06.
04.
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

Känzig vor Nati-Debüt

Vom 27. bis 29. April 2018 spielt die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft der Herren im tschechischen Brno an der Euro Floorball Tour gegen Schweden, Finnland und Tschechien. Ins Aufgebot von Cheftrainer David Jansson hat es auch ein Nationalmannschafts-Neuling geschafft.

Känzig vor Nati-Debüt Deny Känzig spielte sich mit vielen Toren auf den Radar von David Jansson. (Bild: Dieter Meierhans)

Wenn die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft der Herren vom 27. bis 29. April 2018 beim Vierländerturnier EFT in Brno (CZE) auf Schweden, Tschechien und Finnland trifft, kommen hauptsächlich bekannte Gesichter zum Zug - aber auch ein Neuling zu seinem Debüt: Es ist mit Deny Känzig der amtierende Qualifikations-Topscorer des Serienmeisters SV Wiler-Ersigen. «Deny Känzig hat eine torreiche Saison hinter sich und spielt mit der internationalen Intensität. Er ist schnell, wendig und verfügt über eine positive Respektlosigkeit. Das sind sehr gute Skills für einen Stürmer in der Schweizer Nati», kommentiert Cheftrainer David Jansson die neue Nomination.

Im Fokus steht ein gutes halbes Jahr vor den nächsten Titelkämpfen die WM in Prag (CZE). «Unsere WM-Kampagne geht jetzt in die letzten Phasen und wir gehen nach Tschechien, um Antworten zu holen», so der Schweizer Headcoach. «Wir haben viele Optionen im Kopf und wollen sehen, welche Spieler sich am besten empfehlen können: Wer kann seiner Linie auf dem Feld am meisten helfen?» Auch wenn die Playoffserien bisher deutlicher ausgefallen sind als erhofft, zeigt sich David Jansson zufrieden mit seinen Stammspielern: «Viele von unseren Leistungsträgern haben beeindruckende Playoffs gespielt. Das ist gut zu sehen!»

Der Schwerpunkt des Kaders für die bevorstehende EFT besteht denn auch aus Playoff-Spielern. «Wir haben wie bei den letzten Nominierungen nicht immer auf die Stock-Auslegung oder Position geachtet, sondern wollen die interessantesten Spieler dabei haben», erklärt Jansson.


Das Aufgebot

Torhüter: Patrick Eder (Floorball Köniz), Pascal Meier (GC Unihockey)

Feldspieler: Kevin Berry, Tim Braillard, Remo Buchli, Christoph Camenisch, Dan Hartmann (alle UHC Alligator Malans), Nicola Bischofberger, Jan Bürki, Matthias Hofbauer, Deny Känzig (alle SV Wiler-Ersigen), Nils Conrad (HC Rychenberg Winterthur), Manuel Engel (Växjö Vipers SWE), Thomas Gfeller (Unihockey Tigers Langnau), Luca Graf, Claudio Laely, Joël Rüegger, (alle GC Unihockey), Tobias Heller (Kloten-Bülach Jets), Manuel Maurer, Jan Zaugg (beide Floorball Köniz), Patrick Mendelin (Basel Regio), Paolo Riedi (Chur Unihockey).


 

Der Spielplan

Freitag, 27. April 2018
16.00 Uhr: Schweiz - Finnland
19.00 Uhr: Tschechien - Schweden

Samstag, 28. April 2018
12.00 Uhr: Finnland - Schweden
15.00 Uhr: Tschechien - Schweiz

Sonntag, 29. April 2018
12.00 Uhr: Schweden - Schweiz
15.00 Uhr: Tschechien - Finnland

 

Der Schweizer Nationalspieler Nico Scalvinoni hat aufgrund von anhaltenden Rückenproblemen seinen Rücktritt aus der Nati bekannt gegeben. Er will sich nun voll auf seinen... Scalvinoni gibt Nati-Rücktritt
Zwei Sekunden vor Schluss schiesst Patrik Doza die Tschechen zum Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz. Dies nachdem die Schweizer einen 3:1-Rückstand in eine... Rückschlag in letzter Sekunde
6:4 gewinnt das Schweizer Männer Nationalteam im Freundschaftsspiel gegen Weltmeister Finnland. Die Schweizer hatten die Partie von Anfang an im Griff. Verdienter Sieg gegen Finnland
An der Weltmeisterschaft der Männer in Prag im Dezember wird swiss unihockey wieder mit einem «House of Switzerland» präsent sein. Mitten in der Altstadt soll das Lokal... Treffpunkt für Schweizer Fans

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen16:76
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.HC Rychenberg Winterthur8:123
9.UHC Thun9:122
10.Kloten-Dietlikon Jets6:131
11.Floorball Köniz7:120
12.Chur Unihockey7:130
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks