30.
04.
2018
Nati Männer U19 | Autor: Streiter Constantin

Zwei Siege und zwei Niederlagen für die U19

Beim erstmals durchgeführten Dreiländerturnier kommt die Schweizer U19-Nationalmannschaft gegen Tschechien und Gastgeber Lettland zu je einem Sieg und einer Niederlage und schliesst das Turnier auf dem zweiten Rang ab.

Zwei Siege und zwei Niederlagen für die U19 Severin Nigg und seine Temkollegen bestritten vier Spiele innerhalb von weniger als 48 Stunden. (Bild: Damian Keller/Archiv)

Der Start ins erste Spiel am Freitag gegen Tschechien gelang den Schweizern, lagen sie doch nach 13 Minuten mit 2:0 in Führung. Auf den zweimaligen Ausgleich konnte die Schweiz im zweiten Drittel jeweils mit Toren zum 3:2 (Suter/24.) und 4:3 (Stingelin/37.) reagieren. Doch die Tschechen schafften die Wende im Schlussdrittel, das sie mit 5:1 gewinnen konnten und setzten sich somit mit 8:5 durch.

Gleich am nächsten Morgen stand die Revanche gegen denselben Gegner auf dem Programm. Der Spielverlauf war diesmal genau anders herum - in einem ebenfalls engen und hart umkämpften Spiel gelang Tschechien der bessere Start, doch die Schweizer drehten das Skore im Mitteldrittel, wo sie mit 3:1 und 4:2 in Führung gehen konnten. Zehn Minuten vor Schluss gelang Tschechien der Ausgleich zum 4:4, doch Söderberg erzielte in der 55. Minute den Siegtreffer für die Schweiz.

Der etwas besondere Modus dieses Dreiländerturniers bescherte den Schweizern am Samstagabend und am Sonntagmorgen zwei Spiele gegen Lettland - wobei Lettland das Turnier mit 40 Mann bestritt und die Schweiz somit faktisch auf zwei unterschiedliche Mannschaften traf. Während das Team von Simon Meier am Samstag noch standesgemäss mit 9:4 gewann, war am Sonntag die Luft draussen. Die Schweizer fanden gegen wesentlich frischere Letten nie ins Spiel und lagen schon nach einem Drittel vorentscheidend mit 1:5 im Rückstand. Am Ende gab es gar eine 3:11-Klatsche.

Somit beendet die Schweiz das Turnier mit sechs Punkten auf dem zweiten Platz, hinter Tschechien (acht Punkte) und vor Lettland (vier Punkte). Die Tschechen hatten Lettland am Freitag übrigens ein 5:5 zugstehen müssen - die Müdigkeit durfte hier also nicht als Entschuldigung herbeigezogen werden. Am Sonntag konnten sie jedoch reagieren und Gegen "Lettland B" mit 9:4 gewinnen.

 


Die Telegramme der Schweizer Spiele:


Tschechien U19 - Schweiz U19 8:5 (1:2, 2:2, 5:1)
Vidzemes OC, Valmiera (LAT), 74 Zuschauer, Larinovs/Gross (LAT)
Tore: 6. Schnell (Stingelin) 0:1. 13. Schnell (Nigg) 0:2. 19. Juha (Forman) 1:2. 22. Sebek (Juha) 2:2. 24. Suter (Boschung) 2:3. 31. Kreysa (Rezac/Ausschluss Dürler) 3:3. 37. Stingelin (Nigg) 3:4. 41. Juha 4:4. 50. Forman (Sebek/Ausschluss Persici) 5:4. 52. M. Bocek (J. Bocek) 6:4. 59. Söderberg (Dürler) 6:5. 60. Juha (Sebek) 7:5. 60. Rezac (Smid) 8:5.
Strafen: keine Strafen gegen Tschechien, 7x2Minuten gegen die Schweiz
Tschechien U19: Simunek; Pour, Strnad; Fort, Forman; Kura, Sadlo; Hurt; Bursik, M. Bocek, J. Bocek; Sebek, Benes, Juha; Rezac, Sindler, Kreysa; Penicka, Smid
Schweiz U19: Scharmin; Mock, Münger; Stuter, Strässle; Markwalder, Söderberg; Schnell, Nigg, Stingelin; Persici, Boschung, Vogt; Fitzi, Siegenthaler, Wenk; Dürler, Laubscher, Hasenböhler
Bemerkungen: Josef Juha (CZE) und Joshua Schnell (SUI) als beste Spieler ausgezeichnet. Tschechien gewinnt anschliessende Penalty-Shootout.


Tschechien U19 - Schweiz U19 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)
Vidzemes OC, Valmiera (LAT), 56 Zuschauer, SR Larinovs/Gross (LAT)
Tore: 8. Penicka (Kreysa) 1:0. 14. Persici (Söderberg) 1:1. 25. Strässle 1:2. 26. Nigg 1:3. 31. Forman (Bursik) 2:3. 34. Suter (Dürler) 2:4. 35. J. Bocek (Strnad) 3:4. 50. Benes (Smid) 4:4. 55. Söderberg (Siegenthaler) 4:5.
Strafen: 1x2Minuten und 1x10Minuten gegen Tschechien, 2x2Minuten und 1x5Minuten gegen die Schweiz
Tschechien U19: Kolajta; Fort, Sadlo; Pour, Bursik; Strnad, Kura; Hurt; Smid, Benes, Juha; Penicka, Forman, Kreysa; M. Bocek, Sindler, J. Bocek; Recac, Sebek
Schweiz U19: Schälin; Markwalder, Söderberg; Strässle, Mock; Laubscher, Suter; Münger; Persici, Siegenthaler, Vogt; Schnell, Hasenböhler, Stingelin; Dürler, Nigg, Wenk; Fitzi, Boschung
Bemerkungen: Jakub Bursi (CZE) und Cédric Söderberg (SUI) als beste Spieler ausgezeichnet. Das anschliessende Penalty-Shootout gewinnt Tschechien.


Schweiz U19 - Lettland U19 9:4 (1:2, 3:1, 5:1)
Vidzemes OC, Valmiera (LAT), 227 Zuschauer, SR Lewis/Silvo (FIN)
Tore: 7. Fitzi 1:0. 11. Laugalis (Savins) 1:1. 13. Jurjevs 1:2. 23. Nigg (Schalin) 2:2. 27. Strassle (Stingelin) 3:2. 32. Vogt (Wenk) 4:2. 35. Zemelis (Svedenbergs) 4:3. 41. Stingelin (Strassle) 5:3. 41. Siegenthaler (Persici) 6:3. 46. Jegers (Smits) 6:4. 55. Stingelin (Fitzi) 7:4. 55. Persici (Siegenthaler) 8:4. 60. Boschung (Suter) 9:4.
Strafen: 3x2Minuten gegen die Schweiz, keine Strafen gegen Lettland
Schweiz U19: Schälin; Strassle, Nigg; Markwalder, Münger; Laubscher, Suter; Fitzi, Schnell, Stingelin; Vogt, Siegenthaler, Wenk; Hasenböhler, Boschung, Dürler; Mock, Soderberg, Persici, Scharmin
Lettland U19: Imbovics; Savins, Laugalis; Taratutins, Rudzitis; Jirgensons, Svedenbergs; Kleistrovs, Muiznieks, Celms; Tepers, Smits, Jegers; Jurjevs, Zemelis, Zandersons; Krumins, Zvejnieks
Bemerkungen: Mauro Stingelin (SUI) und Svedenbergs Jorens (LAT) als beste Spieler ausgezeichnet. Das anschliessende Penalty-Shootout gewinnt die Schweiz.


Schweiz U19 - Lettland U19 3:11 (1:5, 1:2, 1:4)
Vidzemes OC, Valmiera (LAT), 103 Zuschauer, SR Lewis/Silvo (FIN)
Tore: 4. Jansons (Fogelis) 0:1. 5. (4:03) Kuratniks 0:2. 5. (4:17) Janusevskis (Dunins) 0:3. 12. Stingelin (Siegenthaler) 1:3. 13. Dimza (Cirulis) 1:4. 16. Ragovskis (Janusevskis) 1:5. 22. Boschung (Wenk) 2:5. 31. Morozovs 2:6. 38. Janusevskis (Degins/Strafe angezeigt gegen die Schweiz) 2:7. 43. (42:12) Rubenis (Fogelis/Ausschluss Ragovskis) 2:8. 43. (42:28) Strässle (Siegenthaler/Ausschluss Ragovskis) 3:8. 54. Fogelis (Jansons) 3:9. 59. Zukelis (Morozovs/Ausschluss Mock) 3:10. 60. Jansons (Krumins) 3:11.
Strafen: 5x2Minuten gegen die Schweiz, 2x2Minuten gegen Lettland
Schweiz U19: Schälin; Söderberg, Mock; Münger, Laubscher; Suter, Strässle; Markwalder; Schnell, Hasenböhler, Dürler; Persici, Siegenthaler, Stingelin; Fitzi, Nigg, Wenk; Boschung, Vogt
Lettland U19: Zvejnieks; Degins, Dunins; Budreika, Rubenis; Dimza, Morozovs; Kuratniks, Ragovskis, Janusevskis; Jansons, Krumins, Fogelis; Zukelis, Cirulis, Zande; Laugalis
Bemerkungen: Noah Siegenthaler (SUI) und Davis Helmuts Zvejnieks (LAT) als beste Spieler ausgezeichnet.

 

Vom 8. bis 12. Mai 2019 wird im kanadischen Halifax die nächste U19-WM gespielt. Die Schweiz trifft in der Gruppenphase auf Finnland, Lettland und Norwegen. Spielplan der U19-WM in Halifax bekannt
Zum vierten Mal organisiert Swiss Unihockey im Frühjahr die Nationale Selektion für alle Nationalteams. Die Spielerinnen und Spieler, die einen Platz in den Landesauswahlen... Nationale Selektion 2019 erneut in Winterthur
Das dritte von drei Testspielen zwischen der tschechischen und der Schweizer U19-Auswahl der Herren endet 8:8 unentschieden. Eine Sekunde vor Spielende trafen die Schweizer... Niederlage und Unentschieden für U19

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich104:5743
2.Floorball Köniz100:8039
3.SV Wiler-Ersigen122:7636
4.UHC Alligator Malans114:7833
5.Zug United124:11529
6.UHC Uster85:8929
7.Chur Unihockey96:10129
8.Tigers Langnau95:10824
9.HC Rychenberg Winterthur89:12121
10.Waldkirch-St. Gallen80:10318
11.UHC Thun80:11310
12.Kloten-Dietlikon Jets85:13310
1.piranha chur115:3345
2.Kloten-Dietlikon Jets112:4642
3.Wizards Bern Burgdorf101:5335
4.Unihockey Berner Oberland81:5330
5.Skorpion Emmental Zollbrück87:6428
6.R.A. Rychenberg Winterthur48:8418
7.UHC Laupen ZH49:8618
8.Zug United45:909
9.UH Red Lions Frauenfeld37:877
10.Aergera Giffers43:1225
1.Ad Astra Sarnen132:7953
2.Unihockey Basel Regio123:7948
3.Floorball Thurgau125:9240
4.Ticino Unihockey106:10834
5.I. M. Davos-Klosters105:10430
6.Unihockey Langenthal Aarwangen106:11530
7.Regazzi Verbano UH Gordola108:10428
8.Floorball Fribourg79:9824
9.RD March-Höfe Altendorf97:11824
10.UHC Sarganserland87:10122
11.Pfannenstiel Egg81:11514
12.UHC Grünenmatt82:11813
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf74:4938
2.FB Riders DBR73:6037
3.SU Mendrisiotto100:6836
4.Unihockey Basel Regio102:7828
5.UH Appenzell71:6027
6.Waldkirch-St. Gallen75:6126
7.UH Lejon Zäziwil73:7622
8.Floorball Uri53:7118
9.UC Yverdon45:6718
10.UHC Trimbach41:1175

Quicklinks