11.
08.
2001
CH Cup Männer | Autor: Boesch Klaus

CH-Cup Herren: Stawi Olten wirft Waldkirch aus dem Schweizercup

Bereits vor der Abreise nach Olten war dem Team von Headcoach Markus Marty eigentlich klar, das man auf eine spielerisch starke wie auch taktisch gut organisierte Mannschaft treffen wird. Das der letztjährige fast Aufsteiger in die NLB Olten die St. Galler aber gleich mit 5:1 (0:0, 1:1, 4:4) abfertigen sollte, damit hat wohl niemand gerechnet.
Der UHC-Wasa versuchte von Beginn weg, das Spiel zu gestalten, was im 1. Drittel auch recht gut gelang. Dem Gegner wurde wenig Raum im Spielaufbau geboten und Wasa war vornehmlich im Ballbesitz. Die Chancen zu einer beruhigenden Führung waren ebenfalls vorhanden. In der 6. Minute verpasste Brunner das 0:1 mit einem guten Schuss knapp über das Tor, 2 Minuten später lenkte Widmer einen Flachschuss von Litscher ebenfalls knapp über das Tor ab. In der 11. Spielminute offenbarte sich den St. Gallern mit der 1. Überzahlsituation des Spiels eine weitere Chance, das Score zu eröffnen, doch Signer und Silvola verfehlten beide aus aussichtsreicher Position. Spätestens nach dem Ablauf der ersten 20 Minuten war allen Beteiligten klar, dass dies alles andere als ein Spaziergang gegen eine Unterklassige Mannschaft wird.

Auch im zweiten Drittel war WASA mehrheitlich im Ballbesitz. Ein Pfostenschuss in der 24. Minute durch Valt war nur einer von vielen Abschlussversuchen. Ein Fehlpass von Bischof ermöglichte dem Heimteam in der 29. Minute das 1:O. Nur fünf Minuten später (34.) gelang den St. Gallern das einzige Tor: Thürlemann traf in Überzahl auf Zuspiel von Brunner zum 1:1. Wasa stürmte dannach weiter auf das Oltner Tor, doch die sehr gut organisierte Abwehr von Stawi lies keinen weiteren Verlusttreffer zu.

3 Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, als Olten einen sehr clever ausgeführten Freistoss zum 2:1 verwertete. Olten zog sich danach völlig in die eigene Zone zurück und wartete nur noch auf Konter. Wasa warf früh alles nach vorn, doch der Aarauer Defensivwall stand. Wurde dieser einmal überwunden, scheiterte man am eigenen Unvermögen. Der in der 52. Minute gefahrene Konter durch Stawi Olten führte prompt zum 3:1. Nur eine Minute später verhängten die Unparteiischen einen sehr strengen Penalty gegen Wasa. Der 1. Ligist liess sich nicht zweimal bitten und erhöhte Matchentscheidend auf 4:1. In der 60. Minute fand der Ball nach einem Befreiungsschlag den Weg ins leere Wasa Tor zum 5:1. Stawi Olten hat diese Partie verdient zu seinen Gunsten entschieden. Die Kompaktheit und Entschlossenheit des 1. Ligisten war beeindruckend. Der UHC-Waldkirch-St. Gallen wird nun in den kommenden Tagen das Sommertraining abschliessen und das Stocktraining in der Halle aufnehmen. Es bleibt den Fürstenländer gewiss noch Zeit, an Substanz bis zum Saisonbeginn Ende September zu zulegen. Nötig ist dies auf alle Fälle.

maverick

18:20:51
20. 06. 2022
555

maverick

18:20:51
20. 06. 2022
555

Andreas Wymann

18:20:20
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:20:10
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:20:02
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:19:54
20. 06. 2022
555

maverick

18:19:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:19:28
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:19:18
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:39
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:39
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:39
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555

jJQaBOcg 88.86.120.109

18:18:38
20. 06. 2022
555
In der zweiten Cup-Runde scheiden vier von zehn involvierten NLB-Vereinen bereits aus. Fribourg verliert gegen Pfanni, Gordola unterliegt den Zuger Highlands und Ticino... NLB-Teams im Cup mit Mühe
GC-Torhüter Pascal Meier blieb im Cupfinal lange Zeit unbezwungen. Im Video-Interview spricht er mit uns über das Finalspiel und seine persönliche Zukunft, die bekanntlich... "Wir konnten unser Spiel durchziehen"
Simon Laubscher war beim 9:3-Sieg über Rychenberg Winterthur mit zwei Toren und zwei Assists der Matchwinner für GC im Cupfinal. Der Solothurner meint, dass der Hunger auf... "Haben uns endlich mal belohnt"
Der Grasshoppers Club Zürich lässt im Cupfinal gegen den HC Rychenberg Winterthur nichts anbrennen und wird für eine starke Leistung mit dem vierten Titel in diesem... GC mit viel Überzeugung

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks