04.
11.
Video | Autor: Güngerich Etienne

Als die Finnen den Nachbarn entthronten

2008 holte sich Finnland in Prag seinen ersten Weltmeistertitel. Zehn Jahre später kehrt die WM an den geschichtsträchtigen Ort zurück. Petteri Nykky, Tatu Väänänen, Esa Jussila und Jani Kukkola erzählen von ihren Erinnerungen.

Als die Finnen den Nachbarn entthronten In Prag sicherte sich Finnland den ersten von bisher drei Weltmeistertiteln. (Bild: Printscreen)

Über ein Jahrzehnt war Schweden die grosse Macht im Unihockey. Sechsmal hintereinander holten sich die Skandinavier an Weltmeisterschaften Gold. Die Konkurrenz hatte jeweils das Nachsehen - bis 2008 Finnland den Dominator endlich an der Weltspitze ablösen konnte. Die Finnen reisten damals mit dem wohl besten Team der Geschichte nach Prag. Petteri Nykky zog hinter der Bande die Fäden, Stars wie Mika Kohonen, Mikael Järvi oder Tero Tiitu machten sich mit dem ersten WM-Titel zu Legenden. Letzterer schoss in der Verlängerung des Finals vor über 15'000 Zuschauern den entscheidenden Treffer.

Mit dabei waren neben Nykky auch Esa Jussila und Jani Kukkola. Der heutige Wiler-Captain Tatu Väänänen musste sich die Spiele von zu Hause aus ansehen, weil er sich kurz vor dem Start zur WM verletzte. Im Video der Woche blicken die vier Finnen auf ihre Erlebnisse in Prag zurück.

Wer beabsichtigt, bald der Unihockey-WM in Prag (1. bis 9. Dezember) einen Besuch abzustatten, der sollte sich unbedingt unser(e) Video(s) der Woche anschauen. Der perfekte WM-Reiseführer
In weniger als zwei Monaten geht es in Prag mit der Männer-Weltmeisterschaft los. Vor zehn Jahren ging die WM schon einmal in Tschechiens Hauptstadt über die Bühne. Auch... "Dieses Playstation-Feeling"
Durch die auf diese Saison eingeführte neue Regel beim Penalty, wird die Ausführung eines Strafstosses wesentlich vielfältiger. Nach und nach merken die Spieler und... Die neuen Möglichkeiten

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen73:3524
2.Grasshopper Club Zürich51:2523
3.Floorball Köniz58:4621
4.UHC Alligator Malans52:4018
5.UHC Uster53:5018
6.Zug United72:6515
7.Tigers Langnau52:5815
8.Chur Unihockey54:6113
9.HC Rychenberg Winterthur51:7310
10.Waldkirch-St. Gallen43:618
11.UHC Thun48:687
12.Kloten-Dietlikon Jets46:715
1.piranha chur63:1824
2.Skorpion Emmental Zollbrück45:2619
3.Kloten-Dietlikon Jets46:2518
4.Wizards Bern Burgdorf49:2317
5.Unihockey Berner Oberland42:2615
6.UHC Laupen ZH26:3912
7.R.A. Rychenberg Winterthur21:476
8.Zug United20:486
9.Aergera Giffers23:592
10.UH Red Lions Frauenfeld14:381
1.Unihockey Basel Regio65:4125
2.Ad Astra Sarnen63:4424
3.Floorball Thurgau68:4921
4.Ticino Unihockey60:4821
5.Regazzi Verbano UH Gordola58:5218
6.I. M. Davos-Klosters60:5415
7.Unihockey Langenthal Aarwangen52:6315
8.UHC Sarganserland52:5214
9.RD March-Höfe Altendorf47:669
10.Pfannenstiel Egg42:556
11.Floorball Fribourg37:566
12.UHC Grünenmatt42:666
1.FB Riders DBR40:3120
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf36:2718
3.SU Mendrisiotto40:2317
4.Waldkirch-St. Gallen40:2616
5.Unihockey Basel Regio47:3612
6.UH Appenzell35:3011
7.UH Lejon Zäziwil38:4310
8.Floorball Uri23:346
9.UC Yverdon23:366
10.UHC Trimbach24:604

Quicklinks