04.
02.
Nati Männer U19 | Autor: swiss unihockey

Niederlage und Unentschieden für U19

Das dritte von drei Testspielen zwischen der tschechischen und der Schweizer U19-Auswahl der Herren endet 8:8 unentschieden. Eine Sekunde vor Spielende trafen die Schweizer zum Ausgleich. Am Samstag unterlag Simon Meiers Team noch klar mit 5:12.

Niederlage und Unentschieden für U19 Der Blick von U19-Nationaltrainer Simon Meier ist auf die WM 2019 gerichtet. (Bild: swiss unihockey)

Nachdem das Schweizer U19-Nationalteam das erste Testpiel gegen Tschechien gewonnen (6:4) und das zweite verloren (5:12) hatte, sollte im dritten und letzten Spiel die Entscheidung her. Die Schweizer traten von Beginn weg solider auf als im zweiten Spiel und führten im Startdrittel vorübergehend mit 3:0 und 4:1. In Überzahl verpassten sie es allerdings, die Führung weiter auszubauen und mussten in der Folge prompt zwei Gegentore zum 3:4 hinnehmen.

Im Mitteldrittel drehten die Tschechen auf und nahmen das Spieldiktat in die Hand: Zehn Sekunden nach der ersten Drittelspause erzwangen sie den Ausgleich zum 4:4, mit einer verdienten 6:5-Führung gingen sie in die zweite Drittelspause.

Auch im Schlussdrittel blieb das Spiel eng, mit leichten Vorteilen für die Tschechen, die ihre Führung verteidigen konnten. Ab einer Minute vor Spielende spielten die Schweizer beim Spielstand von 7:8 mit einem sechsten Feldspieler auf - eine Sekunde vor Schluss gelang Cédric Söderberg der Ausgleichstreffer zum 8:8. «Das war ein unbeschreibliches Gefühl, das Spiel so kurz vor dem Schlusspfiff noch auszugleichen. Wir haben die ganze Zeit dafür gekämpft und sind zum Schluss dafür belohnt worden, dass wir nie aufgegeben haben», fasste Severin Nigg, der zum besten Schweizer Spieler gewählt wurde, zusammen.

«Wir konnten hier bestätigen, dass wir gut Unihockeyspielen können», zog er Bilanz aus den drei Testspielen. «Nun müssen wir in Hinblick auf die U19-WM 2019 weiter gut arbeiten.»


 

Tschechien U19 - Schweiz U19 8:8 (3:4,3:1,2:3)
Mestska SH Chomutov, Chomutov (CZE), 189 Zuschauer, SR Larinovs/Gross (LAT)
Tore: 5. Söderberg (Persici) 0:1. 6. Nigg (Wyss) 0:2. 8. Schnell (Nigg) 0:3. 11. Juha (Kavan) 1:3. 12. Schnell (Wenk) 1:4. 17. Sindler 2:4. 20. Sebek (Forman) 3:4. 21. Rezac (Sveda) 4:4. 24. Juha (Bersik) 5:4. 27. Strässle (Schnell/Ausschluss Kura) 5:5. 30. Rezac (Ausschluss Kolacny) 6:5. 44. Kreysa (Juha/Ausschluss Boschung) 7:5. 46. Fitzi (Bass) 7:6. 47. Fort (Benes) 8:6. 56. Söderberg (Schnell/Ausschluss Strnad) 8:7. 60. Söderberg (Strässle) 8:8.
Strafen: 5x2Minuten gegen Tschechien, 3x2Minuten und 1x5Minuten gegen die Schweiz
Tschechien U19: Simunek; Pour, Strnad; Kura, Hurt; Kolacny, Fort; Stepanek, Kavan; Rezac, Sveda, Kreysa; Sebek, Sindler, Forman; Bursik, Benes, Juha; Netrefa
Schweiz U19: Schälin; Wyss, Bolliger; Strässle, Münger; Söderberg, Suter; Moser; Wenk, Nigg, Schnell; Musio, Hasenböhler, Fitzi; Persici, Boschung, Dürler; Mani, Bass
Bemerkungen: Die Schweiz ab 59:00 ohne Torhüter. Martin Rezac (CZE) und Severin Nigg (SUI) als beste Spieler ausgezeichnet.


Tschechien U19 - Schweiz U19 12:5 (5:1,3:1,4:3)
Mestska SH Chomutov, Chomutov (CZE), 353 Zuschauer, SR Larinovs/Gross (LAT)
Tore: 20. Eigentor Schweiz 1:0. 3. Juha (Strnad) 2:0. 9. Benes (Sebek) 3:0. 11. Fitzi 3:1. 19. (18:03) Kolacny (Strnad) 4:1. 19. (18:29) Sebek (Semerad) 5:1. 25. Benes (Sebek/Ausschluss Sveda) 6:1. 27. Kolacny (Rezac/Ausschluss Kura) 7:1. 34. Benes (Fort) 8:1. 37. Schnell (Nigg) 8:2. 45. (44:20) Sindler (Bursik) 9:2. 45. (44:30) Schnell (Nigg) 9:3. 53. Semerad (Sebek/Ausschluss Münger) 10:3. 54. Hurt 11:3. 59. Wenk (Schnell) 11:4. 60. (59:25) Sindler 12:4. 60. (59:47) Moser (Fitzi) 12:5.
Strafen: 3x2Minuten gegen Tschechien, 1x2Minuten gegen die Schweiz
Tschechien U19: Simunek; Kolacny, Strnad; Pour, Fort; Hurt, Kura; Stepanek; Rezac, Sveda, Juha; Sebek, Benes, Semerad; Sindler, Kavan, Bursik; Netrefa, Forman
Schweiz U19: Scharmin; Suter, Strässle; Münger, Söderberg; Moser, Wyss; Markwalder; Schnell, Hasenböhler, Vogt; Persici, Böschung, Dürler; Fitzi, Mani, Bass; Wenk, Nigg
Bemerkungen: 24. Straffstoss für die Schweiz. Dominik Benes (CZE) und Cédric Söderberg (SUI) als beste Spieler ausgezeichnet.

 

Vom 8. bis 12. Mai 2019 wird im kanadischen Halifax die nächste U19-WM gespielt. Die Schweiz trifft in der Gruppenphase auf Finnland, Lettland und Norwegen. Spielplan der U19-WM in Halifax bekannt
Zum vierten Mal organisiert Swiss Unihockey im Frühjahr die Nationale Selektion für alle Nationalteams. Die Spielerinnen und Spieler, die einen Platz in den Landesauswahlen... Nationale Selektion 2019 erneut in Winterthur
Beim erstmals durchgeführten Dreiländerturnier kommt die Schweizer U19-Nationalmannschaft gegen Tschechien und Gastgeber Lettland zu je einem Sieg und einer Niederlage und... Zwei Siege und zwei Niederlagen für die U19

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur58:1421
2.Kloten-Dietlikon Jets42:2018
3.Wizards Bern Burgdorf42:2214
4.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
5.Unihockey Berner Oberland34:2212
6.UHC Laupen ZH22:379
7.R.A. Rychenberg Winterthur19:436
8.Zug United15:416
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld13:311
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR33:2617
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf30:2315
3.Waldkirch-St. Gallen31:1713
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell31:2411
6.Unihockey Basel Regio36:349
7.UH Lejon Zäziwil35:417
8.Floorball Uri20:246
9.UC Yverdon18:296
10.UHC Trimbach17:414

Quicklinks