02.
01.
Nati Frauen A | Autor: Güngerich Etienne

Zwei Rekorde für Wijk

In den ewigen WM-Skorerlisten konnte Anna Wijk nach den Wettkämpfen in Neuchâtel zwei neue Rekorde aufstellen. In einer Disziplin muss sich die Schwedin allerdings klar von einer Schweizerin distanzieren lassen.

Zwei Rekorde für Wijk Anna Wijk führte Schweden in Neuenburg zum Weltmeistertitel. (Bild: Dieter Meierhans)

24 Skorerpunkte erzielte Anna Wijk an der WM vor gut einem Monat in Neuchâtel. Damit gewann die Schwedin vor Pauline Hudakova (22) die Skorerwertung des Turniers. Für den All-Time-Record reichte es jedoch nicht ganz, weil der Slowakin bei ihrer Heim-WM vor zwei Jahren sogar 27 Punkte gelangen. Dafür hat die Stürmerin von KAIS Mora mit nun insgesamt 88 Punkten (23+65) in der ewigen WM-Skorerliste den ersten Platz von Emelie Lindström übernehmen können. Die mittlerweile zurückgetretene Nationalspielerin liegt bei 73 Punkten. Dahinter folgen mit Corin Rüttimann, Emelie Wibron, Cecilia Di Nardo und Pualina Hudakova allesamt Spielerinnen, die bei der diesjährigen WM im Dezember viele Punkte holten.

Wijk glänzte beim Turnier in der Patinoires du Littoral mit 20 entscheidenden Zuspielen - ein weiterer Rekord für die 29-jährige Stürmerin. Die Werte zeigen, dass sie eher die Spielmacherin als die eiskalte Vollstreckerin ist. So hat sie denn auch in der Disziplin «Beste Torschützin» nichts mitzureden. Dort lieferte sich Rüttimann mit Di Nardo einen Zweikampf. Nach dem die Dänin die Schweizerin in Neuenburg zwischenzeitlich ablösen konnte, holte sich Rüttimann mit ihrem Tor im Final gegen Schweden den ersten Platz wieder zurück. Die Bündnerin steht nun bei 48 WM-Toren.

Die ewige WM-Skorerliste:

1. Anna Wijk (SWE), 88 Punkte
2. Emelie Lindström (SWE), 73 Punkte
3. Corin Rüttimann (SUI), 69 Punkte
4. Emelie Wibron (SWE), 67 Punkte
5. Cecilia Di Nardo (DEN), 64 Punkte
6. Paulina Hudakova (SVK), 64 Punkte
7. Marie Haggström (USA), 61 Punkte
8. Sara Kristoffersson (SWE), 58 Punkte
9. Hermine Dahlerus (SWE), 55 Punkte
10. Michaela Spniarova (SVK), 55 Punkte


Meiste WM-Turniere:
Baiba Jurusua (LAT), 9 Turniere

Meiste WM-Spiele:
Denisa Billa (CZE) und Baiba Jurusa (LAT), 43 Spiele

Meiste WM-Punkte:
Anna Wijk (SWE), 88 Punkte in 36 Spielen

Meiste WM-Tore:
Corin Rüttimann (SUI), 48 Tore in 36 Spielen

Meiste WM-Assists:
Anna Wijk (SWE), 65 Assists in 36 Spielen

Meiste Punkte an einer WM:
Pualine Hudakova (SVK), 27 Punkte an der WM 2017

Meiste Tore an einer WM:
Emelie Lindström (SWE), 17 Tore an der WM 2009

Meiste Assists an einer WM:
Anna Wijk (SWE), 20 Assists an der WM 2019

 

Die Schweizer Nationalteams verzichten auf die Teilnahme an den Länderspielen anfangs September. Sowohl die Männer- und Frauen-Nati wie auch die Männer U23 nehmen nicht an... Schweiz verzichtet auf Länderspielreise
Die Schweizer Frauen A-Nati ist zurück auf dem Unihockey-Feld: Nach dem Corona-Lockdown absolvierte das Team am Wochenende in Schaffhausen das erste physische Trainingscamp... Mit gestärkter Brust
Wenige Wochen nach ihrem Rücktritt hat Lena Cina eine neue Aufgabe gefunden: die ehemalige Akteurin der Wizards Bern Burgdorf wird Teamchefin des Frauen-Nationalteams und... Cina wird Teamchefin der Frauen-Nati
Katrin Zwinggi, Alexandra Frick und Géraldine Rossier haben sich entschieden, dass die Heim-WM in Neuenburg mit dem Gewinn der Silbermedaille der Schlusspunkt ihrer Karriere... Drei Silberheldinnen mit Nati-Rücktritt

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks