04.
10.
2021
CH Cup Männer | Autor: UHC Thun

Thun knorzt sich eine Runde weiter

Der UHC Thun knorzt sich im Cup eine Runde weiter und hat gegen den 1. Ligisten Vipers InnerSchwyz bis zum letzten Drittel Mühe.

Am Samstag starten die Berner Oberländer wunschgemäss in den Cup 1/32-Final gegen die Vipers Innerschwyz und gehen dank Alexander Bühler früh in Führung. Danach wird aber schnell klar, dass das Unterfangen für die Thuner in Rothenthurm trotz Klassenunterschieden kein Selbstläufer wird. Die Vipers ziehen sich in die Defensive zurück, lassen die Thuner anrennen und lauern auf Konterchancen. Genau so eine Konterchance können die Gäste kurz vor der ersten Pause nur regelwidrig stoppen - Penalty. Die Vipers gleichen zum 1:1 aus.

Den Schwung nimmt das Heimteam gleich ins zweite Drittel mit. Und weil die Thuner auch noch fehlerhaft und unsicher agieren, steht es plötzlich 3:1 für den Aussenseiter. Zum Glück erkennen die Thuner den Ernst der Lage schnell, können einen Gang höher schalten und finden Lösungen den Vipers-Abwehrriegel zu umspielen. Mischa Zbinden und Nicolas Ammann gleichen die Partie aus, ehe Remo Scheuner in der 33. Minute zum 4:3 trifft. Die Partie ist gedreht!

Im Schlussdrittel lassen die Thuner nichts mehr anbrennen und ziehen dank zwei Toren von Timo Wiedmer auf 6:3 davon. Nun ist bei den Vipers der letzte Widerstand etwas gebrochen. Die Thuner lassen den Ball abgeklärt in den eigenen Reihen zirkulieren und sorgen mit zwei weiteren Toren für den 8:3-Endstand.

Es ist kein Sieg für die Galerie, aber ein wichtiger für die Moral und gleichbedeutend mit dem Einzug in den Cup 1/16-Final.


 

Vipers InnerSchwyz - UHC Thun 3:8 (1:1, 2:3, 0:4)
MZG, Rothenthurm. 100 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 4. A. Bühler (J. Pluhar) 0:1. 20. M. Gwerder 1:1. 21. D. Lüönd (D. Furrer) 2:1. 22. S. Heinzer (P. Koller) 3:1. 23. M. Zbinden (Y. Bärtschi) 3:2. 26. N. Ammann (Ret. Graber) 3:3. 33. R. Scheuner (F. Bach) 3:4. 41. T. Wiedmer (J. Pluhar) 3:5. 50. T. Wiedmer (J. Rehor) 3:6. 60. Y. Zimmermann (T. Wiedmer) 3:7. 60. N. Ammann (Ret. Graber) 3:8. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen
Vipers InnerSchwyz. 2mal 2 Minuten gegen UHC Thun.
UHC Thun mit: J. Eckhardt, M. Weber, Y. Bärtschi, D. Bolliger, P. Wüthrich, Rem. Graber, M. Fankhauser, M. Zbinden, J. Rehor, T. Baumann, N. Ammann, A. Bühler, R. Scheuner, J. Pluhar, J. Würz, F. Bach, Ret. Graber, Y. Zimmermann, E. Garbely, T. Wiedmer
Nicht im Kader: T. Kramer (Militär), A. Wanzenried, K. Widmer, D. Küenzi
Verletzt: J. Saurer

 

GC-Torhüter Pascal Meier blieb im Cupfinal lange Zeit unbezwungen. Im Video-Interview spricht er mit uns über das Finalspiel und seine persönliche Zukunft, die bekanntlich... "Wir konnten unser Spiel durchziehen"
Simon Laubscher war beim 9:3-Sieg über Rychenberg Winterthur mit zwei Toren und zwei Assists der Matchwinner für GC im Cupfinal. Der Solothurner meint, dass der Hunger auf... "Haben uns endlich mal belohnt"
Der Grasshoppers Club Zürich lässt im Cupfinal gegen den HC Rychenberg Winterthur nichts anbrennen und wird für eine starke Leistung mit dem vierten Titel in diesem... GC mit viel Überzeugung
Die Grasshoppers gehen aufgrund des Qualifikationssieges und der mehrfachen Finalteilnahmen in den letzten zehn Jahren als Favorit in den Cupfinal gegen Rychenberg Winterthur.... Mit einer speziellen Vorgeschichte

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks