26.
04.
Nati Männer U19 | Autor: Streiter Constantin

U-Nationalmannschaften standen im Einsatz

Am vergangenen Wochenende standen die beiden U17-Nationalteams in Finnland im Einsatz. Die Frauen gewannen drei von vier Spielen, die Männer kamen in drei Partien auf eine insgesamt neutrale Bilanz. Die U19-Männer bestritten ihrerseits zwei Spiele in Tschechien.

U-Nationalmannschaften standen im Einsatz Die U17-Frauen gewannen drei von vier Spielen. (Bild: Esa Jokinen)

Nicht weniger als 24 Tore gelang dem U19-Nationalteam von Headcoach Simon Meier beim Drei-Länder-Turnier im tschechischen Kutna Hora. Dennoch fiel die Bilanz nicht nur positiv aus. Im Spiel gegen Tschechien gaben die Schweizer nach einer 3:2-Führung im Mitteldrittel die Kontrolle über das Spiel völlig ab und kassierten innerhalb von weniger als 15 Minuten sechs Tore. Trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel reichte es knapp nicht mehr zum Sieg. Mit dem spektakulären Resultat von 8:9 musste sich die Schweiz geschlagen geben. Einen Tag später, gegen die Slowakei, waren es dann die Schweizer die im Mitteldrittel brillierten. Mit acht Toren führten sie die Entscheidung herbei. Am Ende gab es ein klares 16:3.

U17 mit je einer Niederlage
Die Nationalteams der Männer und Frauen U17 bestritten in Eerikkilä das Turnier "FB Future Stars". Für die Auswahl der Frauen waren es die ersten offiziellen Länderspiele überhaupt, für die U17 Männer die ersten nach ihrem Debüt 2019. Die Männer setzten sich zum Turnierauftakt gegen Deutschlands U19 knapp mit 6:5 durch. Die Vorentscheidung fiel dabei zu Beginn des dritten Drittels, als das Team von Olli Oilinki mit einem Doppelschlag von 3:3 auf 5:3 davonzog. Es folgten zwei Spiele gegen Finnland, das mit zwei U17-Teams vertreten war. Auf ein 5:5 am Samstag folgte am Sonntag eine 1:12-Klatsche. Bei den Finnen kamen jedoch auch Spieler mit Jahrgang 2005 zum Einsatz, die für die Schweiz bereits in der U19 spielen.

Die U17 Frauen spielten ein Turnier gegen Deutschlands U19 und die finnische U17, wobei jeder zweimal gegen jeden Gegner spielte. Zum Turnierauftakt siegte die Schweiz gegen Finnland mit 4:3. Einen Tag später folgten zwei Siege gegen Deutschland, mit 10:2 und 4:2 setzte sich die Mannschaft von Cheftrainerin Sarah Renggli durch. Am frühen Sonntagmorgen wartete erneut Finnland, die Schweiz konnte in der 7. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Die Finninnen drehten das Skore dann aber noch im Startdrittel und gingen mit einem 3:1-Vorsprung in die erste Pause. Den Schweizerinnen gelang es nicht mehr, den Rückstand zu verkürzen - im Gegenteil. Am Ende setzte sich die finnische U17 mit 7:1 durch. So holten sich die Finninnen punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis, den Turniersieg.

 

Resultate und Telegramme der U17 Frauen und Männer

Resultate und Telegramme der U19 Männer

 

 

Anfang Februar hätten sowohl die Frauen wie auch die Männer U19 Länderspiele in Polen respektive Tschechien besreiten sollen. Nach sorgfältigem Abwägen hat swiss... U19-Teams reisen nicht an Länderspiele
Zum Abschluss der Euro Floorball Tour (EFT) verlieren die Frauen U19 knapp gegen Tschechien mit 1:3. Bei den Männern U19 war es ab Spielhälfte eine klare Angelegenheit für... Niederlagen für die U19-Teams
Am zweiten Tag der Euro Floorball Tour (EFT) spielen alle vier Schweizer Nationalteams gegen Finnland. Nach der Halbzeit - also nach beiden U19-Spielen - resultieren ein Sieg... Ein Sieg und eine Niederlage für die U19-Teams

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks