04.
01.
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Von Arx' Debüt mit A-Nati

Vom 31. Januar bis 3. Februar spielt das Frauen A-Nationalteam um die Teilnahme an der WM Ende Jahr in Singapur. Der Nationaltrainer Oscar Lundin hat für die WM-Qualifikation in Italien und das zuvor stattfindende Trainingscamp in Siggenthal seine Aufgebote bekanntgegeben.

Von Arx' Debüt mit A-Nati Lisa von Arx an der U19-WM vor vier Monaten. (Bild: Karolina Sommer/IFF)

Ende Januar steht für die Frauen-Nati im italienischen Lignano Sabbiadoro die WM-Qualifikation auf dem Programm. In ihrer Gruppe EUR3 sind die Schweizerinnen die klaren Favoritinnen. Die Weltranglistendritten treffen auf Estland, die Ukraine, die Slowakei und Spanien. Einzig die Slowakei ist als Weltnummer sechs in den Top Ten klassiert. Die besten drei dieser Gruppe qualifizieren sich für die WM vom 2.-10. Dezember 2023 in Singapur.

Bevor die Schweizerinnen am Montag nach Italien reisen und dann am Dienstag das erste Länderspiel bestreiten, trainieren sie am Wochenende in Siggenthal in der GoEasy Arena. Insgesamt zwei Torhüterinnen und 20 Feldspielerinnen hat der Headcoach Oscar Lundin für das Trainingscamp nominiert. Da in der schwedischen und finnischen Liga noch gespielt wird, stossen die beiden Torhüterinnen Lara Heini und Monika Schmid sowie Stürmerin Seraina Fitzi erst in Italien zum Team. Zudem können für die WM-Qualifikation nur 18 Feldspielerinnen aufgeboten werden, weshalb Lundin nebst den beiden Goalies Jill Münger und Ladina Töndury auch Selma Bergmann, Dina Koch und Gentiana Behluli zu Hause lassen muss.

Eine Spielerin wird in Italien zu ihrem Länderspiel-Debüt mit der A-Nati kommen: Lisa von Arx von den Wizards Bern Burgdorf. «Lisa ist eine sehr spannende Spielerin, die uns im Verlaufe der Saison beeindruckt hat», sagt Lundin. Die 17-Jährige nahm zuletzt Ende Oktober mit der U19 an der Euro Floorball Tour teil. Nicht nur bei ihr dürfte die Vorfreude auf die Woche mit dem A-Team gross sein, auch Lundin freue sich auf die gemeinsamen Tage: «Es ist ein wichtiger Zusammenzug für uns, bei dem wir unsere Teamwerte weiterentwickeln können.»

 

 


 

Aufgebot Frauen A-Nationalteam: Trainingscamp in Siggenthal, 28.+29. Januar 2023

Torhüterinnen: Jill Münger (Piranha Chur), Ladina Töndury (Unihockey Berner Oberland)
Feldspielerinnen: Doris Berger, Corin Rüttimann, Luana Rensch, Dina Koch (Piranha Chur), Selma Bergmann, Lea Hanimann, Nathalie Spichiger, Marylin Thomi (UHV Skorpion Emmental), Nina Metzger, Leonie Wieland, Chiara Bertini, Laila Ediz, Andrea Gämperli, Linn Larsson, Céline Stettler, Gentiana Behluli (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Isabelle Gerig (Zug United), Chiara Gredig (Endre IF, SWE), Lisa von Arx, Anja Wyss (Wizards Bern Burgdorf)

Aufgebot Frauen A-Nationalteam: WM-Qualifikation in Lignano (ITA), 30. Januar - 3. Februar 2023

Torhüterinnen: Lara Heini (Pixbo Wallenstam, SWE), Monika Schmid (Västerås Rönnby IBK, SWE)
Feldspielerinnen: Doris Berger, Corin Rüttimann, Luana Rensch, (Piranha Chur), Lea Hanimann, Nathalie Spichiger, Marylin Thomi (UHV Skorpion Emmental), Nina Metzger, Leonie Wieland, Chiara Bertini, Laila Ediz, Andrea Gämperli, Linn Larsson, Céline Stettler (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Isabelle Gerig (Zug United), Chiara Gredig (Endre IF, SWE), Lisa von Arx, Anja Wyss (Wizards Bern Burgdorf), Seraina Fitzi (TPS, FIN)

Spielplan WM-Qualifikation

 

Während das U19-Nationalteam der Frauen die Euro Floorball Tour mit einem 6:4-Sieg abschliesst, verliert die A-Nati gegen Tschechien knapp mit 1:2. Für den einzigen... Sieg und Niederlage zum Abschluss
Kein Schweizer Tag an der Euro Floorball Tour der Frauen in Uppsala. Das A-Nationalteam muss gegen Schweden eine Niederlage einstecken. 2:7 endet die Partie. Die U19 verliert... Klare Niederlagen am zweiten EFT-Tag
Was für ein Start in die neue Kampagne des U19-Nationalteams der Frauen: Im ersten Länderspiel - an der Euro Floorball Tour (EFT) im schwedischen Uppsala - gewinnt das Team... Frauen und U19 bezwingen Finnland

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks