03.
02.
Nati Männer U19 | Autor: swiss unihockey

U19-Männer verpassen Turniersieg

Im Spiel um den Sieg am Polish Cup schlägt Tschechien die Schweiz mit 3:1. Somit reist das Team von Simon Meier mit vier Siegen und einer Niederlage aus Polen ab.

U19-Männer verpassen Turniersieg Gianluca Persici war der erfolgreichste Schweizer Skorer am Polish Cup. (Bild: Michael Peter/Archiv)

Gegen die Weltnummer drei Tschechien fanden die Schweizer U19-Spieler am Sonntagvormittag kein Rezept. Mit je einem Tor pro Drittel sicherten sich die Tschechen den Sieg. «Wir waren ziemlich nahe an ihrem Niveau, aber haben die Chancen vorne nicht gemacht», sagte der Torhüter Nils Schälin nach dem Spiel.

Bereits im ersten Drittel waren gefährliche Torchancen Mangelware. Die Schweizer besassen mehrheitlich den Ball, doch die tschechische Verteidigung machte früh Druck, so dass die Schweizer sich schwer taten, vors gegnerische Goal zu kommen. In der 12. Minute eroberten sich die Tschechen den Ball und gingen mit 1:0 in Führung. Im ähnlichen Stil ging es auch nach der ersten Pause weiter und nun war die Schweizer Defense mehr gefordert. In der 27. Minute erhöhten die Tschechen auf 2:0. Bei diesem zwei Tore Vorsprung blieb es bis zur 52. Minute, als ein Schweizer eine Strafe kassierte. Die Tschechen nutzten die Überzahl und trafen zum 3:0. Die Entscheidung? Noch nicht, denn auch die Schweizer spielten kurz darauf mit einem Mann mehr und verkürzten auf 3:1. Dabei blieb es dann aber. Die Schweizer U19-Nationalmannschaft verpasst somit die Titelverteidigung am Polish Cup. Vor zwei Jahren gewann das Team von Simon Meier das Turnier.

Im Mai steht für die U19-Spieler das Highlight bevor: die Weltmeisterschaft in Halifax (CAN) vom 8.-12.5. Dort treffen die Schweizer in der Gruppe auf Finnland, Lettland und Norwegen.

 


Tschechien U19 - Schweiz U19 3:1 (1:0; 1:0; 1:1)
OSiR Arena (POL); 85 Zuschauer; SR Andrew Lewis, Anssi Silvo (FIN)
Tore: 12. Bocek (Strnad) 1:0. 27. Strnad (Sveda) 2:0. 52. Bursik (Malina, Ausschluss Fitzi) 3:0. 57. Willfratt (Stingelin, Ausschluss Rezac) 3:1.
Strafen: 5x2 Minuten gegen Tschechien, 5x2 Minuten gegen die Schweiz
Tschechien U19: Hales; Sladecek, Doubek; Sadlo, Malina; Strnad, Kolacny; Kura; Kreysa, Langer, Sebek; Forman, Sindler, Bursik; Bocek, Sveda, Rezac; Netrefa, Havlas
Schweiz U19: Schälin; Mock, Dürler; Wyss, Suter; Söderberg, Münger; Schnell, Nigg, Zahner; Persici, Hasenböhler, Fitzi; Vogt, Siegenthaler, Willfratt; Schmid, Boschung, Stingelin.
Bemerkungen: Nils Schälin (SUI) und Filip Langer (CZE) als beste Spieler ausgezeichnet. Die Schweiz ab der 59. Minute ohne Torhüter. Tschechien holt sich den Zusatzpunkt aus dem Penaltyshootout.

 

U19 Männer, Tabelle Polish Cup

1. Tschechien
2. Schweiz
3. Norwegen
4. Dänemark
5. Deutschland
6. Polen

Alle Resultate und Telegramme

Der Nationaltrainer Simon Meier gab heute das Schweizer Kader für die Männer U19-WM vom 8. bis 12. Mai in Halifax bekannt. Da die WM erstmals in Übersee stattfindet,... Kader für die U19-WM bekannt
Am Polish Cup starteten die Schweizer Männer U19 Nationalspieler mit zwei Siegen: Im ersten Spiel bezwangen sie Polen deutlich mit 10:1, am Abend siegten sie 5:3 gegen... Siegreiche U19-Nationalmannschaften
Vom 8. bis 12. Mai 2019 wird im kanadischen Halifax die nächste U19-WM gespielt. Die Schweiz trifft in der Gruppenphase auf Finnland, Lettland und Norwegen. Spielplan der U19-WM in Halifax bekannt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks