26.
01.
Nati Frauen U19 | Autor: Streiter Constantin

U19-WM der Frauen verschoben

Die U19-WM der Frauen von Anfang Mai 2022 wird verschoben. Nachdem die Austragung in Neuseeland nicht möglich ist, konnte bisher kein anderer Organisator gefunden werden.

U19-WM der Frauen verschoben Die letzte U19-WM der Frauen wurde mehrmals verschoben. (Bild: Adam Troy)

Ursprünglich sollte die nächste U19-WM der Frauen im kommenden Mai in Wellington (Neuseeland) stattfinden. Aufgrund der Reisebeschränkungen rund um Covid-19 teilte der neuseeländische Verband schon früh mit, dass man mit der Planung nicht wie geplant fortschreiten könne und sah von der Durchführung der Titelkämpfe ab.

Zwar gab es verschiedene Interessenten, das Turnier zu übernehmen, doch bis zum jetzigen Zeitpunkt bekam der IFF von keinem anderen Landesverband eine definitive Zusage. Nun ist klar, dass das Turnier verschoben wird und nicht wie geplant im Mai 2022 über die Bühne geht. Am wahrscheinlichsten ist eine Austragung Ende August oder Anfang September.

Die letzte WM der Juniorinnen war sogar drei Mal verschoben worden und fand schliesslich im September 2021 statt im Mai 2020 statt. Somit wurde es faktisch eine U20-WM. Auch bei der jetzigen Verschiebung bleibt das Alter der zugelassenen Spielerinnen unverändert: Für die U19-WM der Frauen sind Spielerinnen einsatzberechtigt, die zwischen dem 1. Januar 2003 und dem 3. Mai 2007 geboren sind.

Nachdem lange unklar war, wer die U19-WM der Frauen organisieren wird, hat der polnische Verband für die Austragung zugesagt. Vom 31. August bis 4. September 2022 spielen die... U19-WM der Frauen in Polen!
Beide U19-Nationalteams trainieren dieses Wochenende in Schaffhausen in der BBC Arena. Die Nationaltrainer Simon Meier und Amos Coppe haben ihre Aufgebote bekanntgegeben. U19-Aufgebote bekannt
Die Schweizer Frauen-Nati verliert das erste Spiel der EFT in Finnland gegen Schweden deutlich mit 2:10. Das Team von Rolf Kern wurde vor allem ein schwaches Schlussdrittel... Schweiz gegen Schweden ohne Chance

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks