnen bekannt
Am Trainingscamp der Frauen A-Nati vom 26.-30. Mai in Schaffhausen erfolgt der Kick-Off für die WM Ende November in Uppsala (SWE). Nationaltrainer Rolf Kern hat mit Céline... Drei Neulinge im Trainingscamp

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks