10.
01.
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

Aufgebot für WM-Qualifikation bekannt

Vom 30. Januar bis 3. Februar 2018 spielt die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft der Männer im lettischen Valmiera um den WM-Einzug. Nun hat Cheftrainer David Jansson das Kader bekannt gegeben.

Aufgebot für WM-Qualifikation bekannt Hofbauer, Zaugg und Co. gehen als haushohe Favoriten ins Turnier. (Bild: Wilfried Hinz)

In der dritten europäischen Gruppe trifft die Schweizer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation als klarer Favorit für den Gruppensieg auf Lettland (Siebter der Weltrangliste), Russland (15.), Italien (21.), Ungarn (30.) und Island (32.). Aus den vier europäischen Qualifikations-Gruppen qualifizieren sich die besten zwei Teams jeweils direkt für die kommenden Weltmeisterschaften, ebenso die zwei besten Drittplatzierten. Die Unihockey-WM der Männer wird vom 1. bis 9. Dezember 2018 in Prag ausgetragen.

 

Cheftrainer David Jansson hat für die WM-Qualifikation in Valmiera (LAT) folgende Spieler aufgeboten:

Torhüter: Patrick Eder (Floorball Köniz), Pascal Meier (GC Unihockey).

Feldspieler: Kevin Berry, Tim Braillard, Remo Buchli, Christoph Camenisch, Dan Hartmann (UHC Alligator Malans), Nicola Bischofberger, Matthias Hofbauer (SV Wiler-Ersigen), Nils Conrad (HC Rychenberg Winterthur), Manuel Engel (Växjö Vipers SWE), Thomas Gfeller (Unihockey Tigers Langnau), Luca Graf, Claudio Laely, Joël Rüegger (GC Unihockey), Tobias Heller (Kloten-Bülach Jets), Manuel Maurer, Jan Zaugg (Floorball Köniz), Patrick Mendelin (UH Basel Regio), Paolo Riedi (Chur Unihockey).

 

Zum ersten Nationalmannschafts-Einsatz überhaupt wird Thomas Gfeller (Unihockey Tigers Langnau) kommen. «Thomas Gfeller hat bisher eine sehr gute NLA-Saison gezeigt», begründet David Jansson die erstmalige Nomination: «Er ist schnell, wendig, mutig und spielintelligent. Er kann viele Positionen spielen und gibt uns viele interessante Waffen als Team. Vor allen hat uns aber seine Attitüde und Spielweise überzeugt.»

 

Der Spielplan der Schweiz:

Dienstag, 30. Januar, 16:00 Uhr: Italien – Schweiz
Mittwoch, 31. Januar, 13:00 Uhr: Schweiz – Island 
Donnerstag, 1. Februar, 13:00 Uhr: Ungarn – Schweiz 
Freitag, 2. Februar, 16:00 Uhr: Schweiz – Russland 
Samstag, 3. Februar,  18:10 Uhr: Schweiz – Lettland

 

Pancho 195.65.83.82

15:54:41
23. 01. 2018
Die Anspielzeiten entsprechen der lokalen Zeit von Lettland (Osteuropäische Zeit). In der Schweiz (MEZ) ist es entsprechend eine Stunde "früher" (12:00, 15:00 oder 17:10).
Der Schweizer Nationalspieler Nico Scalvinoni hat aufgrund von anhaltenden Rückenproblemen seinen Rücktritt aus der Nati bekannt gegeben. Er will sich nun voll auf seinen... Scalvinoni gibt Nati-Rücktritt
Zwei Sekunden vor Schluss schiesst Patrik Doza die Tschechen zum Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz. Dies nachdem die Schweizer einen 3:1-Rückstand in eine... Rückschlag in letzter Sekunde
6:4 gewinnt das Schweizer Männer Nationalteam im Freundschaftsspiel gegen Weltmeister Finnland. Die Schweizer hatten die Partie von Anfang an im Griff. Verdienter Sieg gegen Finnland
An der Weltmeisterschaft der Männer in Prag im Dezember wird swiss unihockey wieder mit einem «House of Switzerland» präsent sein. Mitten in der Altstadt soll das Lokal... Treffpunkt für Schweizer Fans

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen31:109
2.UHC Alligator Malans22:108
3.UHC Uster16:137
4.Floorball Köniz18:216
5.Waldkirch-St. Gallen23:306
6.Grasshopper Club Zürich12:115
7.HC Rychenberg Winterthur13:184
8.Tigers Langnau14:163
9.Zug United18:213
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun13:172
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf15:36
2.piranha chur13:36
3.Kloten-Dietlikon Jets9:46
4.Unihockey Berner Oberland10:73
5.Zug United5:93
6.Aergera Giffers5:122
7.UH Red Lions Frauenfeld4:61
8.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
9.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
10.UHC Laupen ZH4:130
1.Ad Astra Sarnen17:98
2.Unihockey Basel Regio17:97
3.I. M. Davos-Klosters25:197
4.Floorball Thurgau24:207
5.Unihockey Langenthal Aarwangen19:156
6.Regazzi Verbano UH Gordola18:176
7.UHC Sarganserland13:153
8.Ticino Unihockey17:203
9.Pfannenstiel Egg15:183
10.RD March-Höfe Altendorf14:222
11.Floorball Fribourg14:211
12.UHC Grünenmatt11:191
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks