10.
06.
2023
Champions Cup | Autor: Güngerich Etienne

Neuausrichtung des Champions Cups

Kommende Saison wird der Champions Cup erstmals mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Mit dabei sind jeweils die Meister und Cupsieger der Top-4-Nationen. Die Schweizer Vertreter treffen in der ersten Runde auf tschechische Teams.

Neuausrichtung des Champions Cups Philipp Affolter sorgte bei Wilers letzter Teilnahme am Champions Cup für Furore. (Bild: IFF)

Der internationale Unihockeyverband (IFF) unterzieht den Champions Cup einer Schönheitskur. Statt wie bisher jeweils vier Teams, wird das Teilnehmerfeld bei den Männern und Frauen auf je acht Vereine aufgestockt. Neben den Meistern dürfen künftig auch die Cupsieger der Top-4-Nationen am Turnier teilnehmen. Dieses wird nicht mehr wie bis anhin an einem Wochenende am selben Ort ausgetragen, sondern in einem K.O.-System.

Für die Viertel- und Halbfinals werden die Vertreter aus Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz in eine North (Schweden und Finnland) und South Division (Schweiz und Tschechien) eingeteilt. Die Duelle werden in einem Hin- und Rückspiel ausgetragen, wobei in den Divisionen der Austragungsort derselbe sein kann. Die Spiele können dabei auch unentschieden enden und das kummulierte Torverhältnis spielt keine Rolle. Anders gesagt: gewinnen beide Teams je einmal nach 60 Minuten oder enden beide Spiele unentschieden, gibt es eine 10-minütige Verlängerung (Sudden Death) und eventuell ein Penaltyschiessen.

Bereits sind die Viertelfinal-Paarungen, die im September ausgetragen werden, bekannt. Während die Schweizer Frauenteams Kloten-Dietlikon Jets und Zug United Vitkovice und FBC Ostrava auf zwei Vereine aus Ostrava treffen, bekommen es Wiler-Ersigen und Floorball Köniz mit zwei Prager Vereinen zu tun.

Champions Cup Viertelfinals, Frauen:

North Division:

Thorengruppen IBK (SWE) - Classic Tampere (FIN)
TPS Turku (FIN) - Pixbo Wallenstam IBK (SWE)

South Divison:

1.SC Vitkovice (CZE) - Zug United (SUI)
Kloten-Dietlikon Jets (SUI) - FBC Ostrava (CZE)


Champions Cup Viertelfinals, Männer:

North Divison:

Strovreta IBK (SWE) - Classic Tampere (FIN)
TPS Turku (FIN) - IBF Falun (SWE)

South Division :

Tatran Stresovice (CZE) - Floorball Köniz (SUI)
SV Wiler-Ersigen (SUI) - FbS Bohemians (CZE)

 

Nachdem die Meisterschaft in allen vier Top-Ligen entschieden ist, sind auch die 16 teilnehmenden Teams bekannt, die um den Champions Cup 2025 spielen werden. Aus der Schweiz... Alle Champions-Cup-Teilnehmer bekannt
Tatran Stresovice gewinnt den Champions Cup der Männer und ist als erstes tschechisches Team die beste europäische Clubmannschaft. Im Final in Prag liegt der tschechische... Tatran gewinnt den Champions Cup!
Der Gewinner des Champions Cups bei den Frauen heisst Team Thorengruppen. Das Starensemble aus Umea gewinnt den Final in der Wallenstam Arena knapp mit 4:3. Thorengruppen gewinnt Champions Cup erneut
Am Freitag und Samstag werden die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Champions Cups ermittelt. Bei den Frauen empfängt Pixbo Wallenstam das Team Thorengruppen zu... Wer beerbt Storvreta und Thorengruppen?

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks