12.
10.
2017
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

Aufgebote für Heim-EFT bekannt

Vom 2. bis 5. November tritt die Schweizer A- und U19-Nationalmannschaft in Kirchberg vor Heimpublikum gegen die Top-Unihockey-Nationen Schweden, Finnland und Tschechien an. Nun haben die beiden Cheftrainer David Jansson und Simon Meier ihre Aufgebote für die Euro Floorball Tour (EFT) bekanntgegeben.

Aufgebote für Heim-EFT bekannt Jan Zaugg hat sich mit bisher 13 Skorerpunkten (9+1) ein Nati-Aufgebot verdient. (Bild: Fabian Trees)

Anfang November kommt es in Kirchberg BE im Rahmen der Euro Floorball Tour zum halbjährlichen Kräftemessen der besten vier Unihockey-Nationen Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz. Nun hat Cheftrainer David Jansson das Schweizer Aufgebot für die drei Spiele bekanntgegeben - darin sind auch vier «neue» Namen zu finden: Nicolas Berlinger (GC Zürich/hat schon sieben Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft bestritten, aber nie unter Nationaltrainer David Jansson), Tobias Heller (Kloten-Bülach Jets), Roman Mittelholzer (UHC Waldkirch-St. Gallen) und Jan Zaugg (Floorball Köniz).

«Allen gemeinsam ist, dass sie für ihre jeweiligen NLA-Teams sehr wichtige Spieler sind und gut in die aktuelle Saison gestartet sind», begründet David Jansson ihre Nomination. «Sie alle haben sehr interessante Skills, die wir ausprobieren möchten. Wir glauben, dass alle vier das Team weiterbringen können.» In Kirchberg darf sich das Heimpublikum somit auf eine spannende Mischung zwischen alt und neu freuen - sowohl was die Taktik als auch was das Kader des Schweizer Teams anbelangt. «Wir haben unsere Kern-Spieler dabei und wollen unsere Kernwerte beibehalten Gleichzeitig ist jetzt aber auch der perfekte Zeitpunkt für uns, um neue Sachen auszuprobieren», blickt David Jansson auf das Heimturnier.

Das U19-Kader im Wandel

Nach der U19-WM vom Mai 2017 und somit zum Auftakt der neuen WM-Kampagne bis zu den nächsten Titelkämpfen vom Mai 2019 hat U19-Cheftrainer Simon Meier einmal mehr die Aufgabe, mit der neuen Generation ein neues, schlagkräftiges Team zu formen. Folglich werden diverse U19-Spieler Anfang November zum ersten Mal überhaupt das Nationaltrikot überstreifen und sich mit der internationalen Konkurrenz der Top-Nationen messen. Noch stehen mit drei Torhütern und 22 Feldspielern drei Personen zu viel im Aufgebot - wer definitiv in Kirchberg dabei sein wird, entscheidet der Trainerstaff nach dem Vorbereitungswochenende vom 27.bis 29. Oktober.

David Jansson über...

Jan Zaugg:
«Jan Zaugg dominiert in der NLA. Er hat fantastische Hände, eine gute Übersicht und spielt kreatives Unihockey. Jetzt ist es Zeit, diese Skills auch auf internationalem Niveau zu zeigen.»

Roman Mittelholzer:
«Um die letzten Schritte an die absolute Weltspitze zu nehmen, brauchen wir in der Nationalmannschaft mehr Scorerqualitäten. Roman Mittelholzer schiesst Tore. Er ist auch ein Kämpfer und ein Spieler, der sich ohne Ball klever bewegt.»

Tobias Heller:
«Tobias Heller ist für mich der mit Abstand beste Spieler der Kloten-Bülach Jets in der bisherigen Saison. Auch im Next-Generation-Camp hat er uns beeindruckt: Er ist mutig, schnell und spielt völlig ohne unnötigen Respekt.»

Nicolas Berlinger:
«Berlinger hat eine Ruhe am Ball, die mir gefällt. Er kann seine Mitspieler in gute Positionen bringen und ist athletisch sehr bereit. Zudem überzeugt er immer von hinten. Das sind Skills, die in meinem Team sehr wichtig sind.»

29080.jpg
Nico Berlinger ist zurück in der Nationalmannschaft. (Bild: Damian Keller)

Euro Floorball Tour in Kirchberg, 2. bis 5. November 2017

Das Schweizer A-Kader

Torhüter: Patrick Eder (Floorball Köniz), Pascal Meier (GC Zürich)

Spieler: Nico Berlinger, Luca Graf, Christoph Meier, Joel Rüegger (alle GC Zürich), Kevin Berry, Tim Braillard, Remo Buchli, Christoph Camenisch, Dan Hartmann, Florian Tromm (alle UHC Alligator Malans), Nicola Bischofberger, Matthias Hofbauer, Patrick Mendelin (alle SV Wiler-Ersigen), Manuel Engel (Växjö Vipers SWE), Tobias Heller (Kloten-Bülach Jets), Manuel Maurer, Jan Zaugg (beide Floorball Köniz), Roman Mittelholzer (UHC Waldkirch-St. Gallen), Paolo Riedi, Marcel Stucki (beide Chur Unihockey)

Das Schweizer U19-Kader

Torhüter: Luca Locher (UHC Alligator Malans), Nils Schälin, Gian-Andrea Scharmin (beide Ad Astra Sarnen)

Spieler: Dominik Alder, Jan Bürki, Nicola Laubscher, Gianluca Persici, Cyril Suter, Marc-André Vogt (alle SV Wiler-Ersigen), Dominic Bolliger (UHC Thun), Noah Boschung (Ad Astra Sarnen), Harry Braillard, Joshua Schnell (beide UHC Alligator Malans), Yannic Fitzi (Floorball Thurgau), Cedric Haldemann, Lukas Münger, Pascal Semes (alle Floorball Köniz), Nadir Monighetti (Ticino Uniockey), Mock Moritz, Alan Strässle, Moritz Wenk (alle GC Zürich), Cédric Napierala (HC Rychenberg Winterthur), Severin Nigg (Zug United), Romano Schubiger (UHC Uster), Mauro Stingelin (Chur Unihockey)

Programm

Donnerstag, 02.11.2017
17:00: Finnland U19 - Tschechien U19
20:00: Finnland - Tschechien

Freitag, 03.11.2017
11:00: Schweden U19 - Finnland U19
14:00: Schweiz U19 - Tschechien U19
17:00: Schweden - Finnland
20:00: Schweiz - Tschechien

Samstag, 04.11.2017
10:00: Schweden U19 - Tschechien U19
13:00: Schweden - Tschechien
16:00: Schweiz U19 - Finnland U19
19:00: Schweiz - Finnland

Sonntag, 05.11.2017
10:00: Schweiz U19 - Schweden U19
15:00: Schweiz - Schweden

 

Nach dem ersten Sieg über Schweden im letzten Zusammentreffern muss die Schweizer Herren-Nationalmannschaft an der Euro Floorball Tour in Brno (CZE) eine Niederlage... Schweden nimmt Revanche
Die Schweizer Herren-Nationalmannschaft gewinnt auch das zweite Spiel der Euro Floorball Tour in Brno (CZE). Dies denkbar knapp mit 6:5 nach Penaltyschiessen gegen Tschechien. Schweizer Sieg nach Penaltyschiessen
Der Schweizer Herren-Nationalmannschaft ist der Auftakt ins Vierländerturnier Euro Floorball Tour in Brno (CZE) nach Wunsch geglückt. Die Schweiz besiegt Finnland... Optimaler Start für die Schweiz
Nach der erfolgreichen Wiedereingliederung im letzten Sommer wird Unihockey auch in drei Jahren Bestandteil der World Games sein. Im Gegensatz zu den Spielen in Polen wird die... Unihockey bleibt bei den World Games

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen155:8754
2.Floorball Köniz176:11049
3.Tigers Langnau170:13046
4.Grasshopper Club Zürich175:12542
5.UHC Alligator Malans145:12938
6.HC Rychenberg Winterthur137:13932
7.Zug United135:15230
8.UHC Uster124:13929
9.Waldkirch-St. Gallen121:16525
10.Chur Unihockey114:16521
11.UHC Thun104:15215
12.Kloten-Bülach Jets101:16415
1.piranha chur147:5350
2.UHC Dietlikon138:6447
3.Wizards Bern Burgdorf104:7240
4.R.A. Rychenberg Winterthur97:6934
5.Skorpion Emmental Zollbrück107:8434
6.Unihockey Berner Oberland67:8323
7.Aergera Giffers69:10416
8.UH Red Lions Frauenfeld57:12311
9.Waldkirch-St. Gallen49:1198
10.Zug United50:1147
1.Unihockey Basel Regio178:10359
2.Floorball Thurgau155:10948
3.Ad Astra Sarnen162:12446
4.Unihockey Langenthal Aarwangen123:11140
5.Floorball Fribourg131:11638
6.Regazzi Verbano UH Gordola108:12031
7.UHC Sarganserland122:12630
8.I. M. Davos-Klosters144:13729
9.UHC Grünenmatt103:13125
10.Ticino Unihockey133:17123
11.RD March-Höfe Altendorf104:16016
12.Pfannenstiel Egg72:12711
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf111:5451
2.UHC Laupen ZH131:5947
3.Unihockey Basel Regio109:8542
4.FB Riders DBR86:7135
5.UH Lejon Zäziwil95:9527
6.Mendrisiotto Ligornetto78:12027
7.Floorball Uri81:10422
8.UHC Trimbach54:1571

Quicklinks