12.
12.
2020
Nati Frauen A | Autor: Streiter Constantin

WM 2023 in Singapur

An der diesjährigen Generalversammlung des IFF wurde unter anderem beschlossen, dass die Frauen-WM 2023 in Singapur stattfindet. Dort gewannen die Schweizerinnen 2005 die Goldmedaille.

WM 2023 in Singapur Die Singapurerinnen dürfen die WM 2023 im eigenen Land bestreiten. (Bild: Michael Peter)

Der interantionale Unihockey-Verband IFF traf sich am Freitag zu seiner jährlichen Generalversammlung, die üblicherweise im Rahmen der WM stattfindet - dieses Jahr gab es wie derzeit an vielen Orten üblich eine Onlineveranstaltung. Jörg Beer, Mitglied des Zentralvorstands von swiss unihockey, wurde für vier weitere Jahre ins Central Board gewählt, auch IFF-Präsident Tomas Eriksson wurde wiedergewählt - er ist bereits seit 1996 im Amt.

WM in Singapur
Die Frauen-Weltmeisterschaft 2023 wurde Singapur zugeteilt. In der Schweiz kommen dabei gute Erinnerungen auf, gab es doch 2005 dort die Goldmedaille für das von Felix Coray gecoachte Team. An der WM, die damals Ende Mai ausgetragen wurde, blieben die Schweizerinnen ungeschlagen und sicherten sich dank einer starken Defensive den bis heute einzigen Weltmeistertitel in der Geschichte des Schweizer Unihockeys.

Noch offen blieben an der IFF-Generalversammlung Fragen rund um die Organisation der Europameisterschaften, die ab 2023 Ende Januar/Anfang Februar ausgetragen werden soll, für die Männer und Frauen jeweils rund 10 Monate vor der nächsten WM. Die Verbände waren der Meinung, dass man sich dafür persönlich treffen muss und könnten allenfalls 2021 eine ausserordentliche GV einberufen, um über die erstmalige Austragung zu beschliessen.

Der internationale Unihockeyverband IFF hat entschieden, die WM-Qualifikation der Frauen Anfang Februar zu verschieben. Wann die Spiele der Schweizerinnen in der... WM-Quali der Frauen verschoben
Aufgrund der momentanen COVID-19-Situation in Europa wurde die Euro Floorball Tour (EFT) der Frauen vom 13.-15. November abgesagt. In Uppsala (SWE) hätten die Schweizer U19-... Auch keine Frauen-EFT
Die im Frühjahr zurückgetretene 105-fache Nationalspielerin Seraina Ulber wird ab dem 1. November neue Assistenztrainerin im Schweizer Frauen U17-Nationalteam. Ulber wird U17-Assistenztrainerin

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks