05.
01.
Nati Männer A | Autor: swiss unihockey

September-EFT in St. Gallen

Nachdem 2020 die Euro Floorball Tour (EFT) in St. Gallen kurzfristig aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden musste, wird sie in diesem Jahr in der Ostschweiz über die Bühne gehen. Die vier Topnationen Schweden, Finnland, Tschechien und die Schweiz bestreiten vom 2.-4. September 2022 die letzten Länderspiele vor der WM in Zürich und Winterthur.

September-EFT in St. Gallen Michael Schiess und Jan Bürki werden den letzten Test vor der Heim-WM in St. Gallen bestreiten. (Bild: Dieter Meierhans)

2020 wäre alles bereit gewesen für die EFT der Männer in St. Gallen. Doch dann musste sie wenige Tage vor dem ersten Spiel abgesagt werden, da sich die Covid-19-Situation weltweit verschlechterte. «Es war für uns extrem bitter, dass wir den Anlass kurz vor der Durchführung absagen mussten», sagt Thomas Grob. Er ist Präsident des lokalen Organisationskomitees, bestehend aus der Interessengemeinschaft Unihockey St. Gallen-Appenzell unter der Leitung des UHC Waldkirch-St. Gallen. «Für uns war aber immer klar, dass wir die geleistete Vorarbeit irgendwann noch umsetzen möchten. Umso mehr freut es uns, dass wir 2022 die besten Teams der Welt in St. Gallen begrüssen und damit ein Feuer der Unihockeybegeisterung entfachen dürfen.»

Die vier Weltranglistenersten wollen dieses Feuer vom 2.-4. September im Athletik Zentrum in St. Gallen entfachen: Weltmeister Schweden, Vizeweltmeister Finnland, Bronzemedaillen-Gewinner Tschechien und die viertplatzierten Gastgeber aus der Schweiz. Die Schweizer Fans erhalten eine Kostprobe, was sie an der WM rund zwei Monate später in Zürich und Winterthur (5.-13. November) erwarten dürfen.

Auch U19-Teams messen sich
Nebst den vier A-Nationalteams spielen auch die U19-Auswahlen der vier Nationen je einmal gegeneinander. Die jährlich stattfindende EFT mit den vier Topnationen fand bisher vier Mal in der Schweiz statt: 2018 in Neuenburg (Frauen), 2017 in Kirchberg (Männer), 2016 in Schaffhausen (Frauen), 2016 in Lausanne (Männer).

 

Die für Anfang Februar geplanten Qualifikationsturniere zur WM 2022 werden allesamt verschoben. In Singapur, Polen, Italien, Lettland und Texas dürfte neu im Mai gespielt... WM-Quali verschoben
Zum ersten Mal nach der WM im Dezember trainiert das Männer A-Nationalteam Anfang Februar. Der Nationaltrainer David Jansson hat mit Claudio Schmid, Kay Bier sowie Marco... Erstes Nati-Aufgebot für Claudio Schmid
Der jetzige Nationaltrainer der Frauen, Rolf Kern, wechselt per sofort zum Männer A-Nationalteam. Er wird Nachfolger des finnischen Assistenztrainers Esa Jussila, der nach... Kern neuer Assistenztrainer der Männer A-Nati

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+6344.000
2.Floorball Köniz+3538.000
3.SV Wiler-Ersigen+2735.000
4.UHC Alligator Malans+2829.000
5.HC Rychenberg Winterthur-426.000
6.Zug United+324.000
7.Waldkirch-St. Gallen-823.000
8.UHC Uster-724.000
9.Chur Unihockey+922.000
10.Tigers Langnau-2913.000
11.UHC Thun-689.000
12.Ad Astra Sarnen-497.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+7042.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+5936.000
3.piranha chur+4030.000
4.Wizards Bern Burgdorf+1822.000
5.Red Ants Winterthur-518.000
6.Zug United+119.000
7.Unihockey Berner Oberland+020.000
8.UHC Laupen ZH-2713.000
9.FB Riders DBR-4213.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1140.000
1.Floorball Thurgau+9350.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2840.000
4.Ticino Unihockey-334.000
5.Regazzi Verbano UH Gordola-133.000
6.UHT Eggiwil-1331.000
7.UHC Sarganserland-2327.000
8.Floorball Fribourg-1026.000
9.UHC Grünenmatt-425.000
10.I. M. Davos-Klosters-3321.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3419.000
12.RD March-Höfe Altendorf-4910.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks