10.
12.
2018
Nati Männer A | Autor: Keller Damian

Prager Splitter 6

Maskottchen ausser Rand und Band, sehen und gesehen werden, gebrochene Herzen, Kivilehtos Timing und klare Voraussagen. Willkommen zu den letzten Splittern der WM in Prag.

Prager Splitter 6 Die Floorian-Maskottchen liessen es auf den Rängen so richtig krachen. (Bild: Erwin Keller)

Gesehen Teil 1
Auf der Hauptribüne zitterte während des Halbfinals auch Adrian Capatt mit. Der ehemalige Malanser traf vor 20 Jahren im Halbfinal im Penaltyschiessen gegen Finnland. Unserer Aufforderung vor dem Penaltyschiessen gegen Schweden, er solle doch runter auf den Platz, wollte der heutige Canzner-Kleinfeldspieler aber nicht nachkommen.

Gesehen Teil 2
Der langjährige unihockey.ch-Redaktor Reto Voneschen war auch in Prag - aber nicht als Journi, sondern als Vertreter des Liechtensteiner Unihockeyverbandes. „Schön, mal eine WM einfach nur als Zuschauer zu verfolgen, das wollte ich schon immer mal", sagte der ehemalige „Ticker-Gott".

Gesehen Teil 3
Auf ständig wechselnden Sitzen - wir fragen uns, ob sie überhaupt Tickets hatten - sassen Daniel Calebsson und weitere Pixbo-Altstars auf der Tribüne. „Ich schaute mir vor ein paar Wochen den Halbfinal gegen die Schweiz von 2008 nochmals auf Video an. Ich hatte schon vergessen, wie knapp es damals war", so Calebsson. Er war 2008 Teil des schwedischen Teams, das die Schweiz im Halbfinal nach Verlängerung bezwang und anschliessend den Final gegen Finnland verlor. Gewisse Geschichten wiederholen sich halt.

Gebrochenes Herz
Die Standardfrage zum Schluss unseres Arbeitstages in Prag lautet jeweils: „Hat noch jemand was für die Splitter?" Nach dem verloreren Halbfinal der Schweizer lautete Redaktor Constantin Streiters Antwort kurz: „Mein Herz." Anschliessend Redaktor Patrick Kuoni: „Treffen wir uns in zehn Minuten vor dem Stadion." Klingt irgendwie anders als „vor der Halle". Eine Woche ohne Sprossenwände, tausend Linien am Boden und Basketballkörbe an den Wänden geht zu Ende.

Zum Wohl
So etwas gibts wohl nur in Tschechien. In einem „Powerbreak" veranstaltete Maskottchen Floorian ein Wetttrinken unter zwei Fans. Bier auf Ex. Zum Wohl, sagen wir da nur. Später folgte dann auch noch eine Popcorn-Schlacht mit mehr oder weniger freiwillig Teilnehmenden.

Klare Sache
Auf der IFF-App konnten die Fans jeweils die Resultate der Partien tippen. Vor dem Halbfinal Schweden - Schweiz sagten 90 Prozent der Tippenden einen Sieg Schwedens voraus. Entsprechend schwärmten nach der Partie alle von der Leistung der Schweizer, die sich aber davon auch nichts kaufen konnten.

Gutes Timing
Altstar Juha Kivilehto gelangen im WM-Final zwei Tore. Wann hat er zuletzt ein Tor für die finnische Nationalmannschaft erzielt? Vor vier Jahren im WM-Halbfinal in der Schweiz. Sein Treffer in der Verlängerung beendete damals die Finalträume der Schweizer. Sein heutiger Coach Petteri Nykky hatte als damaliger Schweizer Nati-Trainer weniger Freude daran als diesmal. „Er hat mir heute etwas zurückbezahlt", so Nykky trocken.

Über 180'000 Zuschauer, wirtschaftliche Auswirkungen von fast acht Millionen Euro und das wichtigste nicht-olympische Sportereignis des Jahres: Die... Prag 2018 ein voller Erfolg
Am 22. Mai startet das Männer A-Nationalteam in die neue WM-Kampagne: Helsinki 2020. David Jansson hat 25 Feldspieler und drei Torhüter für das Trainingscamp in Winterthur... Helsinki vor Augen
Esa Jussila und Luan Misini bleiben weitere zwei Jahre Assistenztrainer des Schweizer Männer Nationalteams an der Seite von Headcoach David Jansson. Auch die restlichen... Misini und Jussila verlängern
Fast zwei Monate nach der schmerzlichen Niederlage im WM-Final von Prag hat Rekordweltmeister Schweden sein erstes Länderspiel gewonnen. An Finnland konnte sich die... Schweden mit erster Reaktion

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks