26.
10.
2019
CH Cup Männer | Autor: Güngerich Etienne

Malans dreht umkämpftes Cup-Derby

In echter Derby-Atmosphäre setzten sich die Herrschäftler dank vier Toren von Jarkko Nurmela und einem geschlossenen Aufbäumen im Schlussdrittel verdient durch. Vierzig Minuten lang war die Qualifikation für den Viertelfinal alles andere als gesichert - Chur liess mit einer starken Defensive und viel Leidenschaft die unkonzentriert wirkenden Malanser Bemühungen verpuffen.

Malans dreht umkämpftes Cup-Derby

In der 46. Spielminute erzielte Verteidiger Claudio Flütsch im Churer Slot freistehend den Ausgleich zum 4:4. Es war dies die Torpremiere in der ersten Mannschaft für den jungen Verteidiger und gleichzeitig eine Art Erlösung für die zuvor fahrigen Malanser. Endlich konnte der Ball in den eigenen Reihen behauptet und Chur spielerisch unter Druck gesetzt werden. Eine Folge davon war, dass sich Kevin Nylund in der Offensive energisch durchsetzen konnte und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Das zwingende Powerplay bot einen Lattenknaller von Lukas Veltsmid und anschliessend das Game-winning-Goal durch Jarkko Nurmela. „Wir sind im letzten Drittel mental ins Spiel gewachsen, zuvor hatten wir Mühe, Ball und Gegner zu kontrollieren", meinte der vierfache Torschütze nach dem Spiel.

Das Spiel begann für Malans schlecht, Chur startete mit viel Elan und konnte rasch durch Hyrkkönen in Führung gehen. Die Alligatoren blieben bis zur ersten zusammenhängenden Aktion in der 5. Minute zahm und berechenbar. Dem ersten Tor von Nurmela folgte sogleich das Zweite - die Herrschäftler schienen in der achten Minute im Spiel angekommen zu sein. Schienen, weil sowohl die erste wie auch die dritte Formation keine Mittel gegen die hart und organisiert spielende Churer Defensive fand. Viele Stockfehler und Fehlpässe luden die Hauptstädter immer wieder zu Gegenstössen ein. Torhüter Jonas Wittwer war gefordert. Der Churer Ausgleich fiel in Malanser Unterzahl durch Blomberg und nach der ersten Pause profitierte Stucki von gravierenden Fehlern in der Malanser Defensive. 3:2 stand es nach 24. Minuten, das Momentum lag bei Chur, das die Räume und Passoptionen für die Alligatoren nun noch enger machte. Einzelne Chancen wurden durch den starken Christoph Reich im Churer Tor vereitelt. Als das starke Churer Powerplay in der 29. Minute erneut reüssierte und Malans erstmals mit zwei Toren ins Hintertreffen geriet, war ein Weckruf gefordert. Und dann erwachte das Publikum auch auf Malanser Seite und es entstand ein tolle Derby-Atmosphäre. Als Berry im Powerplay für Nurmelas Anschlusstreffer auflegte war die zweite Pause nicht mehr weit. Und dort wurden offenbar die rechten Worte gefunden. Jarkko Nurmela: „Es war ein hartes Spiel, ein Derby eben. Wir mussten nach 40 Minuten auf die widrigen Umstände reagieren, geduldiger mit dem Ball umgehen. Morgen fahren wir nach Uster - mit einer gestärkten Mentalität nach dem heutigen Sieg."

Das sagt Oscar Lundin zum umkämpften Sieg: „Chur hat gut angefangen und uns etwas unbehaglich gemacht. Aber nach 30 Minuten bekamen wir die Kontrolle über das Spiel. In den letzten 20 Minuten hatte ich das Gefühl, dass Chur zu passiv war und wir über den Ausgang des Spiels entscheiden konnten."


 

Chur Unihockey - UHC Alligator Malans 4:6 (2:2, 2:1, 0:3)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 538 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 1. K. Hyrkkönen (D. Blomberg) 1:0. 5. J. Nurmela (D. Hartmann) 1:1. 8. J. Nurmela (J. Schnell) 1:2. 16. D. Blomberg (K. Hyrkkönen) 2:2. 24. M. Stucki (M. Rieder) 3:2. 29. M. Lehtinen (M. Stucki) 4:2. 35. J. Nurmela (K. Berry) 4:3. 46. C. Flütsch (J. Friolet) 4:4. 48. J. Nurmela (K. Berry) 4:5. 60. D. Hartmann 4:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.
Beste Spieler: Jarkko Nurmela für Alligator Malans, Daniel Sesulka für Chur Unihockey.
Chur Unihockey: Reich; Beeler, Stucki; Sesulka, Jung; Weber, Mettier; Decasper, Bischofberger; Mani, Cavelti, Rieder; Hyrkkönen, Blomberg, Lehtinen; Schlegel, Villiger, Mauro Stingelin; Nico Stingelin, Torri, Amato; Breu.
Alligator Malans: Wittwer; Obrecht, Berry; Gartmann; Tromm; Veltsmid, Camenisch; Friolet, Vetsch, Buchli; Hartmann, Nurmela, Schnell; Eriksson-Elfsberg, Nylund, Nett. Ersatz: Vogt, Meiler, Schmid, Flütsch, Tarnutzer. Verletzt: Thöny, Holenstein, Capatt.

 

Hat Sven Körner Geschichte geschrieben? Im 1/32-Final des Schweizer Cup kam der Goalie des UHC Thun gegen die Visper Lions zu einem 40-minütigen Einsatz als Flügel - und... Ein Goalie auf Abwegen
Am Sonntag gelang Unihockey Bassersdorf Nürensdorf im 1/32-Final des Schweizer Cup eine wahre Sensation. Der 1. Ligist bezwang das NLA-Team Chur Unihockey diskussionslos mit... Ganz: "Haben uns nur noch angelacht"
Die 1/32-Finals im Schweizer Cup haben bei den Männern erste prominente Opfer gefordert. Bassersdorf Nürensdorf kegelte Chur Unihockey aus dem Wettbewerb und Ad Astra Sarnen... Chur und Sarnen scheitern
Nachdem der Start des Cup-Wettbewerbs bereits vor einem Monat verschoben werden musste, wird aufgrund der aktuellen Lage die erste Runde noch weiter hinausgeschoben. Geplant... 1. Cup-Runde erneut verschoben

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks