15.
09.
2001
CH Cup Männer | Autor: Boesch Klaus

CH-Cup Herren: March-Altendorf im Cup ausgeschieden

Der UHC March-Altendorf hat sich am Samstag nach einer guten Vorstellung ehrenvoll aus dem Schweizer Cup verabschiedet. Gegen das favorisierte NLB-Team Sense Tafers verloren die Märchler mit 1:4. Entschieden wurde die Partie allerdings erst im letzten Drittel.

Die Gäste aus dem Kanton Fribourg begannen sehr druckvoll und kamen bereits mit ihrem ersten Angriff zu einer hundertprozentigen Torchance. Die Märchler Spieler waren in den ersten Minuten vor allem mit Verteidigungsarbeit beschäftigt. Sie überstanden jedoch die erste Druckphase der Fribourger unbeschadet und hatten ihrerseits mit Konterangriffen auch die eine oder andere gefährliche Aktion. Doch die Abwehr von Sense Tafers stand sehr gut, so dass die Märchler nur zu wenigen zwingenden Torchancen kamen. Trotz starkem Übergewicht der Gäste stand es nach zwanzig Minuten immer noch 0:0.

Starke Leistung von Torhüter Scherrer
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kam zuerst March-Altendorf zu zwei guten Torchancen. Dann übernahm aber wieder Sense Tafers das Zepter. Und als sie in der 25. Minute in Überzahl spielen konnten, gingen sie durch ein schön herausgespieltes Tor verdient in Führung. In der Folge gestalten die Märchler die Partie recht ausgeglichen. Eine hervorragende Partie bestritt der Märchler Torhüter Ronny Scherrer. Mit tollen Paraden rettete er seine Mannschaft vor einem noch grösseren Rückstand. Nach zwei Dritteln führte Sense Tafers nur mit 1:0. Im Schlussdrittel bot sich dann March-Altendorf die Möglichkeit, in Überzahl den Ausgleich zu erzielen. Doch es kam anders. In Unterzahl schossen die Gäste das 2:0. Der Anschlusstreffer wenig später durch Silvan Fagagnini liess im Märchler Lager nochmals Hoffnung aufkommen. Doch die Hoffnung war von kurzer Dauer, in der 48. Minute erhöhte Sense Tafers auf 3:1. Die Partie war nun entschieden. Den Märchlern fehlte die Kraft, um diesen Rückstand noch aufzuholen. In der 56. Minute stellte Sense Tafers in doppelter Überzahl das Schlussresultat von 4:1 her. Aufgrund der Spielanteile war der Sieg der Gäste verdient. March-Altendorf schied jedoch ehrenvoll gegen den letztjährigen NLB-Meister aus.


Spieltelegramm:
March-Altendorf (1. Liga) - Sense Tafers (NLB) 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)
MZH Altendorf / SR Brändle/Ziegler

Tore: 25. Burri (Delaquis/Ausschluss Silvan Fagagnini) 0:1, 43. Burri (M. Pürro/Ausschluss Delaquis!) 0:2, 45. Silvan Fagagnini (Florin Fagagnini) 1:2, 48. Schwaller (Lundberg) 1:3, 56. Burri (Lundberg/Ausschlüsse Marty, Tanner) 1:4.

Strafen: 5 x 2 Minuten gegen March-Altendorf, 4 x 2 Minuten gegen Sense Tafers

March-Altendorf: Scherrer; Kuriger, Silvan Fagagnini; Tanner, Marty; Schmucki, Züger, Florin Fagagnini; Bless, Marco Molinari, Hüsler; Sascha Molinari, Küttel, Wyler, Föllmi; Locher.

Sense Tafers: Th. Pürro, Zbinden, Schwaller, Andrey, Burri, Delaquis, Fasel, Haymoz, Hayoz, Portmann, M. Pürro, Schorno, Wälchli, Lundberg, Küenzi, Minder.

maverick

18:40:03
20. 06. 2022
555

maverick

18:40:03
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:39:22
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:39:14
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:39:07
20. 06. 2022
555

maverick

18:38:49
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:38:42
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:38:34
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:54
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:54
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:54
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:53
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:37:52
20. 06. 2022
555
In der zweiten Cup-Runde scheiden vier von zehn involvierten NLB-Vereinen bereits aus. Fribourg verliert gegen Pfanni, Gordola unterliegt den Zuger Highlands und Ticino... NLB-Teams im Cup mit Mühe
GC-Torhüter Pascal Meier blieb im Cupfinal lange Zeit unbezwungen. Im Video-Interview spricht er mit uns über das Finalspiel und seine persönliche Zukunft, die bekanntlich... "Wir konnten unser Spiel durchziehen"
Simon Laubscher war beim 9:3-Sieg über Rychenberg Winterthur mit zwei Toren und zwei Assists der Matchwinner für GC im Cupfinal. Der Solothurner meint, dass der Hunger auf... "Haben uns endlich mal belohnt"
Der Grasshoppers Club Zürich lässt im Cupfinal gegen den HC Rychenberg Winterthur nichts anbrennen und wird für eine starke Leistung mit dem vierten Titel in diesem... GC mit viel Überzeugung

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks