17.
11.
2023
CH Cup Männer | Autor: Streiter Constantin

Doppelter Spitzenkampf nach Cuprunde

Bei den Männern kommt es am Sonntag zu zwei Direktduellen unter den vier besten Teams der UPL. Davor steht der Cup-Viertelfinal auf dem Programm: Rychenberg und Basel sind vor heimischen Anhang Favoriten, WaSa und Malans kriegen Besuch einem Spitzenteam.

Doppelter Spitzenkampf nach Cuprunde Gleich mit 9:0 fertigte Rychenberg Chur im Ligaspiel ab. (Bild: Dieter Meierhans)

Das Cup-Märchen des UHC Pfannenstiel geht in die nächste Runde. Nach Siegen gegen die NLB-Teams Lok Reinach und Sarganserland sowie Ligakonkurrent Bülach im Achtelfinal kriegen es die Zürcher Oberländer erstmals im diesjährigen Cup-Wettbewerb mit einem UPL-Team zu tun. Die Reise geht am Samstagabend zu Basel Regio, das in der Liga zuletzt mit Siegen gegen Uster und Köniz sowie einer starken Leistung in Zug Selbstvertrauen tankte. Nun sind die Basler allerdings in der ungewohnten Rolle als klarer Favorit. Die Partie am Rheinknie verpsricht auf jeden Fall Spannung.

Aufgrund der Klassierung in der Ligatabelle sind auch Wiler, Zug und Rychenberg in ihren Viertelfinalspielen zu favorisieren. WaSa, Malans und Chur hoffen auf einen kleinen Coup und den Einzug in den Cup-Halbfinal. Für die Spitzenteams ist die Ausgangslage durchaus pikant, treffen die Top 4 der UPL am Sonntag doch gleich zu zwei Spitzenkämpfen direkt aufeinander. GC ist dabei das einzige Team, das im Cup nicht mehr mit dabei ist - vielleicht ein kleiner Vorteil gegenüber dem HCR, der das Cupspiel aber schon am Freitag bestreitet und somit von mehr Erholung profitiert. Wiler und Zug kämpfen in Zug am Sonntag um die Tabellenführung in der UPL.

Duelle der Tabellennachbarn
Frisch und ausgeruht, da im Cup bereits ausgeschieden, treffen sich Köniz und die Tigers zu einem brisanten Derby in der Weissensteinhalle. Nach dem zweiten Saisonsieg sind die Stadtberner nun punktgleich mit WaSa, liegen aber immer noch unter dem Strich. Die Emmentaler wiederum haben nur vier Punkte Vorsprung auf den neunten Platz. Die beiden letztplatzierten Teams der Liga, Basel und Chur, spielen ebenfalls direkt gegeneinander. Bei einem Sieg mit fünf oder mehr Toren Differenz könnten die Bündner gar die Rote Laterne abgeben, bei einer Niederlage hingegen wären die Chancen auf einen Playoff-Platz schon kurz vor Ende der Hinrunde nur noch klein. Ebenfalls nur zwei Punkte trennen Uster und WaSa, die sich am Sonntag im Buchholz duellieren. Hier können die Zürcher Oberländer das Spiel ohne Zusatzbelastung aus dem Cup in Angriff nehmen, während WaSa am Samstag noch den Cupknüller gegen Wiler spielt.

Zusammengefasst kan man feststellen, dass am Sonntag sämtliche UPL-Teams gegen Konkurrenten spielen, die in der Tabelle maximal zwei Ränge oder vier Punkte entfernt liegen.

 

Mobiliar Unihockey Cup Männer, Viertelfinal

Freitag 17. November
HC Rychenberg Winterthur - Chur Unihockey
19:00 Uhr - Axa Arena Winterthur

Samstag 18. November
Unihockey Basel Regio - UHC Pfannenstiel
17:00 Uhr - Pfaffenholz, Basel

UHC Alligator Malans - Zug United
17:00 Uhr - Sporthalle Lust, Maienfeld

Waldkirch-St. Gallen - SV Wiler-Ersigen
20:00 Uhr - Tal der Demut, St. Gallen

 

UPL Männer, 10. Runde

Sonntag 19. November
Floorball Köniz Bern - Unihockey Tigers Langnau
16:00 Uhr - Sporthallen Weissenstein, Bern

Zug United - SV Wiler-Ersigen
16:00 Uhr - Dreifachsporthalle Kantonsschule, Zug

Unihockey Basel Regio - Chur Unihockey
17:00 Uhr - Pfaffenholz, Basel

Floorball Thurgau - UHC Alligator Malans
17:00 Uhr - Paul Reinhard Halle, Weinfelden

Grasshopper Club Zürich - HC Rychenberg Winterthur
17:00 Uhr - Sporthalle Hardau, Zürich

UHC Uster - Waldkirch-St. Gallen
19:00 Uhr - Buchholz, Uster

 

HCR-Verteidiger Nicola Bischofberger stand lange auf dem Feld, als sein Team mit sechs gegen fünf Feldspielern zwischenzeitlich noch einmal bis auf zwei Tore an Zug United... Bischofberger: "Viel zu wenig bissig"
Der 29-jährige Verteidiger Manuel Staub trug im Cupfinal offensiv und defensiv zum Zuger Titel bei. Er war bereits 2020 beim ersten Zuger Cupsieg mit dabei und erzählt uns... Staub: "Erfahrene Spieler geben dem Team Sicherheit"
Zug United gewinnt den Schweizer Cup bei den Männern. Die Zentralschweizer agieren gradliniger als der Qualisieger, Goalie Nils Schälin und Albin Sjögren mit X Punkten... Abgeklärte Zuger schlagen HCR im Cupfinal
In der Liga sehr gut klassiert, die jüngere Finalbilanz aber enttäuschend - unter diesen Vorzeichen steigen Skorpion Emmental Zollbrück und der HC Rychenberg Winterthur am... Skorps und HCR mit Titelhunger

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks