08.
09.
Video | Autor: Güngerich Etienne

Video der Woche

Auch das Regelwerk musste über den Sommer einige Änderungen über sich ergehen lassen. Damit für den Saisonstart alle auf dem neusten Stand sind, präsentieren wir sie euch in unserem Video der Woche. Die Saison kann beginnen!

Video der Woche Wer sich beim Bully nicht korrekt verhält wird mit einem Freistoss bestraft. (Bild: Printscreen)

Fast jährlich kommt es zu kleinen Änderungen im Unihockey-Regelwerk. Auf die Saison 2018/2019 gibt es doch die eine oder andere ziemlich wichtige. So gehört etwa die Doppelbestrafung mit Strafe und Penalty der Vergangenheit an. Und beim Penalty stehen den Spielern nun mehr Möglichkeiten offen. Das Wichtigste in Kürze:

- Bully: neu wird ein Spieler beim Bully nicht mehr weggeschickt, wenn er sich nicht korrekt verhält. Es kommt direkt zu einem Freischlag gegen das fehlbare Team.
- Doppelbestrafung: Vergehen die eine klare Torchance verhinderten, wurden bis anhin mit einem Penalty und einer 2-Minuten-Strafe (sofern der Penalty nicht erfolgreich war) geahndet. Neu gibt es entweder nur noch eine Strafe oder einen Penalty.
- Spielverzögerung: verschleppt ein Team das Spiel absichtlich, kann der Schiedsrichter eingreifen. Er tut dies aber nur in absoluten Extremfällen.
- Penalty: der Ball muss nicht mehr kontinuierlich nach vorne laufen. Er kann nun auch zurückgezogen werden, sofern sich der Spieler in der Vorwärtsbewegung befindet.
- Bodenspiel: eine 2-Minuten-Strafe kann nun auch ausgesprochen werden, wenn man den Ball nicht berührt. In den Gegenspieler hineinhechten oder sich vor ihm an den Boden legen, wird also bestraft.

Im von swiss unihockey produzierten Video werden alle Änderungen im Detail erklärt.

 

Noch gut elf Wochen dauert es, bis in Prag die WM der Männer gestartet wird. Nach 1998 und 2008 sind es die dritten interkontinentalen Titelkämpfe in der tschechischen... Video der Woche
Für alle, die gerade in den Sommerferien sind oder diese noch vor sich haben: Auch am Meer kann sauberes Zweikampfverhalten trainiert werden. Auch wenn in diesem... Sauber gecheckt
Während sich die einheimischen Unihockeyspieler langsam wieder in die Turnhallen begeben, haben wir bisher unbekannte Formen von Hockey entdeckt - im Schnee, auf Seife (!)... (Uni-) Hockey in allen Aggregatzuständen

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen16:76
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.HC Rychenberg Winterthur8:123
9.UHC Thun9:122
10.Kloten-Dietlikon Jets6:131
11.Floorball Köniz7:120
12.Chur Unihockey7:130
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks