17.
11.
2019
CH Cup Männer | Autor: Streiter Constantin

Malans eliminiert Wiler im Cup-Krimi

Der Viertelfinal-Knüller zwischen Wiler und Malans wogte hin und her, wobei die Bündner das bessere Ende für sich behielten. Ebenfalls in der Runde der letzten Vier stehen Zug, Rychenberg und Titelverteidiger Langnau.

Malans eliminiert Wiler im Cup-Krimi Nicola Bischofberger im Duell mit Oscar Eriksson-Elfsberg. (Bild: Dieter Meierhans)

Alligator Malans gelang in Kirchberg ein optimales Startdrittel. Schnell und Nylund brachten die Bündner mit einem Doppelschlag in der 5. Minute mit 2:0 in Führung, bis zur ersten Pause fielen keine weiteren Treffer. Im zweiten Drittel riss Wiler das Zepter an sich und traf gleich vier Mal - Sikora, Nico Mutter sowie Doppeltorschütze Pylsy machten aus dem 0:2 ein 4:2. Nun war es wieder an den Gästen, eine Reaktion zu zeigen - und diese kam. Nurmela, Schnell, Nylund und Hartmann drehten das Spiel erneut, doch es blieben noch fünf Minuten zu spielen. Wiler brachte aber nur noch den Anschlusstreffer zum 5:6 zustande und schied nach einem abwechslungsreichen Spiel aus dem Cup aus.

Für die Tigers Langnau ist die Titelverteidigung in diesem Wettbewerb hingegen weiter möglich. Eine Woche vor dem Direktduell in der Meisterschaft trafen die Emmentaler im Viertelfinal auf den UHC Thun. In der aktuellen NLA-Tabelle sind die beiden Teams Tabellennachbarn, im Cup fiel das Verdikt klar mit 10:2 für Langnau aus - wobei mehr als die Häfte aller Tore erst im Schlussdrittel fielen. Thun hielt über weite Strecken gut mit, kassierte am Ende aber dennoch eine zweistellige Niederlage.

Die beiden letzten im Cup vertretenen NLB-Teams mussten im Viertelfinal auswärts antreten. Thurgau hatte eine denkbar kurze Anfahrt zum Derby in der Axa-Arena in Winterthur. Die Gäste konnten in der 10. Minute gar mit 1:0 in Führung gehen, ehe Püntener, Wöcke und Iiskola das Spiel für den A-Club in die gewünschten Bahnen lenkten. Doch auch im zweiten Drittel war zuerst Thurgau erfolgreich, Yannic Fitzi verkürzte auf 2:3, Iiskola traf zwei Minuten später zum 4:2. Mit insgesamt drei Treffern kurz vor bzw. nach der zweiten Pause entschied der HCR das Spiel dann definitiv und setzte sich am Ende mit 9:4 durch.

Noch etwas näher an einer Sensation war Basel Regio beim Gastspiel in Zug. Nach zwei Treffern des Zugers Larsson drehten die Nordwestschweizer die Partie bis zur 29. Minute und lagen mit 4:2 in Führung. Zug vermochte allerdings noch vor der zweiten Drittelspause zu reagieren. Rubi, Furger und erneut Larsson trafen zum 5:4 für die Gastgeber. Die Vorentscheidung fiel schliesslich in der 54. Minute, als Nigg das Skore zum 7:4 ausbaute - am Ende setzten sich die Zentralschweizer 8:6 durch, doch Basel hatte seine Haut teuer verkauft.

 


 

UHC Thun - Tigers Langnau 2:10 (0:1, 1:3, 1:6)
MUR, Thun. 463 Zuschauer. SR Preisig/Schädler.
Tore: 6. T. Gfeller (S. Flühmann) 0:1. 21. Y. Glauser (S. Flühmann) 0:2. 29. D. Simek (J. Rehor) 1:2. 30. M. Mosimann (T. Gfeller) 1:3. 33. T. Gfeller (S. Flühmann) 1:4. 41. Y. Glauser (T. Gfeller) 1:5. 44. J. Guggisberg (R. Mayer) 1:6. 48. Y. Glauser (S. Flühmann) 1:7. 51. K. Widmer (J. Rehor) 2:7. 53. Matt. Steiner (K. Kropf) 2:8. 55. Matt. Steiner (J. Guggisberg) 2:9. 56. T. Gfeller (Y. Glauser) 2:10.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 3mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

SV Wiler-Ersigen - UHC Alligator Malans 5:6 (0:2, 4:0, 1:4)
Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. 451 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 5. J. Schnell 0:1. 5. K. Nylund (R. Buchli) 0:2. 22. R. Sikora (N. Bischofberger) 1:2. 23. N. Mutter (P. Affolter) 2:2. 30. J. Pylsy 3:2. 40. J. Pylsy (M. Louis) 4:2. 43. J. Nurmela (J. Schnell) 4:3. 51. J. Schnell (J. Nurmela) 4:4. 55. K. Nylund (J. Nurmela) 4:5. 55. D. Hartmann (R. Buchli) 4:6. 56. J. Pylsy (T. Väänänen) 5:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

HC Rychenberg Winterthur - Floorball Thurgau 9:4 (3:1, 2:1, 4:2)
AXA Arena, Winterthur. 1087 Zuschauer. SR Brunner/Büschlen.
Tore: 10. J. Hyytiäinen (J. Königshofer) 0:1. 15. N. Püntener 1:1. 16. M. Wöcke 2:1. 18. T. Iiskola (P. Doza) 3:1. 27. Y. Fitzi (J. Königshofer) 3:2. 29. T. Iiskola (P. Doza) 4:2. 39. N. Conrad (L. Conrad) 5:2. 41. D. Keller (M. Wöcke) 6:2. 41. T. Iiskola (P. Doza) 7:2. 46. H. Braillard (D. Keller) 8:2. 49. D. Leuzinger (S. Lienert) 8:3. 51. N. Püntener (N. Schüpbach) 9:3. 59. N. Bötschi (N. Graf) 9:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.

Zug United - Unihockey Basel Regio 8:6 (2:2, 3:2, 3:2)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 120 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 5. A. Larsson (A. Furger) 1:0. 10. A. Larsson (A. Furger) 2:0. 13. A. Spring (P. Mendelin) 2:1. 15. P. Mendelin (A. Spring) 2:2. 22. P. Krähenbühl (J. Pluhar) 2:3. 29. A. Spring (C. Blank) 2:4. 34. Y. Rubi (A. Furger) 3:4. 37. A. Furger (A. Larsson) 4:4. 38. A. Larsson (A. Furger) 5:4. 46. E. Julkunen (T. Mock) 6:4. 54. S. Nigg 7:4. 55. P. Krähenbühl (A. Spring) 7:5. 55. A. Furger (A. Larsson) 8:5. 59. N. Schwob (O. Svatos) 8:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. keine Strafen.

Nachdem der Start des Cup-Wettbewerbs bereits vor einem Monat verschoben werden musste, wird aufgrund der aktuellen Lage die erste Runde noch weiter hinausgeschoben. Geplant... 1. Cup-Runde erneut verschoben
Adrian Furger spielt die beste Saison seiner Karriere. Nach dem Nati-Aufgebot steht der zum Stürmer umfunktionierte Verteidiger erstmals in einem Cupfinal - und will den... "Grind abä und hüü"
Obwohl Alligator Malans diese Saison einige Hochs und Tiefs erlebte, rechnet sich Assistenztrainer Patrick Britt gegen Zug gute Chancen aus. Insbesondere die Erfahrung und das... "Sie werden unser 7. Mann sein"
In den Cupfinals vom Samstag kommt es in der Berner Wankdorfhalle bei den Frauen zum Dauerbrenner zwischen Piranha Chur und den Kloten-Dietlikon Jets. Bei den Männern stellt... Krönt Zug seine Premiere?

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks