18.
01.
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

Erste Aufgebote für Hollenstein, Ackermann und Kapp

Ende Januar und Anfang Februar trainieren alle Schweizer Nationalteams unter strengen Schutzmassnahmen zusammen. Somit wird das WM-Jahr 2021 mit insgesamt vier Titelkämpfen lanciert. Die Nationaltrainer haben bekanntgegeben, welche Spielerinnen und Spieler am ersten Trainingscamp seit langer Pause teilnehmen dürfen.

Erste Aufgebote für Hollenstein, Ackermann und Kapp Der Staff des Männer-Nationalteams kann sich noch ein Jahr auf die WM vorbereiten. (Bild: Fabian Trees)

Lange ist es her, seit die Nationalteams ihre letzten Trainingscamps absolviert haben: Bei den Männern war es im Oktober, bei den Frauen sogar im September. Seither haben die Auswahlen nie mehr zusammen trainiert, alle Länderspiele wurden abgesagt, die Männer-WM verschoben. Ende Januar/Anfang Februar treffen sich die Nationalspielerinnen und -spieler nun erstmals wieder nach dieser langen Zeit zu einem Trainingswochenende. Anstatt wie ursprünglich geplant Länderspiele auszutragen, finden ausschliesslich Trainingscamps in der Schweiz statt. Bei der Frauen A-Nati wurde die WM-Qualifikation Anfang Februar in Italien auf ein noch unbestimmtes Datum verschoben und die Freundschaftsspiele der Männer A- und der beiden U19-Nationalteams in Tschechien wurden abgesagt.

Nach diesem langen Unterbruch ist es für alle Teams wichtig, zumindest wieder gemeinsam trainieren zu können. In diesem Jahr stehen für die vier A- und U19-Nationalteams Weltmeisterschaften an – die des Nachwuchses bereits Ende April/Anfang Mai. «Wenn wir an diesen WMs halbwegs erfolgreich sein wollen, müssen wir nun dringend trainieren», sagt Remo Manser, Verantwortlicher Nationalteams von swiss unihockey. «Die Frauen A-Nati hat seit Neuenburg im Dezember 2019 ganze fünf Tage zusammen trainiert. Bei den U19-Teams stehen wir in der Schlussphase der WM-Vorbereitungen. Die kommenden Camps sind wegweisend für uns.»

Beim Eintreffen der Spielerinnen und Spieler werden alle – inklusive Staff – einen Schnelltest machen. Auch danach gelten strenge Schutzmassnahmen, damit die Trainingscamps mit höchstmöglicher Sicherheit durchgeführt werden können.

Andrin Hollenstein mit erstem A-Nati-Aufgebot
Im fünftägigen Trainingscamp der Männer A-Nati in Schaffhausen werden zuerst die Grundideen wiederholt, um danach schnell zu den potenziellen Fortschritten als Team über zu gehen. In internen Spielen und einem Turnier will der Staff wertvolle Schlüsse ziehen können. Der Nationaltrainer, David Jansson, spricht von einem interessanten Kader: «Wir haben eine gute Mischung aus verschiedenen Spielertypen und Qualitäten», ist er überzeugt.

Er hat erstmals Andrin Hollenstein (SV Wiler-Ersigen) nominiert. «Er spielt eine grosse Rolle bei Wiler, hat eine gute Übersicht und Spielintelligenz. Wir glauben, dass er gut zu unseren Ideen im Spielaufbau passt», sagt Jansson. Nicht mit dabei ist unter anderem Jan Bürki, der nach seiner Knieverletzung wieder zurück im Teamtraining von Wiler-Ersigen ist. «Die hohe Belastung im Trainingscamp wäre aber nicht sinnvoll gewesen», so Jansson. Auch Moritz Mock, der im Oktober erstmals für die A-Nati aufgeboten wurde, erhielt diesmal kein Aufgebot, da er im Januar nicht mit GC Unihockey trainiert und gespielt hat.

Spielerinnen neu motivieren
Im Aufgebot von Rolf Kern, dem Trainer der Frauen-Nati, stehen ebenfalls neue Namen: Evelyne Ackermann (Kloten-Dietlikon Jets) und Vanessa Kapp (UHC Laupen). Gleich an zwei Wochenenden haben sie Zeit, sich ins Team einzufügen. «Da die WM-Qualifikation verschoben wurde, haben wir nun zwei Wochenenden, an denen wir uns nach so langer Zeit wiederfinden und am Spiel mit Ball feilen können», sagt Kern. Die aktuelle Situation und die damit verbundene Planungsunsicherheit ist für ihn wie für alle anderen nicht einfach: «Der Sport lebt von Perspektiven und die wurden uns in den letzten Monaten genommen. Darum wollen wir im Team gemeinsam schauen, was die nächsten Ziele sind, warum wir an gewissen Dingen arbeiten.» Die WM steht Ende November bevor. Vor der Heim-WM 2019 habe man den Grundstein für den Erfolg im Sommer gelegt: «Wir wollen den Spielerinnen ins Bewusstsein rufen, wie wichtig die Sommermonate sind und sie neu motivieren.»

Die letzten Monate hat das Team – wie alle anderen Nationalteams – für eine Spielerinnen-Analyse genutzt. Jede Spielerin erhielt ein Dokument, in dem sie ihre technischen, taktischen und mentalen Fähigkeiten beurteilen musste. Die vierte Kategorie, Physis, wird am Trainingscamp ergänzt, da dann noch Physis-Tests auf dem Programm stehen. Kern und sein Staff haben diese Beurteilung ebenfalls bei jeder Spielerin gemacht und werden sie in Einzelgesprächen mit ihnen anschauen und individuelle Ziele definieren. «Wir nehmen einige Punkte aus dieser Beurteilung und definieren mit der Spielerin, was ihr Ziel ist. Was kann sie verbessern und wie kann sie das trainieren?», so Kern.

 


 

Aufgebot Männer A-NationalteamTrainingscamp in Schaffhausen, 3.-7. Februar 2021

Torhüter: Pascal Meier (GC Unihockey), Jonas Wittwer (UHC Alligator Malans)
Feldspieler: Manuel Engel, Stefan Hutzli, Manuel Maurer (Floorball Köniz), Tobias Heller, Claudio Laely, Joël Rüegger, Christoph Meier, Paolo Riedi (GC Unihockey), Nils Conrad, Tobias Studer (HC Rychenberg Winterthur), Nicola Bischofberger, Deny Känzig (Linköping Innebandy SWE), Jan Zaugg (Mullsjö AIS SWE), Claudio Mutter, Andrin Hollenstein (SV Wiler-Ersigen), Patrick Mendelin (Unihockey Basel Regio/SV Wiler-Ersigen), Tim Braillard, Christoph Camenisch, Dan Hartmann, Kevin Berry (UHC Alligator Malans), Michael Schiess (UHC Waldkirch-St. Gallen), Luca Graf (Zug United).

 

Aufgebot Frauen A-NationalteamTrainingscamp in Siggenthal, 29.-31. Januar 2021

Torhüterinnen: Monika Schmid (Kloten-Dietlikon Jets), Jill Münger (Piranha Chur)
Feldspielerinnen: Isabelle Gerig, Mirjam Hintermann, Brigitte Mischler, Tanja Stella, Julia Suter, Michelle Wiki, Evelyne Ackermann (Kloten-Dietlikon Jets), Chiara Gredig, Flurina Marti (Piranha Chur), Nicole Mattle, Carola Kuhn, Vivien Kühne (R. A. Rychenberg Winterthur), Doris Berger, Lisa Liechti, Nathalie Spichiger (UHV Skorpion Emmental Zollbrück), Vera Meer (Unihockey Berner Oberland), Nadia Cattaneo, Lea Hanimann, Andrea Wildermuth, Chiara Rensch (Wizards Bern Burgdorf), Vanessa Kapp (UHC Laupen).

 

Aufgebot Frauen A-NationalteamTrainingscamp in Siggenthal, 5.-7. Februar 2021

Torhüterinnen: Monika Schmid (Kloten-Dietlikon Jets), Lara Heini (Pixbo Wallenstam IBK)
Feldspielerinnen: Isabelle Gerig, Mirjam Hintermann, Brigitte Mischler, Tanja Stella, Julia Suter, Michelle Wiki, Evelyne Ackermann (Kloten-Dietlikon Jets), Andrea Gämperli (Malmö FBC SWE,) Chiara Gredig, Flurina Marti (Piranha Chur), Corin Rüttimann (Endre IF), Carola Kuhn, Vivien Kühne (R. A. Rychenberg Winterthur), Doris Berger, Lisa Liechti, Nathalie Spichiger (UHV Skorpion Emmental Zollbrück), Vera Meer (Unihockey Berner Oberland), Nadia Cattaneo, Lea Hanimann, Andrea Wildermuth, Chiara Rensch (Wizards Bern Burgdorf), Vanessa Kapp (UHC Laupen).

 

Aufgebot Männer U23-NationalteamTrainingscamp in Schaffhausen, 4.-7. Februar 2021

Torhüter: Cyril Haldemann (Fagerhult Habo IBK), Yanick Flury (SV Wiler-Ersigen)
Feldspieler: Pascal Michel, Yann Ruh, Raul Willfratt (Floorball Köniz), Simon Laubscher, Moritz Mock, Florian Wenk, David Dürler, Noël Seiler (GC Unihockey), Levin Conrad (HC Rychenberg Winterthur), Jan Ziehli, Philipp Affolter, Gianluca Persici, Noah Siegenthaler (SV Wiler-Ersigen), Janis Lauber (Unihockey Tigers Langnau), Marco Hurni (UHC Uster), Romano Schubiger, Joshua Schnell (UHC Alligator Malans), Tim Mock (Zug United), Yannic Fitzi, Silas Fitzi (Floorball Thurgau), Janik Saurer (UHC Thun), Andri Bass (Chur Unihockey).

 

Aufgebot Männer U19-NationalteamTrainingscamp in Zuchwil, 29.-31. Januar 2021

Torhüter: Janis Schwarz (Floorball Köniz), Mateo Fiechter (SV Wiler-Ersigen), Gian-Andrea Scharmin (Zug United)
Feldspieler: Leon Tringaniello, David Hermle, Gian Thöni (Floorball Köniz), Niklas Graf, Ramon Zenger, Ivo Lüthi (Floorball Thurgau), Dylan Hasenböhler (GC Unihockey), Timon Merz, Kimo Oesch, Severin Ott (HC Rychenberg Winterthur), Gian Mühlemann, Amelio Tambini, Tim Döbeli (SV Wiler-Ersigen), Pablo Mariotti (Ticino Unihockey), Dario Küenzi (UHC Thun), Claudio Schmid (UHC Uster), Rohit Chiplunkar (UHC Waldkirch-St. Gallen), Livio Mühlemann, Mike Gerber (Unihockey Basel Regio), Matteo Steiner, Luca Fankhauser (Unihockey Tigers Langnau), Matthias Störi (Storvreta IBK SWE), Damian Rohner (UHC Alligator Malans).

 

Aufgebot Frauen U19-NationalteamTrainingscamp in Schaffhausen, 29.-31. Januar 2021

Torhüterinnen: Svenja Schöni (FB Riders DBR), Anja von Allmen (Unihockey Berner Oberland), Sara Tschudin (Kloten-Dietlikon Jets)
Feldspielerinnen: Gentiana Behluli, Laila Ediz, Vanessa Koch, Dina Koch, Arina Loher, Marcia Wick, Rahel Wyss, Bianca Joos (Piranha Chur), Linn Larsson, Jessica Smeds (Red Ants Rychenberg Winterthur), Seraina Fitzi (UH Red Lions Frauenfeld), Selma Bergmann, Naja Ritter, Michelle Gerber (UHV Skorpion Emmental Zollbrück), Nina Gerber, Noelle Weis (Unihockey Basel Regio/Wizards Bern Burgdorf), Melea Grossenbacher (Unihockey Berner Oberland), Sara Christen, Anja Wyss, Tanja Kyburz, Lisa von Arx, (Wizards Bern Burgdorf), Noomi Überschlag, Leonie Wieland (Kloten-Dietlikon Jets), Michelle Schaffer (UHC Laupen).

 

Aufgebot Männer U17-NationalteamTrainingscamp in Filzbach, 5.-7. Februar 2021

Torhüter: Mathias Juon (UHC Thun), Alessio Mura (Floorball Köniz), Luca Chartier (UHC Uster)
Feldspieler: Tobias Aechbacher (UHC Thun), Linus Arnold (Zug United), Levi Walser (UHC Alligator Malans), Vinz Burren, Joscha Gadola, Dominic Herzog, Tizian Nikles, Joel Gsponer (Floorball Köniz), Jonathan Davet, Mattia Schmied (SV Wiler-Ersigen), Timo Graf, Noah Kern, Damian Hocevar (HC Rychenberg Winterthur), Joris Hänseler, Pascal Schmuki (UHC Uster), Mario Kunz (Chur Unihockey), Janis Ribler (Floorball Thurgau), Noah Flury (KAIS Mora SWE), Gavin Salzmann, Janis Schwarz, Naftali von Gunten (Unihockey Tigers Langnau).

 

Aufgebot Frauen U17-NationalteamTrainingscamp in Schaffhausen, 29.-31. Januar 2021

Torhüterinnen: Ella-Fée Greber (Wizards Bern Burgdorf), Ronja Florin (Chur Unihockey), Angelina Juon (UHC Alligator Malans), Stefanie Schwendener (UH Red Lions Frauenfeld)
Feldspielerinnen: Elisa Biolley (UC Yverdon/Wizards Bern Burgdorf), Sarina Bandschapp, Annike de Bruin, Leonie Egloff (Red Ants Rychenberg Winterthur), Lena Fleischlin (UHC Uster), Soraya Gansner, Céline Vaerini, Chiara Moser (Piranha Chur), Ivana Härdi, Amy Gehring, Ronja Niederberger, Nina Hofmann, Saskia Schöni (Kloten-Dietlikon Jets), Lilou Hedinger, Sophia Liechti (Wizards Bern Burgdorf), Simona Schmucki, Laura Bertini, Céline Stäubli (UHC Laupen), Jill Wiedmer, Livia Simon (UH Red Lions Frauenfeld), Emma Hedlund, Noemi Anderegg (Zug United), Andrea Müller, Noelia Trottmann (Unihockey Berner Oberland)

 

Für das Trainingscamp des Männer A-Nationalteams vom 2. bis 6. Juni in Winterthur hat der Nationaltrainer David Jansson zwei neue Spieler aufgeboten: Kay Bier (GC Unihockey)... Michel und Bier in Janssons Aufgebot
An der letzten Sitzung des IIF Central Boards wurden die Austragungsorte verschiedener Weltmeisterschaften für die Jahre 2023 und 2024 bestimmt. Ausserdem ist Lara Heini neu... WM 2024 in Malmö - Heini in Kommission
Nach den Trainingscamps Ende Januar folgt für die beiden U19-Nationalteams sogleich das nächste. Die Trainer Amos Coppe und Olli Oilinki haben ihre Aufgebote bekanntgegeben.... U19-Aufgebote und Nachrücker bei den Männern

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks